Posts by Botpenner

    Danke für die Antworten.
    Hab den Drucker mitlerweile zum laufen bekommen, nach gefühlten 100 x neu installieren..


    Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Gerät, bei mir schneidet er sogar sehr filigrane Sachen aus.


    Mit dem InkScape werde ich mich mal auseindersetzen. Bis jetzt habe ich nur mit Corel Draw und Artcut 2009 gearbeitet

    Hi Leute,
    hab heute meinen HobbyCut Plotter bekommen und wollte ihn testen.
    Hab alles soweit wie nach Anleitung Installiert doch ich bekomme ihn nicht zu laufen.


    Habe erst die Treiber CD eingelegt dann den Treiber installiert und anschließend den Plotter mittels USB kabel an den PC verbunden.
    Der wird auch im Gerätemanger unter COM3 USb-Serial CH340 richtig angezeigt.


    Nun habe ich Artcut 2009 installiert ohne Probleme.
    Programm geöffnet, gewisse Einstellungen vorgenommen, den Plotter hinzugefügt nach Anleitung.


    Hab jetzt zum testen einfach ein paar Buchstaben getippt.


    Dann auf Datei -> schneiden gegangen
    dann unter Verbinden den COM3 anschluss ausgeählt und dann auf schneiden und wiederum COM3 ausgewählt.
    Wenn ich nun starten drücke beim Output to Cut, passiert nichts das Fenster hängt sich einfach auf....



    Weiß jemand wodrann es liegen könnte?
    Bin hilflos, hab alles merhmals erneut installiert genau nach Anleitung, kann den Fehler nicht finden



    /E Kumpel war gerade da mit seinen alten PC, der einen alten COM anschluss am PC hat, da funzt der drucker ohne Probleme, leider habe ich so einen Anschluss nicht an meinen PC,
    deswegen bin ich auf USB angewiesen, das USB Kabel ist auch heile, habe es schon getauscht, entweder ist der Adpater der sicherlich im Gerät verbaut ist kaputt oder eine Grundlegende wichtige Einstellung ist falsch

    Ja 8)
    Trotzdem, würde mich interessieren wieso
    der Hersteller der Blöcke bei einen Acrylmalpapier alle Seiten verklebt und bei einen 4G Papier dann nur eine Seite?
    Liegt das an den unterschiedlichen Dicken, das die Blätter schon gerade bleiben?


    Da 4G ja ein Gewicht von 1360 g/m² haben
    und die NO 4 nur 420g /m²

    ok wenn der Block so Serienmäßig hergestellt wird, darf man sich wohl nicht beschweren.
    Trotzdem doofe Sache, hätte man sich ruich was besseres einfallen lassen können


    Und ja hab gerade geschauht, ist ein Acrylmalpapier ^^
    Weiß ich für die Zukunft bescheid, das ich davon die Finger weglasse

    Also wenn es ein Produktionsfehler ist, gebe ich ihn zurück...
    Das
    Problem beim einzeln Abtrennen ist, dass man sehr schnell in ein
    anderes Blatt schneidet und der Kleber bleibt ja trotzdem an den Rändern
    und sieht unschön aus.
    Zur Not muss man jeden Rand, noch mal dran herschneiden ... Wird die Arbeitsfläche kleiner.
    Aber es ärgert mich, da die Blätter nicht billig sind und man natürlich Qualität erwartet

    Hallo habe jetzt Fotos gemacht.


    Leider kann man die Klebeschicht an den Seiten schlecht erkennen, da sie durchsichtig sind.
    Die klebeschicht geht komplett um den Block und über die ganzen Lagen der 20 Blätter. Jegelich an einer ecke sind 2 cm Klebeschicht weggelassen.
    Habe versucht die Schicht abzureißen, aber keine Chance .


    Einzige möglichkeit die ich sehe ist mit einem Skalpell jedes Blatt einzeln abzutrennen von der Schicht, aber ob das der Sinn davon ist? Deswegen wollte ich fragen ob diese Blöcke
    immer so aufgebaut sind oder ob es sich um ein Produktionsfehler handelt.


    Fotos:


    Hinterseite , an einer stelle habe ich versucht die Klebeschicht abzutrennen, doch keine Chance


    [Blocked Image: http://fs1.directupload.net/images/150623/cwfvbuwc.jpg]


    2. Foto Seitenansicht, die rote linie markiert die Stelle die nicht von einer Klebeschicht betroffen ist


    [Blocked Image: http://fs2.directupload.net/images/150623/pbbjedlb.jpg]


    3. Foto, Vorderansicht, rote Linie markiert wieder die Stelle die nicht von einer Klebeschicht betroffen ist


    [Blocked Image: http://fs1.directupload.net/images/150623/q3qjk2vq.jpg
    4. Foto , Hab eine Nadel zwischen einer Schicht gesteckt, wie man erkennt lassen sich nur die ersten 2 cm der Kante anheben. Wenn man weiter vorann geht, reißt das Papier ein



    Keine Ahnung ob ich zu doof bin, aber wenn das Standart ist bei diesem Block wäre es ein Grund ihn nicht mehr zu kaufen!
    Wenn man jedes Blatt mit einen Skalpell abtrennt bleiben auch immer unschöne Klebereste an den Rändern hängen.


    Bitte um Tipps


    Vielleicht kann sich Airbrush- City mal melden, von Ihm habe ich den Block gekauft.

    Hi hab mir einen Schoellershammer 4G Block zugelegt.
    Nun Frage ich mich wie ihr die Blätter vom Block am besten abbekommt?
    Da die Blätter ja an den Seiten mit so einer Art beschichtung festgeklebt sind.


    Eine Ecke ist frei, hab versucht es vorsichtig anzuheben und mich schritt für schritt weiterzuarbeiten, aber da ist mir auch schon das Blatt gerissen.


    Wie macht ihr das so? muss doch ein Trick geben