Richtige Reinigung

  • Hallo


    Ich weiss es gibt unzählige Threads zum Thema. Aber ich bin verunsichert.


    Ich habe ja meine alte evolution nach einem halben Jahr eingeschickt, unter anderem mit dem Ergebnis das der Lack angeblich durch falsche Reinigungsmittel ab ist.


    Nun habe ich die I finity hier und trau mich nicht wircklich ran.


    Ich habe die Evo stets nur mit Wasser, manchmal mit Alkohol und valejeo airbrush reiniger gesäubert. Und sie anschließend in ein Ultraschallbad für 6 Minuten gelegt. Gegen Ende hin habe ich aber nur Wasser in grossen Mengen genommen.


    Nun frage ich mich was nehme ich dauerhaft was effektiv und auch halbwegs günstig ist.

    Und frage mich gleichzeitif was bei der Evo schief gelaufen ist?


    Vielleicht die 6 Minuten im Bad? Waren die zu dolle?


    Zum reinigen mit ISO? Welches nehme ich da? Ich habe jetzt 99% bestellt, passt das?


    Oder habe ihr bessere Erfahrungen? Bei 2x mit dem glasreiniger die ich versucht habe, ware ich auch nicht zufrieden weil zu sehr geschäumt.


    Was sind eure Empfehlungen gerde im Bezug auf die infinity?

  • Vielleicht die 6 Minuten im Bad? Waren die zu dolle?

    Hallo Stefan.


    Natürlich kann das sein, dazu hätte ich mal ein paar Fragen.

    1. Welches Ultraschallgerät nutzt du

    2. wie legst du die Pistole ins US Bad zusammengebaut oder zerlegt in einen Korb oder einfach auf den Boden

    3. welche Flüssigkeit hast du in deinem US Gerät


    Eine ehrliche Antwort auf diese Fragen könnte schon viel Aufschluss geben.

    Zum reinigen mit ISO? Welches nehme ich da? Ich habe jetzt 99% bestellt, passt das?

    Passt wenn deine Pistole lösungsmittelfeste Dichtungen hat was bei der Infinity wohl der Fall ist, ich würde es aber nicht ständig benutzen sondern je nach dem wie viel man arbeitet 1 bis 2 mal die Woche.


    Jetzt beantworte mal die oberen Fragen und dann sehen wir weiter.


    Gruß Winfried.

  • Also die "Lackschäden" basieren meist auf die Zusammensetzung des eigenen Schweißes,..ich habe da schon dinge erlebt... da fragt man sich wie es sein kann das schweiß eine Beschichtung so dermaßen angreift.

    Thema Isoprophylalkohol:

    Ich verwende zwar selber nur das 70%, aber ich erstelle mir zum reinigen eh für die Schminckefarben und so eine eigenen Mischung aus destillierten Wasser, Fensterreiniger und ISo..
    Bei Createxfarben hat es sich bewährt statt den Reiniger einfach den Reducer zu nehmen.. klappt ganz gut.

    Die Infinity sollte ISO sehr gut verkraften, auch die Dichtungen,..die kannst du auch gerne mal mit Aceton durchspühlen ,..nur danach definitiv mit viiiiiel Wasser nachspühlen.


    Gruß, Thomas

  • Hi


    früher hatte ich Glasreiniger am Start aber wie du schon bemerkt hast schäumt das häufig. Inzwischen hab ich in der Sprühflasch 50/50 Mischung aus destilliertem Wasser und Ethanol 70%. Gibts grad günstig durch Corona :) Glasreiniger hab ich auch am Anfang zum Verdünnen mancher Farben verwendet...bin ich weg von inzwischen. Den Tipp hatte ich von Youtube...

    Aceton verwende ich für die Endreinigung wenn ich noch Farbreste sehe. Das will aber gut abgespült werden, es greift die Gummidichtung an, die wird weich und labberig. Die Dichtungen für die Luftkappe gibts im 3er Pack im Handel...es hat mir einmal das Wochenende gerettet.


