Posts by Tom83

    Das mit dem Pinsel war nur zum Test. Ich lackiere natürlich sonst nur mit der Airbrushpistole und da hatte ich dann das Problem, dass der Glanzlack keine Haftung hatte und nicht glänzte. Ich habe jetzt nochmals ein Teil zum testen schwarz lackiert und starte damit nochmals einen Versuch mit dem Schmincke Schlusslack. Wenn es dann nichts wird werde ich mir den 2K Klar Glanzlack besorgen und es damit machen.

    Ich kopiere jetzt mal ganz frech mein Post vom ModellTruckForum hier rein, da ich den Tipp bekommen habe, dass mir hier auch weitergeholfen werden kann :) .


    Hallo Liebe Modellbau Gemeinde,


    ich habe ein Problem mit dem hochglänzenden Schlusslack (verwende Schmincke Farben). Ich habe schon ein paar Teile lackiert und da funktionierte eigentlich alles ganz gut, ein paar Teile habe ich mit matten Schlusslack schon fertig (Rahmen, Querstreben, Kotflügel, Tankhalterungen von Scale Art) und da gab es keinerlei Probleme. Leider ist das beim hochglänzenden Schlusslack, für die Teile des Fahrerhauses, nicht der Fall und dieses Problem hindert mich massivst daran, dass ich bei meinem Modell weiter komme (immerhin schon ein paar Monate da ich nur alle heiligen Zeiten mal dazu komme).


    Ich gehe/ging wie folgt vor:
    -schleifen
    -putzen (mit Spülmittel)
    -trocknen lassen
    -Grundierung
    -Grundfarbe = Schwarz
    -Metallic Blau


    Als ich dann wieder Zeit hatte, wagte ich mich an den hochglänzenden Schlusslack und leider ging dann alles schief. 1. der Lack glänzte nicht sondern war matt und 2. ließ sich dieser dann wie eine Haut von den Teilen abziehen. Also alle Teile in die Tonne und neue bestellt, weder Bremsflüssigkeit noch Ofenreiniger konnte meiner Lackierung etwas anhaben, es ließ sich nur der Schlußlack leichter von den Teilen abziehen.


    Und bevor ich mich jetzt wieder an den hochglänzenden Schlusslack ran wage testete ich es an einem Teil um zu sehen ob der Lack überhaupt zum glänzen gebracht werden kann. Da der Schlusslack schon eine Weile rum stand verdünnte ich diesen jetzt ein bisschen und pinselte dieses Teil (welches schon mit metallic Farbe gebrusht wurde) an einer Stelle ein bisschen an und ließ dieses bis zum nächsten Tag trocknen, juhu er glänzte, ließ sich nicht mehr abziehen und polieren konnte ich die Stelle auch.


    Heute habe ich 2 Teile Schlusslack (2 Pipetten voll) mit einem halben Teil Wasser verdünnt und auf ein nicht gebrauchtes Teil aus dem Bausatz mit einem Pinsel aufgetragen und er trocknete glänzend aus. Als ich den gleichen Versuch wieder bei einem von mir schwarz gebrushten Teil machte war da nichts mit Glanz, wieder matt und keine Haftung.


    Ich bin am verzweifeln weil ich nicht weiß was ich falsch mache. Es ist mein erstes Funktionsmodell und ich arbeite jetzt schon das 4. Jahr daran (wie gesagt, ich komme nur sehr, sehr selten zum bauen) und ich will diese Lackierung selber hinkriegen, da ich die anderen Teile auch so hinbekommen habe wie ich mir es vorgestellt habe und Aufgeben gibts nicht (obwohl ich schon öfters daran gedacht habe)! Jetzt muss ich mich wieder motivieren, da ich doch schon einiges investiert habe (Zeit sowie (Lehr)Geld) und ich ein für mich perfektes Modell bauen möchte. Und ich habe bis jetzt mehr Zeit ins bemalen des Modells gesteckt als mit dem bauen und ich will das jetzt unbedingt hinbekommen damit es wieder weiter geht und hoffe, dass mir hier weitergeholfen werden kann.


    P.S.: Falls jemand Interesse an einer kaum benutzten FC-16 Boat and Truck hat bitte melden.


    Vielen Dank im Voraus


    ein bald verzweifelnder Modellbauer


    --------------


    Gestern habe ich wieder ein bereits schwarz lackiertes Teil geopfert und dieses mit der verdünnten Version angepinselt und dort wo ich mit dem Pinsel 2 Schichten Schlusslack aufgetragen habe hält die Oberfläche, sieht zwar scheixxe aus aber ich konnte die Stelle wieder Polieren und der Schlusslack ließ sich nicht mehr mit dem Fingernagel abkratzen. Eine andere Stelle wo nur 1 Schicht aufgetragen wurde war nichts mit polieren oder kratzen, der Lack ging ab. Und die Stelle wo ich den Schlusslack unverdünnt aufgetragen habe war sowieso zum vergessen, egal ob 1 Schicht oder 2 Schichten, hält und glänzt nicht.


    Da dieser Schlusslack schon eine lange Zeit ungenutzt rum stand vermute ich mal, dass es auch daran liegen könnte. Da die verdünnte Version glänzt und hält. Dann ist noch die Frage was ich noch falsch mache? Ist 1,2Bar zu viel Druck beim Brushen? Schicht zu dünn aufgetragen?