Flugmodell komplett einfarbig mit 0,35er Düse lackieren

  • Hallo, es ist vollbracht. Weiß war ja schon fertig, das habe ich mit Createx Opaque White gemacht, dass ich nur mit 10% Reducer verdünnt habe. Dann habe ich abgeklebt und dann Rot gesprüht mit wenig Reducer und viel destilliertem Wasser. Beide Farben decken gut.


    Dann habe ich die Abklebungen abgemacht. Es war ein bisschen wie Verband abnehmen und hoffen, dass darunter alles gut aussieht. Größtenteils sah es das auch. Aber es ist mir mal - wie immer - nicht gelungen so sauber abzukleben, dass die rote Farbe nicht an einigen Stellen unter die Abklebung gekrochen ist, siehe Foto. Jetzt ist Arbeit mit dem Pinsel angesagt. Ich hoffe, dass ich das durchgesicherte Rot etwas wegschleifen kann, ohne das Weiß drumrum runterzukratzen. Einfach Weiß Opaque über die roten Fehlstellen? Muss ich mal unten testen, wo's keiner sieht.


    Na ja, das Ergebnis ist mittelmäßig zufriedenstellend. Jetzt müssen noch die schwarzen Streifen drauf und dann Klarlack drüber. Und dann muss auch mal gut sein.


    Danke für eure Unterstützung!


    Gruß, Holger


  • nicht gelungen so sauber abzukleben, dass die rote Farbe nicht an einigen Stellen unter die Abklebung gekrochen ist,

    Hallo Holger.

    Es gibt da so ein lustiges Zeug das nennt sich Rubbel Crep, ich hoffe ich hab es richtig geschrieben, man klebt ein wenig hinter der eigentlichen Abklebkante ab und füllt den Rest mit einem Pinsel mit dem Rubbelzeug auf und lässt es trocknen, da zieht sich keine Farbe mehr drunter und man kann es wenn die Farbe trocken ist einfach mit dem Finger wieder wegrubbeln.


    Das Zeug gibt es von Schminke und du findest es bei den gängigen Airbrushhändlern.


    Gruß Winfried.

  • für die letzten kleinen Ecken würde ich "wenn möglich" nur eine lose Schablone drauf halten und vorsichtig drübernebeln.

    Ich hatte jetzt vor, die roten Flecken auf Weiß per Pinsel zu kaschieren. Ich probiere mal auf der Unterseite, was besser geht.


    Nachtrag: Leute, es ist viel einfacher. Da ich ja eh nochmal nass mit 1500er drüberschleifen wollte, habe ich das an den rot vernebelten Stellen probiert. Das ging super einfach mit nassem Schleifpapier runter, es war ja wirklich nur hauchdünn. Da hab ich ja mal selbst was rausgefunden ;)


    Winfried, Rubbel Crep habe ich sogar da, hab es aber nicht benutzt. Die scharfen kanten habe ich mit professionellem, teuren grünem Mipa FineLineTape gemacht, das geht super um die Kurve. Da ist es auch nicht durchgekommen, das macht ne schöne Kante. Es ist aber nur 6mm breit und darüber habe ich mit Malerkrepp abgeklebt und mit Papier und da irgendwo ist dann roter Nebel durchgekommen, also nicht an der eigentlichen Kante.

  • Hallo, hoffentlich einer der letzten Fragen zu dem Thema: Auf dem Foto seht ihr diesen abgesetzten Streifen zwischen Weiß und Rot. Das sind 6mm, auf denen das Mipa Maskierband klebte. Diese Streifen sollen in Createx Color Opaque Schwarz gemacht werden. Option 1: Abkleben und brushen, Option 2: Ein Profi kann das brushen ohne abzukleben, bin kein Profi. Option 3: Nicht abkleben und sauber mit dem Pinsel auftragen. In Summe sind das bestimmt 2m schwarze Linien, kann man das sauber mit dem Pinsel hinbekommen?