    Du hast die CR Version oder? Die ist verchromt, ich hab die Nickelversion - da kommt es durch Schweiß an den Händen zu Verfärbungen auf der Oberfläche die aber nicht dauerhaft sind. Bei der CR version gab es diverse Diskussionen wegen Ultraschallreiniger... die zerstören angeblich die Chrombeschichtung auf Dauer.


    Wenn man seine Airbrushgeräte in Flüssigkeiten legt zum Einweichen und Reinigen muss man drauf achten das keine Elektrolyse entsteht und es zu Materialwanderung kommt. Das wird dann hässlich. Bislang hab ich es nicht geschafft durchs Reinigen irgendwas kaputt zu machen an der Airbrush Einzig das Messingsstück bekomme ich nicht mehr ab. Der Stift zum Abschrauben ist im Loch abgebrochen. Schraub das niemals zu fest zu :D


    In der Düse vorne verwende ich nicht das übliche Metallding zum Kratzen, da reichen mir Zahnstocher aus Holz und Dentalbürsten. Mit den Zahnstochern kann man vorhandene Farbreste gut vorn raus drücken bis die Düse sauber ist.

  • Danke für eure zahlreichen antworten.


    Also ultraschall Gerät habe ich folgendes benutzt.

    Dieses habe ich mit Wasser aufgefüllt. ( Habe extra geachtet ein Gerät zu nehmen das man seitlich vom stecker trennen kann, damit ich es schnell am Waschbecken ausspülen kann.)


    Die pistole selber habe ich auseinander genommen und dann mit dem Körbchen ins Bad gelegt.


    ultraschallbad


    Das Problem der Lack war auch in der airbrush dran, daher weiss ich echt nicht was gewesen sein könnte. Soweit dringt der schweiss ja nicht ein.


    Jawohl ich habe jetzt die infinity CR


    Wie kann ich denn verhindern das es zu einer Elektrolyse kommt?


    Warum nehmen so viele eigentlich destilliertes Wasser?

  • Ich habe fast jedes Model von HS (Sammle nebenbei Airbrushpistolen).

    Alle Modelle außer Alu haben sich sehr schnell verfärbt und auch der Chrom abgenutzt bis abgeblättert.

    Ich habe weitaus viele andere, davon auch wesentlich ältere Modelle immer mit den gleichen Reinigungsverfahren behandelt. Bis auf normale Abnutzungsspuren und Kratzer schauen die dagegen noch Neuwertig aus.


    Gruß Horst

  • Hallo


    ich möchte euch auch mal zeigen wovon ich rede. in den bilder seht die evo die keine 6 monate alt war und ich frage mich immer noch was es sein gewesen kann.


    ich habe die airbrush zwischenzeitlich mit diesen ja feuchttüchern für die küche gereinigt, aber das kann es eigentlich auch nicht sein. vor allem bin ich mit dne tüchern ja auch nicht nach innen in die airbrush

  • Ich benutze nur einen Borstenpinsel und für vorne eine Dentalbürste. Zum reinigen benutze ich Frostschutz Autoscheibenreiniger. Bei hartnäckig angetrockneter Farbe reinige ich zuvor mit normalen Farbverdünner, das wars.

    Mit der Zeit löst sich innen der Chrom wie auf deinen Fotos. Das ist normal auf diese Zeit wenn

    du sie täglich benutzt, hat aber keinen Einfluss auf die Qualität.

    Damit muss man Leben ist ja schließlich auch ein Werkzeug.

    Destilliertes Wasser wird zum Verdünnen von Wasser verdünnbaren Farben verwendet.

    Zum einen Kalk frei und kann nicht kippen.


    Gruß Horst

  • Mein lieber Stefan dein Link zum Ultraschallbad funktioniert nicht, da könntest du mal nachschauen.

