Posts by airenzo

    Hey - ho wenn sieht man denn hier mal wieder?!


    Cool das es Dich noch gibt und Du wieder Zeit gefunden hast uns an Deiner Kunst (auch solche Test gehören dazu wie wir wissen) teilhaben zu lassen.


    Echt klasse und verständlich geschrieben und sehr saubere Bilder.


    Danke Dir.



    In eigener Sache:
    Hast Du reiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin zufällig :) auch schon mal einen Klarlack darüber geschossen?


    Ich denk ja schon wieder ein Ticken (für mich) weiter in Richtung Custompainting ;)


    Wünsche Dir ein schönes Wochenende.


    Ciao Enzo

    Hi Manuel,


    ich kann da Thomas nur beistimmen.
    Bei Rauch ist es wichtig sehr dünn zu arbeiten und dann auch sehr viel freihand.
    Ein paar scharfe Kanten braucht man, aber diese gilt es dann z.B. freihändig weiterzuführen und dann sich auflösen zu lassen.


    Gib doch mal bei Google oder bing in der Bildersuche den Begriff "Rauch" ein. Dort erhältst Du sehr viele gute Referenzbilder an denen Du Dich orientieren kannst.


    Konzentrier dich mal bei diesen Bildern auf eine Kante und verfolge ihren Verlauf.
    Dann siehst Du was ich meine.


    Ciao Enzo :)

    Danke Euch.


    Das Fell ist natürlich in mehrschichtiger Fleißarbeit entstanden. Radierer, Stahlwolle, Schleifvlies, Klinge ach ja, etwas Farbe zwischendurch mit der Gun durfte natürlich nicht fehlen.


    :)

    Hi Leute,


    nach längerer Pause auch mal wieder ein Bild von mir.


    Ein Luchs in monochromer Technik und Grünen Augen.


    Farben von Createx aus der Illustration Serie auf Yupo Papier.


    Guten Abend,


    ich kenne die Hansa Pistolen aus meiner Anfangszeit (doch schon 34 Jahre her). Da gab es mehr oder weniger drei Modelle von (iwata, Hansa und Richpen (heute Rich)), die alle untereinander nahezu identisch waren.


    Dein Modell kenne ich nun nicht, aber auf Grund des Bedienhebels erkannt man sofort, dass Harder und Steenbeck da die Finger mit drin haben.
    Daher ist es mit Sicherheit eine vernünftig und überlegt ausgearbeitete Gun.


    Das Spritzbild ist sehr gleichmäßig und sieht aufs Erste nicht schlecht aus. Jedoch für gewöhnlich sprüht man vorwiegend Flächig (ja auch im Detailbereich).
    Daher finde ich es immer amüsant, wenn man anhand von Liniengebilden oder Texten zeigt wie gut eine Gun ist. (Ist jetzt allgemein angemerkt und nicht nur auf dich bezogen ;) )


    Zum Thema China Guns: Wenn man sie ein wenig nacharbeitet, kann man mit diesen auch sehr gute Arbeiten vollbringen. In einem leider nicht mehr existierenden Forum, gab es ein Mitglied aus Griechenland.
    Dieses Mitglied hat wahrhaftig geniale Arbeiten im Custombereich mit diesen Guns erzielt.


    Kurzum, es ist nicht immer wichtig von welchem Hersteller das Werkzeug ist, was man nutzt! Sondern eher wie gut man gelernt hat mit dem zur Verfügung stehendem Werkzeug zu arbeiten.


    Somit hau rein, lern Deine Gun kennen und rechne zu Anfangs mit einigen Rückschlägen. Diese sind völlig normal und sind kein Grund das Werkzeug (sprich die Gun) gleich zurückzuschicken.


    Denn glaub mir, es liegt nicht an der Gun. Denn diese funktioniert nicht von alleine.


    In diesem Sinne, bin schon gespannt auf deine ersten Werke.


    Schönen Abend noch.


    Ciao Enzo

    Createx Illus kannst Du mit dem High Pefrormance W500 oder 4012 verdünnen. Ebenso geht Wasser ob destilliert oder nicht ist egal.


    Oder Du nutzt das Transparent Base


    Ciao Enzo

    Einen Spiegelreflexaufsatz für mein Note 3 habe ich noch nicht gefunden. Und da man die Bilder auch noch editieren (verkleinern) muss, geht ja auch noch einiges an Qualität drauf.


    ;)
    Ciao Enzo

    Hi Leute,


    hier das fertige Werk.
    Farben CREATEX Illustration Colors,
    Schmincke Pearls und Cameleon Farben


    Gun: iwata Eclipse CS, iwata CM - SB2, Harder und Steenbeck Colani


    Zeitaufwand: 8 Stunden (auf ich meine es waren 5 Tage verteilt)