andere reinugungsflüssigkeit... frage?????

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spritzpistolen niemals länger in Reinigungslösung legen!

      :D Hallo auch,
      das Problem ist, das in jeder Reinigungslösung Ionen, also Teilchen die elektrische Ladungen transportieren, enthalten sind. Wenn also verschiedene Metalle (Düse und Behälter des Ultraschalls oder andere Pistolenteile) über so eine Lösung verbunden sind, dann wird das unedle Metall reduziert und das edle oxidiert. Das bedeutet das eine löst sich auf und das andere bekommt eine Metalloxydschicht. Beides ist für eine Pistole doof. Unterschiedliche Metalle haben unterschiedliche Elektronegativitäten. Je größer der Unterschied ist, desto schneller wird oxidiert.
      Also niemals Spritzpistole oder Teile längere Zeit in eine Reinigungslösung mit legen. Hansa kann da nix für, passiert mit ziehmlich allen Metallen.
      Grüsse Ulrich
    • Hallo...

      Ich verwende vorzugsweise Spiritus.
      Früher isopropanol doch der wird auf Dauer ganz schön teuer.
      Die Reinigungskraft von Spiritus ist unschlagbar.
      Ich verwende verschiedene Airbrushfarben Fabrikate und bekomme
      mit Spiritus alles leicht und gründlich sauber.
      Dichtungen werden nur angegriffen wenn man den Spiritus zu lange einwirken lässt.
      Die Dichtungen an meinen Pistolen jedenfalls sind alle O.K.
      nu.. habe ja meist auch Teflon Dichtungen ;)
      Grüße
      Paco

      --------------------
      illustrArte.de
    • Reinigung der Spritzapparate mit Spiritus

      Spiritus, also Alkohol funktioniert zum Reinigen, hat aber den Nachteil, das alle Schmierstoffe mit gelöst werden. Damit eine Spritzpistole angenehm läuft, sollte man ein Haftöl in kleinen Mengen auf die Gewinde und Gleitstellen geben. Überschüssiges Haftöl abreiben und es bleibt ein Gleitfilm übrig, der auch genau dort bleibt wo er hin soll. Es sollte natürlich kein Öl in den Luftstrom gelangen.
      Airbrushreiniger haben mehrere Funktionen, neben dem lösen von Farbresten bildet ein guter Reiniger mit seinen seifigen Bestandteilen einen Film, der das neuverschmutzen verzögert.
      Also mit Alkohol alles aus der Spritzpistole zu entfernen ist für eine angenehme Funktion nicht die beste Lösung.
      Hollaröduliö, sagt Ulrich aus dem sonnigen Suderburg
      :wink:
    • HAllo zusammen.



      Ich habe ebenfalls eine Düse, die im Ultraschallbad war und dabei oxidiert ist. Wohlgemerkt, nicht drin liegen gelassen, lediglich 3-4 mal das Programm gestartet (Dauer etwa 5 min) und danach war die Düse leicht angelaufen.

      Alle anderen Teile nicht. Nur die Düse der Infinity.

      Ich selbst reinige meine Guns (Iwata Revolution und Infinity 2in1) mit dem Airbrush reiniger von Conrad, welchen ich mit Wasser etwa 1:1 verdünne, suche aber noch eine Alternative und werde es mit Spiritus testen.

      Farben verwende ich meist Schmincke und Creatix Wicked.



      LG

      Günnie
      Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt
    • Hallo Günni,

      was hast Du denn in das Ultraschallbad für eine Reinigungsflüssigkeit getan? Den Schmincke-Cleaner?

      Schmincke und Hansa Farben lassen sich mit alkoholischen Reinigern säubern - natürlich auch mit Spiritus. Createx Farben am besten mit dem Createx Cleaner. Bei ganz hartnäckigen Verschmutzungen den Createx Restorer verwenden. Der Schmicken und Hansa Cleaner sowie Alkohol bringen bei den Createx Farben nix, bzw. auf Alkohol flock die Createx Farbe.

      Gruß aus der ASBS-Redaktion,

      Roger
    • Also Schmincke und Hansa Pro Color gehen prima zu säubern mit Fensterreiniger und Spiritus. Wobei der Fensterreiniger für den Zwischendurchfarbwechsel optimla ist. Eine Komplettreinigung mach ich, nach dem ich kurz mit Fensterreiniger durchgespült habe, mit Brennspiritus.

      Die Createx Wicked mache ich immer mit Spiritus. (Den Reiniger davon habe ich allerdings nicht)

      Gruß Daniel
    • Roger, ich hatte etwas Ultraschallreiniger hinzugegeben. Hab den bei uns in der Firma mitgenommen. Dort benutzen wir ihn ebenfalls für Düsen (Sprühdüsen für Suspensionen mit ca. 500-800 l Durchfluß ), allerdings haben die andere Dimensionen.

      Das Metall dieser Düsen ist ebenfalls sehr hochwertig und dort greift der zugegebne Reiniger das Metall nicht an.

      Habe auch die Dosierung des Reinigers eingehalten (ca. 2%) und alle anderen Metallteile der Brush wurden auch nicht angegriffen.

      Die Düse ist nicht defekt, sie ist lediglich schwach kupferfarben angelaufen...



      LG

      Günnie
      Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt
    • Wenn ich mit normalen Airbrushfarben ( Illu color, Molotow oder Schmincke) gearbeitet habe lege ich die Gun ins Unltraschall und geb flüsige Handseife mit dazu. 2-3 mal laufen lassen und die Farbreste lassen sich gut mit Wattestäbchen und Zewa entfernen. Nur für die kleinen , engen stellen nehm ich dann Dentalbürstchen dazu.

      Bei Molotowpremium nehm ich Verdünnung zum reinigen und leg sie danach nochmal ins Wasserbad.

      Gruß Stefan
      Ich freue mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue regnet es auch.
      *Karl Valentin*

      onpage-consulting.de / www.airbrush-index.de
    • Gut für die Reinigung ist auch Sterilium oder sonstiges Desinfektionsmittel. Es riecht dann halt ein wenig wie im Krankenhaus oder beim Arzt. Wer Verbindungen zum Pflegepersonal hat, kann abgelaufenes günstig erwerben. Es ist mit Alkohol und fettet auch minimal zurück.

      Ansonsten nutze ich den Reiniger von Schmincke, funktioniert gut.

      Gruss Purity