    Dieses habe ich mit Wasser aufgefüllt.

    Nur Wasser im Ultraschallgerät reicht auf jeden Fall nicht, da muss noch was rein, entweder Airbrushreiniger Glasreiniger oder eine spezielle Ultraschall Lösung.

    Wie kann ich denn verhindern das es zu einer Elektrolyse kommt?

    Eine Elektrolyse entsteht normalerweise wenn du im selben Bad zwei Metalle hast die aufeinander reagieren also eine Anode und eine Katode, wenn jetzt noch Strom in deinem Bad fliest hast du die schönste Elektrolyse, diese kann aber auch ohne Strom durch Ultraschall in Gang gesetzt werden was aber bei der Pistole im Bad normalerweise nicht vorkommt.


    Gruß Winfried.

  • hier nochmal der aktuelle link, des ultraschallbads:


    Ultraschallbad


    ps. kann man auch alkohol ins ultraschallbad tun, ist auf teuer etwas teuer der airbrush reiniger. ich habe ein wenig die befürchtung das das der glasreiniger schuld ist an dem lack problem. habe ihn auch mal zu anfang genutzt um die farben zu verdünnen.

  • hier nochmal der aktuelle link, des ultraschallbads:

    Gut nun funzt er auch, aber da bei dir ja die Beschädigungen an der Beschichtung auch innen waren hatte sich meine erste Befürchtung eh nicht bestätigt.

    ps. kann man auch alkohol ins ultraschallbad tun

    Einen guten Obstler sicher aber den trink ich lieber, wenn du aber Iso meinst würde ich die Finger davon lassen den egal ob 70 oder 90% kann er den Kunststoff des Einsatzes zerstören.

    ich habe ein wenig die befürchtung das das der glasreiniger schuld ist an dem lack problem.

    Wenn du nicht hoch säurehaltigen Fensterreiniger nutzt dürfte das nicht der Fall sein, viele andere u.a. auch ich nutzen ihn ja auch, warum sollte er gerade bei dir Probleme machen.


    Gruß Winfried.

  • Gut nun funzt er auch, aber da bei dir ja die Beschädigungen an der Beschichtung auch innen waren hatte sich meine erste Befürchtung eh nicht bestätigt.

    welche befürchtungen hattest du denn?


    gibt es speziellen fensterreiniger den ihr empfehlt , oder völlig gleich?

  • Hallo Stefan.


    Also es gibt gerade zur Schmuck bzw. Brillenreinigung sogenannte "Ultraschallgeräte" die keinen Ultraschall erzeugen sondern nur einen kleinen Rüttelmotor haben der die Flüssigkeit in Bewegung versetzt, diese Geräte haben den Nachteil das sich die Teile die man in den Korb legt sich ständig bewegen und bei der Pistole so die Beschichtung beschädigt werden kann.


    Ich empfehle auch bei den richtigen Geräten immer eine passende Schaumstoffmatte unterzulegen die es für manche Geräte schon zu kaufen gibt, auch empfehle ich immer nie zwei Teile z.B. Pistolenkörper und Nadel gleichzeitig zu reinigen und Düse Luftkappe und andere Kleinteile nochmal in einen kleinen Kunststoffeinsatz zu legen.


    Was den Fensterreiniger angeht ist es relativ gleich welchen man nimmt, es geht auch mit der Flüssigkeit die man zu reinigen in die Scheibenwaschanlage des Autos gibt.


    Gruß Winfried.

  • Hallo Winfried.


    Vielen Dank. Ich bin im moment nur etwas übervorsichtig. Weio ich mir immer noch nicht erklären kann warum der Lack bei der Evo ab ist. Und wenn mir das schon wieder passiert würde mir HS siche gar nichts mehr glaubem.


    Also in dem Bad was ich habe hat sich nie was bewegt.


    Warum sollte ich nicht mehrere Teile gleichzeitig rein tun?