Glasplatte vorbereiten

  • Moin moin,

    meine Freundin möchte, dass ich eine Herdabdeckplatte aus Glas verschönere.

    Da werde ich ein paar fette Flames anbringen.

    Plan ist, zu Grundieren, der Untergrund wird schwarz und wahrscheinlich brauche ich noch ein paar schöne Candy-Farbtöne, Gelb, Rot und Gold.

    Die Frage ist nun, wie ich das Glas am besten angeschliffen bekomme, da benötige ich doch bestimmt gutes Schleifpapier mit viel Diamantkorunden !?

    Ich habe Versuche mit "normalem" Schleifpapier gemacht, nicht zu grob gekörnt, da geht aber recht wenig.

    Hat jemand Erfahrung im Anschleifen von Glas?

    Lieber Gruss von Wolfgang

  • Anschleifen tu ich da garnix.. wobei man es machen kann. Nimm den UVLS Clear als Grundierung.. dann geht das so. allerdings solltest du dabei penibel darauf achten das der Untergrund absolut Fettfrei ist.... Ganz wichtig: Die Platten dann anschließend rundherum klarlackversiegeln..


    Gruß, Thomas

  • Danke, hab's gegoogelt, von createx.

    Nach dem Primern werde ich dann schwarz opak drübersprühen...

    Habt Ihr Erfahrungen mit der createx candy-serie?

    Ich habe da bei airbrush 4 you 4 Töne schon im Warenkorb, dann packe ich den Primer gleich mit hinein.

    Ich habe aber mit den candy-Farben noch keine Erfahrung, ob die auch für .5er Nadel und ca. 3 bar geschaffen sind, wie die opak-Serie? Habe mich ja fast auf hansa pro color eingeschossen.

    Wolfgang

  • die Candyfarben sind praktisch noch transparenter als transparent.

    Du musst mit weiß oder besser silber vorlegen, auf schwarz siehst du nichts.

    Candys sind echt noch mal ein extraThema für sich, ich bin da selber noch am testen.


    Gruß Dennis

  • Danke Dennis,

    auf den schwarzen Untergrund werden die Flames anschliessend mit opak weiss gesprüht, candy kommt dann darauf.

    Mit weiss wird danach immer wieder angerissen.

    Das sollte so passen, normale transparente Farben sprühe ich auch nicht auf schwarz, da gebe ich Dir natürlich Recht.

  • So, nun geht's los, die Platte ist schön mit UVLS vorbehandelt, Schleifen brachte nicht wirklich viel.

    Der Untergrund ist schon sehr schön seidig schwarz vorbehandelt.

    Somit ist dieses Thema erst einmal abgeschlossen, vielen Dank für die Tipps.


    Mit candy- nennen wir es einmal -Lasuren habe ich ja nun auch schon experimentiert, zusammen mit 4030 oder 4050 und 4012'er oder auch 4011'er Reducer kriege ich mittlerweile alles in schönem feinen Strahl durch die 0.2 er Düse, ob Lasur, oder auch die fetten createx opaks.

    Am Strahl wird es nicht liegen, weiter mache ich in "laufende Projekte"


    Yippy au weh, Schweinebacke.

    Wolfgang

  • Moin Horst,

    Radieren ist glatt noch eine mögliche Option, die ich verfolgen kann.

    Ansonsten werde ich mich darauf konzentrieren, durch mehrere Lasuren möglichst viel Tiefe und letztlich eine maximal feine und glatte Oberflächenstruktur zu erarbeiten.

    Was die Vorarbeit bezüglich der Haftung betrifft, so bin ich sehr zufrieden.

    Gruss Wolfgang

  • oder, soeben bei mir frisch eingetroffen

    Metallic ohne Farbe, damit werde ich in kürze mal rumexperimentieren

    ich wollte das mal direkt in Candy einmischen, mal schauen wie das dann kommtX/


    Gruß Dennis