Airbrush Tattoo

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Airbrush Tattoo

      Hallo,

      ich würde mich gerne Nebenberuflich mit Airbrush Tattoo selbständig machen.
      Nun meine Frage, muss ich da irgendwelche gesetzlichen Bestimmungen beachten, muss ich mir was vom Kunden unterschreiben lassen oder reicht einfach nur der Gewerbeschein.
      Danke
    • Hallo Zwergl,

      gerade die Airbrush-Tattoo-Technik ist sicherlich eine gute Möglichkeit für einen Nebenverdienst. Ob Du nun für Deine Vorhaben eine Gewerbeschein benötigst und was alles steuerlich zu bedenken ist (es soll ja auch etwas übrig bleiben) erfährst Du am besten von Deinem/einem Steuerberater. Die erste Beratung ist da meist immer kostenlos.

      Aber wenn Du halt Geld einnimmst ist ein Gewerbeschein sicherlich meist der erste Gang. Also gesetzliche Bestimmungen gibt es da nicht - das ist dem dem Beauty-Bereich immer ein wenig "wischi-waschi". Es kann sich ja auch jede rmit einem Nail-Art Studio selbständigmachen und das Zertifikat kommt von EBAY. Das kontrolliert in dem Sinne ja auch keiner.

      Du solltest aber schon darauf achten mit welchen Farben Du arbeitest und evtl. vom Hersteller ein Datenblatt mit Inhaltsstofen bekommen. Verwende getestete Farben damit Du in der Hinsicht einigermaßen sicher bist. Wenn es dermatologisch und FDA getestete Farben sind, is die Gefahr ja nun wirklich gering, das es da zu einer Reaktion auf dem Körper kommt.

      Also dann mal Feuer frei - äh auf die Plätze Tattoo los...

      Gruß,

      Roger
    • Hallo,
      das mit dem Gewerbeschein und Steuern und so hab ich schon klar.

      Mir hatte nur jemand erzählt das ich das nicht so ohne weiters ausführen darf und und ichgesetzliche Bestimmungen einhalten muss.

      Danke das du mir geantwortet hast, somit werde ich mich dann mal auf die Sache vorbereiten das ich dann loslegen kann.

      Danke dir noch mal. :D
    • DIe Preise einer Gewerbeanmeldung sind von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Die erste vor fast 20 Jahren hat in der Kleinstadt 5 DM gekostet. Hier in Hamburg liegt es momentan glaub eich bei 20 Euro !?!?

      Die Anmeldegebühr für ein Gewerbeschein ist der geringste Aufwand. Alles andere sollte aber auch bedacht werden. Infos dazu findest Du auch in unserer ASBS Professional Serie in den vergangenen Ausgaben.

      Gruß,

      Roger
    • Ich kramm mal ein altes Thema wieder hervor .

      Obwohl ich letztes Jahr wenig gemacht habe, hab ich mich dieses Jahr dazu entschlossen Sicherheitshalber eine Steuernummer zu beantragen als freischaffender Künstler. Hatte mich aber vorher durch gelesen was der Unterschied ist zwieschen Kuns und Dienstleistung .
      Beim Finanzamt , sagte man mir aber wenn ich Tattoos machen will brauche ich nicht unbedingt ein Gewerbe , da dies Kuns am Körper des Menschen ist.
      Es kommt also auch offensichtlich auf das Finanzamt an wie es die Sache sieht.
      Werde aber zur aller Sicherheit denoch ein gang zum Gewerbeamt machen machen.

      Gruß Stefan
      Ich freue mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue regnet es auch.
      *Karl Valentin*

      onpage-consulting.de / www.airbrush-index.de