Posts by Chris48

    Ich habe dann noch, über den Daumen gepeilt, 2-3 Schichten Farbe aufgetragen. Zwischendurch immer mal 1 Tag Trockenzeit gelassen. Bei jeder Farbschicht Verdünnung und Medium reduziert, die Farbe für das Finish mit etwas Leinöl auf die benötigte Konsistenz eingestellt.
    Alles in allem sind die Farbschichten aber relativ dünn aufgetragen, und ich konnte das Bild dann in der Woche vor dem Termin noch übergeben.


    Gruss
    chris48

    Das ganz fertige Bild ist natürlich das vom Anfang dieses Beitrags :)

    Auf der Untermalung habe ich so weit es mir sinnvoll erschien mit Acryl weitergearbeitet, aber noch keine wirklichen Details angelegt. Diese Malschicht sollte dann richtig durchtrocknen, also war erst mal Feierabend.
    Am nächsten Tag habe ich dann die ersten Ölfarben aufgetragen. In dieser ersten Schicht stelle ich mir die Farben recht dünn ein, mit Terpol und etwas schnelltrocknendem Medium, das enthält Sikkative (Trockenstoffe) und Harze.
    So kann ich auf dieser Farbschicht am nächsten Tag schon ganz gut weiterarbeiten.
    Das Problem in diesem Motiv war auch, das viel Weiss verwendet werden musste, und gerade dieser Farbton enthält wenig trocknende Öle, bei roten Farbtönen ist das ähnlich. Auch da hilft das Medium ganz gut.
    Jetzt gehts dann auch schon in das ein oder andere Detail,

    So, hier jetzt der versprochene kleine Step zum Bild.
    Der ganze Auftrag musste wie vorn schon erwähnt recht fix ausgeführt werden, ich habe mich also mit dem Kunden darauf geeinigt,das ich rechtzeitig bescheid gebe ,sollte das durch die Trockenzeiten gar nicht mehr klappen. Dann hätten wir eine Gutscheinlösung oder etwas in der Art vereinbaren müssen.
    Ich habe also eine fertige Leinwand 50 x 70cm guter Qualität verwendet, um nicht auch noch aufspannen, grundieren und so weiter machen zu müssen. Nach der Vorzeichnung mit einem Aquarellstift in hellgrau habe ich dann mit verdünnter Acrylfarbe untermalt.
    Ich habe hier nicht nur mit Wasser sondern auch mit Acrylmedium verdünnt, damit ich einen stabilen Farbfilm erhalte.
    Die Farbe darf ruhig transparent sein, soll aber gut vermalbar sein und nicht zuuu schnellll trocknen.
    Das ganze ergibt dann die Untermalung in der alle wichtigen Bestandteile des Bildes schon mal angelegt sind.

    Im Ofen trocknen......, das gibt Ärger zuhause glaube ich. Aber im Ernst, das mag die Farbe nicht, Ölmalerei muss von unten nach oben durchtrocknen, also darf die oberste Schicht nicht zu schnell zu sein. Das würde die Wahrscheinlichkeit für Risse stark erhöhen, daher übrigens auch die alte Regel fett auf mager.
    Gruß
    Chris 48

    Ja, der ist goldig. Der Kunde war glücklich, zumal die Geschichte erst wenige Tage vor Weihnachten begann, und Zeit ist bei der Ölmalerei durchaus ein Thema. Nicht das nachher das Geschenkpapier in der Farbe klebt.
    Und anscheinend seid ihr im Moment das einzige Forum, wo ich mal übers Pad was in Funktion kriege. Das ist schon der richtige Weg ein Forum komfortabel zu halten.
    Gruß
    Chris48

    Hallo
    es käme darauf an, welche Art von Fehler aufgetreten ist und ob transparent oder deckend gearbeitet wird,
    einfach mal herzeigen vielleicht
    Grüße
    Chris 48

    Hallo, Hallo,
    ein frohes neues Jahr, und Glückwünsche zum neuen Forum
    Da kriege ich ja zur Not sogar einmal ein Bild vom Pad hochgeladen. Auch wenn ich Umwege über Dropbox nehmen muss.
    Das mit dem kleinen Hundeportrait 50x70cm, Öl auf Leinwand, hat schon einmal geklappt.
    War eine kleine Auftragsarbeit zu Weihnachten.
    Morgen reiche ich mal einen kleinen Step dazu nach,
    Grüße
    chris48

    Ja klar,
    alle die Interesse an einem wöchentlich stattfindenden Kurs haben, rufen mich einfach an und wir gucken mal welcher Tag passt. Zur Zeit könnte ich zum Beispiel noch 2 Plätze am Mittwoch anbieten.
    Uhrzeit wäre 18.30- 21.00 Uhr, einmal die Woche, Kostenpunkt 60,-€monatl..
    Ansonsten ist ein Wochenendworkshop in Planung, Zeitraum Sept./Okt., da gibt es noch kein konkretes Datum,ist aber in Arbeit. Wenn daran Interesse besteht, auch einfach anrufen, dann können wir uns abstimmen.
    Ach so, Ateliernummer ist 02346871858, am besten abends ab 17.00Uhr von Die.-Fr.
    Grüße
    Chris 48

    Die Farben unterscheiden sich von der Bindemitteltechnik. Die Classic nehme ich sehr gern für Shirts u ä., Wicked für Sachen auf Blech und Leinwand oder auch Karton. In die Wicked Serie gehört der Reducer, die Classic verdünne ich mit Wasser. Ich persönlich halte die Wicked Serie für universeller .Es muss auch nicht eine Farbserie mit einem bestimmten Namen sein, lieber mit einem vernünftigen Grundfarbenset anfangen.
    Grüße Chris

    Zuletzt noch etwas Sonne :) hinter die Blätter, und das Gestänge mit Pinsel und Airbrush im Mix hergestellt. Die Seile ebenfalls mit zwei Farben und dem Pinsel angelegt.
    Vorher die Schatten der Seiler etwas weicher mit der Airbrush aufgesetzt.
    Am Ende habe ich noch die Beschriftung aus selbstklebender Papiermaske geschnitten und Signalweiss eingelegt. Nach zweiter Maske und Konturenschnitt mit Rot, und fertig für den Klarlack :)
    Grüsse Chris

    Nach Anlage heller Grundfarben für den Untergrund folgt die Ausarbeitung im "Blechbereich" und später dann auch im Bereich der Blätter, das beginnt etwas abstrakt mit dem Himmel, vor den ich die dunkelsten Schatten lege. Das Motiv wird dann von dunkel nach hell weiter ausgearbeitet.
    Das geht natürlich nur mit deckenden Farben auf diese Weise.