Mein erster Helm

  • Moin,

    ich war etwas passiv die letzten Monate und hab nur still mitgelesen im Forum. Ich war mal wieder tätig.... ich fand einen Helm der hier rumlag und hab den für ein Community Projekt gesprüht.

    Eine Lage Klarlack fehlt noch, einmal schleifen und polieren. Der wird versteigert am Ende, der Erlös geht an die Shiba Inu Stiftung in Japan die herrenlosen Shiba Hunden hilft. Perfekt ist das nicht geworden. Hier mal die Bilder vom Verlauf.


    Zwei Dinge hab ich komplett unterschätzt:

    - kleb mal Masken die zweidimesional gedruckt wurden auf runde Gegenstände - das verzieht sich böse.... hat etwas gedauert bis ich damit klarkam ohne zu fluchen

    - Der Schirm vom Helm ist aus Plastik, hab den geschliffen, grundiert, maskiert und nach dem Trocknen hält keine Farbe drauf, die kann man wie Folie wieder abziehen. Also hab ich das gelassen. Gibts halt keine Sonnenschutz in bunt.


    Maske auf runde Objekte zu kleben ist auch eine neue Erfahrung


    Retro Look - zumindest ist das der grobe Plan



    ein paar Streifen fürs Klischee


    mal getestet auf welche Höhe der Shiba Inu Sinn macht


    Das Orange war zu stark verdünnt, die Düse dicht....


    und blubb....erstmal putzen, kam mir alles entgegen


    dann einmal ein Universum hinsprühen bitte


    Sprenkel und Planeten addieren



    und der grüßende Alien darf nicht fehlen (UVaktive Farbe)


    Mond und Rakete, noch n bisschen Sternenflair addiert

  • Fehler korrigiert


    den Shiba Inu nochmal abschleifen (war grauenhaft schlecht)


    zum 3, Mal neu :D



    1. Schicht Klarlack ist drauf, warte aufs Aushärten. Dann schleifen und 2. Schicht, polieren und dann können die Polster, Gummies und das ganze Zeugs wieder rangeklebt werden.

    Ist mein erster Helm. Rund ist echt ne doofe Form. Was man gerade als Maske druckt wird einfach verzogen. Einfache Physik, hätte mir vorher schon klar sein müssen. Daher sind ein paar Fehler drin, im Gesamten hats aber viel Spass gemacht.