Hallo! Hilfe beim Lackieren von Modellbahn

  • Hi


    Ich stelle mich mal kurz vor!

    Ich bin Modellbahner Spur N, und began deshalb mit airbrush weil es da einiges zu brushen gibt! Loks, Wagen, Gebäude, Berge, und sogar Schotter!

    Ich habe einen Sil Air 20 Kompressor, und eine Evolution II Pistole mit 0,2 und 0,4 Düsen.


    Im Moment möchte ich meine Schneefräse in ockergelb lackieren. Mit der Lackierung von Fahrzeugen habe ich so gut wie keine Erfahrung. Einige Teile sollen nicht lackiert werden. Deshalb sagte mir ein Freund sagte ich solle dafür mit 3M Gold 244 Band abdecken um einen sauberen Übergang zu bekommen. Was schlägt ihr vor, was benutzt ihr für sowas damit nichts unterläuft? Und wann genau nach dem Lackieren nimmt ihr das Band wieder ab? Nicht das es dann die Farbe mit abreist..


    Ich benutze Villejo Airmodel Acryl Farben. Sollte ich erst einen Untergrund auftragen, auch Vallejo? Material ist Messing. Wie/womit sollte ich die Lok vorm Grundieren am besten reinigen? Und wie/womit kann ich dann die Acrylfarben handfest machen bzw. versiegeln?


    Freue mich hier mitzumachen!


    LG

    Christian

  • Hallo Christian und willkommen hier,


    als Grundierung für Metallteile hat bei mir der Promoter von Herterich sehr gut funktioniert.
    Vorher sollte mit Silikonentferner gereinigt werden, nach der Acrylfarbe kann dann Klarlack drauf, je nach Beanspruchung muss das nicht zwingend 2K sein, der Vallejo PU-Lack tut's da sicher auch schon.
    Die Schneefräse wird ja sicher nicht zum Schneefräsen genutzt, oder? :)


    Ach ja, Goldband ist absolut okay zum Abkleben!

  • Hallo Bilderschmied,


    Danke Dir, ich freue mich auf deine schnelle Hilfe! Ich hätte da noch ein paar Fragen:


    1. Wie lange sollte das Goldband drauf bleiben? Zu lange könnte verkleben, zu kurz..?


    2. Kann ich anstatt Silikonentferner, auch Waschbenzin oder thinner nehmen? Diese hätte ich nämlich schon hier.


    3. ich habe den PU Lack von Vallejo hier.

    Nein, ich fräse keinen Schnee damit : ) aber ich fand diesen zu empfindlich da Acryl. Und es kann ja mal sein das die Fräse entgleist oder umkippt, und schon wäre ein Kratzer drin. Ich denke richtiger Lack schützt da mehr. Es ist halt kein Vitrinenmodell.

    Welchen Lack könnte ich da nehmen, am besten Seidenmatt? Kannst du mir Marke/Produkt vorschlagen damit ich nicht was falsches kaufe? Vom Baumarkt, airbrushforU oder sonst wo?


    Danke Dir!


    LG Christian

  • Also, Goldband kann sehr lange draufbleiben ohne Kleberückstände zu hinterlassen, u.U. sogar mehrere Tage, je nach Temperatur. Waschbenzin und thinner tut's auch als Reiniger, nur gründlich sollte es sein, da ist Metall gnadenlos! Falls Du später mit 2K-Lack drübergehst, dann kann's passieren dass an den nicht so doll gereinigten Stellen der ganze Schlamassel hochgeht, d.h. die Farbe hebt sich vom Untergrund (ist mir mal mit einer Alu-box passiert, das nervt ohne Ende)!

    Wenn Du also was richtig resistentes suchst, dann ist 2K erste Wahl, danach kommt 1K-Lack aus der Dose, z.B. von Mipa, oder was von airbrush4you.
    2K in der Dose kann dir z.B. Eric Jochum von Autoteile Jochum in Lebach/Saar zusammenmixen und zuschicken, die haben nur höchste Standox-Qualität. Sag einen Gruß von mir!
    Glänzender Lack ist am widerstandsfähigsten, seidenmatt oder matt sieht am Modell aber sicherlich viel besser aus!

  • Hallo Bilderschmied


    Danke danke!


    Beim Goldband frage ich wegen der Zeit nicht weil es am Modell kleben bleiben könnte, sondern ob die Acrylfarbe nicht mitabgerissen wird wenn ich das Band abmache..?

    Soo resistent muss der Lack dann vielleicht auch nicht sein, würde 1K von Mipa reichen? 1 oder doch 2 schichten?


    Danke Dir!


    LG Christian

  • sondern ob die Acrylfarbe nicht mitabgerissen wird wenn ich das Band abmache..?

    ...passiert normal nicht, wenn die Haftung auf dem Untergrund stimmt, kein Problem.
    Also lass die Farbe trocknen (zur Not mithilfe einer Heißluftpistole) und dann weg mit dem Zeug.

    2 Schichten Lack sollten es sowieso mindestens sein, egal ob 1K oder 2K.
    Die erste zart genebelt damit erstmal Haftung da ist, dann bei der zweiten kann schon etwas mehr Material drauf.

  • Bzgl. Lack ist mir noch was eingefallen, jeder renommierte Industrie-Farbenhersteller(Caparol, Brillux, etc) hat einen PU-Lack im Programm, so auch die Fa. SüdWest. Deren PU-Siegel verträgt sich völlig problemlos mit allen Airbrush-Farben, ist hervorragend für Metall und enorm stabil, da kannst du Fußböden mit lackieren! Der Liter kostet zwar um die 35€ (weniger als bei Caparol und Brillux), aber das ist gut angelegtes Geld. Ob er unverdünnt durch eine 0,4er Düse passt gilt es allerdings wohl erst auszuprobieren, ich denke aber dass das funktioniert, so dickflüssig ist das Zeug nicht. Dieses Gas-Versorgungs-Häuschen habe ich damit versiegelt (allerdings gerollt, 2 Schichten), hält wunderbar und bietet neben Wetter- auch noch UV-Schutz.
    Ist ja auch sowas wie Modellbau...



  • Hallo Christian,


    Du hast eine Schneefräse in N? Und auch noch aus Messing? Donnerwetter.......

    Das müsste eigentlich ein Bausatz sein - ist der schon komplett gebaut?


    Wenn nicht, bietet es sich ja an, die Einzelteile vor Zusammenbau separat in jeweiligen Farben zu lackieren - allerdings nur, wenn nicht z.B. noch gelötet werden muss :)


    Für Zierstreifen oder Ähnliches ist aber schon klar, dass Du da abdecken willst.


    Ich bin richtig gespannt, wie das Teil aussieht und hoffe, Du zeigst mal ein Foto davon? Egal ob mit oder ohne Farbe. So was ist immer interessant......


    Gruß

    Heinz