    Gruß, Holger


  • Hallo, hoffentlich einer der letzten Fragen zu dem Thema: Auf dem Foto seht ihr diesen abgesetzten Streifen zwischen Weiß und Rot. Das sind 6mm, auf denen das Mipa Maskierband klebte. Diese Streifen sollen in Createx Color Opaque Schwarz gemacht werden. Option 1: Abkleben und brushen, Option 2: Ein Profi kann das brushen ohne abzukleben, bin kein Profi. Option 3: Nicht abkleben und sauber mit dem Pinsel auftragen. In Summe sind das bestimmt 2m schwarze Linien, kann man das sauber mit dem Pinsel hinbekommen?


    Gruß, Holger


    Hi Holger


    das passiert mir auch immer noch. Man muss wirklich sehen das die Maskierung an den Kanten richtig angedrückt ist und auch richtig klebt. Und selbst dann...siehe hier



    Diese Maskierfolie deckt total gut ab, das man druntersprüht passiert echt selten. Ich hab eigentlich penibel drauf geachtet .. man sieht den Fehler deutlich in der Augenpartie. War eh nur mehr ein weniger ein Farbtest das Bild von daher egal aber ist immer ärgerlich am Ende wenn man die Folie abzieht. Ich hab bei Streifen, wie auf deinem Foto, mit den Linienbändern gute Erfahrungen gemacht, also erst die Kontur mit dem Linienband abkleben und dann die Fläche da drin mit dem üblichen Maskierband abdecken. Das geht auf Kunststoff sehr gut und das Linienband verindert das druntersprühen besser als Kreppband.

  • Lang hat's gedauert, aber nun ist die Lackierung fertig. Die F-16 damals aus der Dose ging schneller, 3 Schichten 1K Matt-Lack und fertig. Aber diesmal hat mehr Spaß gemacht und ich konnte es drinnen machen. Die Lackierkabine aus Folie ist wieder abgebaut und die Etage im Haus ist geputzt. War ja doch einiges an rotem Farbstaub, der da rumflog.


    Ich habe mich für die schwarzen Streifen doch für's Abkleben entschieden, einen Pinsel mit langen Borsten hab ich zwar, aber ich hab's mir freihand doch nicht zugetraut. Auf der Unterseite habe ich's mit dem Pinsel aufgetragen. Obwohl die Farbe dünn war ist es nicht so ganz schön geworden. Die schwarzen Streifen auf der Oberseite habe ich eben gebrusht. Mit wenig Druck und nah dran, muss man ja auch nicht das ganze Modell abkleben. Gefällt mir gut.


    Dann ist die Messe jetzt gelesen. Mittwoch wird's wärmer, bis dahin kann der Lack schön durchtrocknen und dann werde ich in der Garage die Heizung anmachen und alles komplett mit Klarlack überziehen.


    Ich danke für eure Geduld und Hilfsbereitschaft. Ich habe sehr viel gelernt. Wenn die F-20 komplett fertig ist, stell ich mal ein Foto rein.


    Danke & Gruß, Holger

  • Hi Holger.

    Ganz schön groß das Teil wenn man es mal auf dem Hocker sieht aber doch sehr schön geworden, gratuliere.

    Jetzt denk dran, immer schön die Flügel in der Luft halten und wie meine Mutter in Anlehnung an ihren guten Rat beim Autofahren auch immer zu mir sagte "flieg nicht so schnell".

    Noch einen Wunsch hätte ich, versuch doch mal zu ergründen was deine Airbrushausrüstung noch so kann, da geht wesentlich mehr als Modellbau.


    Gruß Winfried.

  • Moin Holger,

    Nun sieht man erst, wie gross der Vogel ist, da verstehe ich, dass du mit 0,35 er Düse lackieren wolltest.

    Wenn solch ein Jet mal über mich wegfegt, dann gerate ich glatt ins Salutieren, oder ich halte mir doch besser die Ohren zu.😆

    Allzeit guten Flug , Wolle.