Posts by Sebastian

    Hi,

    wenn die Schneidmatte sauber ist. Kann man nicht viel falsch machen. Bist du sicher, dass du 0.125 Mylar hast? Gibt auch dickere Folien.

    Ich habe mir für verschiedene Materialien eigene Einstellungen angelegt und unter eigenem Namen gespeichert.

    Schau mal, ob der Plotter wenn er startet auch das Automatikmesser auf 10 stellt (einfach die Klicks mitzählen und schauen, ob die Skala auch 10 anzeigt) du kannst auch mal die Klinge rausnehmen und manuell stellen, um zu sehen ob sie richtig rausfährt und vor allem sauber ist.


    Ansonsten ist das aus der Ferne ohne was zu sehen schwer zu sagen.


    Beste Grüße

    Sebastian

    Hallo zusammen,


    mit einer neuen Klinge und nicht so aufwendigen Schablonen habe ich folgende Einstellwerte:

    Klingentiefe: 9

    Anpressdruck: 27

    Geschwindigkeit: 5

    Durchgänge: 1


    Bei kleinen Schbalonen oder engen und aufwändigen Schnitten verwende ich:

    Klingentiefe: 10

    Anpressdruck: 29

    Geschwindigkeit: 4

    Durchgänge: 1


    Wichtig ist, dass die Schneidmatte immer sauber und unbeschädigt ist.


    Beste Grüße

    Sebastian

    Hallo Christopher,
    willkommen hier im Forum.
    Ich kann dir die Eclipse als Kustom hp-kcs empfehlen. Ein echter Allrounder und mit dem großen Farbtopf für alles gewappnet, bin echt begeistert wie vielseitig die Gun einsetzbar ist, selbst Details sind bis zu einem gewissen Punkt möglich. Düse und Nadel sind für Iwata Verhältnisse recht preiswert und nicht so empfindlich wie die der Highend Guns. Die Eclipse egal in welcher Variante ist eine tolle Airbrush und vom Anfänger bis zum Profi ein hochwertiges, verlässliches Werkzeug.


    Beste Grüße
    Sebastian

    Mit der 0,4er denke ich nicht, mit der 0,8 wird es schwer.
    Ich nutze primär 1,0 und 1,2 da funktioniert es sehr gut. Lediglich Filler ist für die Lackierpistole ungeeignet, da brauch es tatsächlich eine größere Düse und mehr Luft.


    Grüße
    Sebastian

    Sehr schön, vielen Dank. Ich konnte es nicht auf die Farbe zurückführen, aber aufgefallen ist es mir auch. Habe zum Glück nur noch eine, ansonsten Iwata’s.
    Ich habe allerdings ebenfalls festgestellt, dass in diesem Fall die Reinigung mit Aero Clean Rapid Spray (50606) Wunder bewirkt und sich die Anhaftungen fast von selbst auflösen.


    Grüße
    Sebastian

    Schau mal nach Angelus Finisher.
    Die haben eigentlich einen guten Ruf für arbeiten auf Leder, soll wohl auch auf anderen Textilien funktionieren.

    Hallo,


    die LPH80 kann ich nur empfehlen! Eine tolle Gun mit einem sehr feinen Spritzbild. Sie benötigt im Vergleich zu anderen Lackiepistolen nur wenig Luft.
    Damit ist weder der Metallic-Lack noch das 2k Klarlack Finish ein Problem. Ich verwende sie mit einer 1.0 Düse.
    Da die Rute gewisse Witterungsverhältnissen gewachsen sein sollte, vermute ich stark, dass ein 2K Klarlack Finish unumgänglich ist,
    mit der LPH80 bzw. einer Lackierpistole wird dieses im Vergleich zur Dose noch einmal auf eine ganz andere Ebene gehoben!


    Habe mir gerade erst eine neue "Mini-Spinnrute" für Spoons im 1-2gr. Bereich zugelegt, diese ist super weich, hat aber trotzdem ein recht stabilen Blank mit eine guten Aktion.
    Bin gespannt wie die läuft.


    Beste Grüße
    Sebastian

    Tauchen ist ein guter Ansatz, allerdings würde ich es nicht ins Farbbad tauchen (wie bereits festgestellt ergibt das Nasen),
    sondern eher auf einen farbgetränkten "Schwamm" z.B. sehr weicher, feinstrukturierter, saugfähiger Schaumstoff.
    Da könntest du mit der Schablone"auftupfen" und bekommst sogar noch eine individulle Struktur.

    Die Entscheidung ist gefallen!
    Nachdem ich zufällig darauf gestoßen bin, dass ein großer Plotter online Shop, seinen Firmensitz in unmittelbarer Nachbarschaft hat, habe ich mir mal ein bisschen was vorführen lassen und eine sehr eindrucksvolle Beratung genießen dürfen.
    Letztlich wurde es der Silhouette Cameo 4 in Schwarz. Überzeugt haben eigentlich alle vorgestellten Modelle (Brother SDX 1200, Circut Maker, Circut Explorer 2 und eben Silhouette Cameo 4). Das entscheidende Kriterium neben dem Preis, war am Ende die Möglichkeit, Maskierfilm und Schablonenmaterial auch von der Rolle verarbeiten zu können, sowie die leichte und intuitive Bedienbarkeit des Gerätes und der Software.