Herr Der Ringe

  • Dennis:


    Ich bin mir nicht sicher ob ich Dich richtig verstehe:

    Also ich denke, daß die bisher gesprühten Charaktere wohl zu 99% so bleiben wie sie jetzt sind.

    Natürlich mache ich noch minimale Anpassungen wenn mir noch etwas auffällt, das geändert

    werden sollte, weil die Ähnlichkeit nicht so recht passt.

    Oder nachdem der Hintergrund beziehungsweise das Drumherum fertig ist mache ich noch

    Kleinigkeiten um alle Figuren noch etwas mehr miteinander in Einklang zu bringen.

    Allerdings werden wohl keine Details mehr dazukommen, da ich mich handwerklich nicht in der

    Lage sehe noch viel Positives herauszuholen.

    Die Leinwandgröße ist natürlich schon ganz ordentlich, allerdings werden ja noch gut vier Figuren

    und einiges an Hintergrund hinzukommen bis es fertig ist.

    Wenn ich mir Arwen´s Kopf zum Beispiel nehme ist der halt auch nur so groß wie zwei 1,-€ Münzen

    und somit dann auch nicht mehr so riesig.

    Ursprünglich wollte ich ja auch viel mehr Figuren einbauen, habe es dann aber von zwanzig auf zwölf "eingedampft" da sonst für viele zu wenig Platz gewesen wäre um noch Details herauszuarbeiten.

    Für Verbesserungsvorschläge bin ich aber immer offen, sofern ich mich in der Lage sehe sie auch

    umzusetzen.


    Viele Grüße

    Kai

  • hallo Kai


    ich meine schon Korrekturen / Nachbesserungen.

    Es ist aber ja so das ich nur das Foto auf Bildschirm sehe. Im Original kann einiges ganz anders wirken.

    Und es ist noch nicht fertig, ich hab da insgesamt an die Größe von dem Bild gedacht, da könnte ja einiges eher auffallen.

    Allerdings die Hand von Liv Tyler dürfte auch auf dem Original etwas unproportional aussehen.

    Insgesamt aber allerbest :thumbup:


    Gruß Dennis

  • Du hast absolut recht. Die Hände wirken etwas "prankenartig". Das ist mir schon aufgefallen

    während ich noch daran gearbeitet habe. Das Gesicht ist eigentlich auch noch verbesserungswürdig.

    Leider ist es so, daß ich alles, was bereits zu dunkel geworden ist, nicht so einfach mit Weiß

    aufhellen kann, da es sonst zu einer Farbtonverschiebung innerhalb des Schwarz in Richtung

    Blau kommt und somit komisch auffällt da die anderen dunklen Partien eher wärmer sind.

    Daher habe ich es an der ein oder anderen Stelle etwas vergeigt, insbesondere wenn man es mit

    dem Original vergleicht.

    Bei mir ist es auch so, daß ich manchmal Sachen im Original garnicht so empfinde wie wenn ich

    es verkleinert auf dem Rechner oder Handy sehe. Dort wirken die Unterschiede teilweise schon

    extrem. Ich versuche zwar zwischendurch immer mal mit Fotos von meiner Arbeit die

    Vorlagen zu vergleichen, aber das gelingt manchmal leider besser und manchmal schlechter.

    So muß ich manchmal die bittere Pille schlucken daß meine Werke dem Original nicht so

    ganz entsprechen und ich froh bin, wenn man die Person dennoch erkennt.

    Sofern ich eine Möglichkeit finde um Stellen noch unauffällig zu verbessern, versuche ich

    es gerne, aber manchmal verschlimmbessert man die Arbeit dadurch nur.

    Die Kunst besteht für mich auch darin rechtzeitig aufzuhören bevor dies geschieht.


    Gruß Kai

  • ja, das verschlimmbessern, wer kennt es nicht X(

    Das mit einem Hauch orange kenne ich auch noch nicht:thumbup:

    Auf Leinwand habe ich gute Erfahrungen gemacht, die Korrekturstellen mit Gesso vorsichtig zu übertupfen und neu anzusetzen. Das gibt dann auch keine Farbverschiebung, funktioniert aber nur bei Leinwand.


    Gruß Dennis

  • Danke für Eure Tipps, werde ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren, allerdings wohl noch nicht bei diesem Projekt. Das mit dem Orange klingt eigentlich auch logisch, aber da braucht man wohl erstmal das nötige Fingerspitzengefühl um die richtige Dosierung zu finden. Aber ich denke ich werde beides mal gesondert testen, man lernt ja nie aus.


    Gruß Kai