Kompressor gestorben, auf der Suche nach einem Neuen

  • Eine Frage noch zum Wasserablass am Tank - der ist ja oben angebracht

    Also der 30A den ich hier zur Reparatur hatte hatte am Lufttank unten einen Wasserablass und man konnte am Wasserabscheider auch nochmal Wasser ablassen, letzteres war aber nur für das Wasser gedacht das sich im Abscheider sammelt, da sich das Wasser im Tank immer an der tiefsten Stelle sammelt ist da in der Regel auch das Ventil für die Entwässerung angebracht.


    Gruß Winfried.

  • So sieht das aus... ich gehe davon aus da ist ein Steigrohr dran was bis zum Tankboden reicht

    Es scheint tatsächlich so zu sein aber wie gesagt bei meinem der ja auch schon eine ganze Ecke älter war befand sich das Ventil unten, es war auch kein Ventil zum aufdrehen sondern es war ein Nippel mit einem Schlüsselring an dem man ziehen musste, das mit dem Steigrohr sehe ich als kritisch an da ich nicht glaube das da das ganze Wasser rausgedrückt wird.


    l.G. Winfried.

  • hast du keine Beschreibung vom Kompressor ???

    Die hab ich etwas "eingeölt" beim Öl einfüllen. Habs gefunden, bei obenliegenden Drenageventilen wird ein kleines Stück Schlauch mitgeliefert. Ich zitiere:


    "Abhängig vom verwendeten Typ, ist dieser oben oder unterhalb des Tanks angebracht. Bei oben liegendem Ablasshahn ist das mitgelieferte Röhrchen zum Ablassen des Kondensats zu verwenden."


    Es liegt ein zweites Stück Schlauch im Zubehör. Etwas dicker als der Schlauch fürs Öl. Mal sehen wie das funktioniert, bin ja etwas skeptisch das ich das Wasser komplett rausbekomme.

  • Bei oben liegendem Ablasshahn ist das mitgelieferte Röhrchen zum Ablassen des Kondensats zu verwenden."

    Ich vermute mal das das Röhrchen dazu dient das man sich das Gehäuse beim Entwässern nicht ganz einsaut, bei innen versiegeltem Tank sollte das Wasser noch ziemlich klar sein deshalb sollte man sich ruhig die Arbeit machen täglich zu entwässern wenn man viel brusht, der zweite Schlauch ist wohl zum einfüllen des Öls gedacht, H&S hatte mir als ich den neuen Luftfilter bestellt habe gleich auch noch einen neuen Schlauch mitgeliefert.


    Jetzt erst mal viel Spaß mit dem guten Teil.


    Gruß Winfried.

  • Jetzt erst mal viel Spaß mit dem guten Teil.


    Gruß Winfried.

    Danke Winni


    den hab ich jetzt schon. Der Kompressor ist echt gut und leise. Die erste Entwässerung werde ich morgen mal starten. Dann sehe ich ja was Sache ist. Bin ja auch Aquarianer, hab hier auch minipumpen usw. Ich werd das Wasser da schon rauskriegen, nur mit welchem Aufwand werden wir dann sehen.

    Bei dem 186 kam ja nach 1 Woche schon nur noch Rost raus, den Druckregler mit Wasserabscheider hab ich ja aufgeflext, der Sinterfilter ist voll mit Rost, die Feder innen war das einzige Teil was nicht verrostet war. Sieht übel aus und das wäre auch nicht lange gut gegangen. War insgesamt 5 Wochen in Betrieb....

  • War insgesamt 5 Wochen in Betrieb

    Da sieht man wieder die echte chinesische Wertarbeit, gut kopiert nach dem Motto außen hui innen pfui.

    Wir sind vor einiger Zeit auch darauf reingefallen und haben bei Ally Express eine pneumatische Graviermaschine gekauft die vom Namen und Aussehen mit einer amerikanischen identisch war aber nur die Hälfte kostete.

    Das Gerät wurde geliefert in einem Karton der dem amerikanischen aufs Haar glich, ausgepackt sah das Gerät absolut gleich aus dann haben wir es in Betrieb genommen und sind fast in Ohnmacht gefallen, das Gerät machte Geräusche wie eine schlecht geölte Kettensäge und der Meisel brachte null Leistung.

    Wir haben versucht mit Ally Express zu einer Einigung zu kommen was nicht Möglich war so mussten wir in den sauren Apfel beißen und noch das teure amerikanische Gerät kaufen, der Händler hat das Chinateil für die Hälfte des Preises in Zahlung genommen und stellt es als abschreckendes Beispiel im Laden aus.


    Gruß Winfried.


  • So sieht das aus... ich gehe davon aus da ist ein Steigrohr dran was bis zum Tankboden reicht und bei der Drenage muss Druck auf dem "Kessel" sein. Es wunderte mich nur, die Drenageventile sind immer unten sonst.

    An den Hahn steckst du das Schlauchstück das mit dabei war und lässt darüber einfach das Wasser ab. Behälter zum auffangen nicht vergessen ^^.
    Das Wasser wird über den im kessel befindlichen Druck raus befördert. die Schraube unten am tank habe ich selber noch nie geöffnet.

    Du musst halt nur Druck auf dem Kessel haben...
    Ich habe immer Druck auf dem kessel, ich lasse den nie ab. sei denn ich will den Motordeckel öffnen.

    Gruß, Thomas

    PS: Das Wasser brauchst du nicht jeden Tag oder 2ten Tag ablassen.. mein Kompressor rennt teilweise jeden Tag, außer im Urlaub und da lasse ich wenn es hoch kommt 1 mal die Woche das Wasser ab. Das reicht.

  • Danke Thomas


    so ähnlich hatte ich mir das auch vorgestellt. Der Wasserabscheider am Kompressor ist leicht beschlagen innen, mehr noch nicht. Lass heute noch kein Wasser ab. Hatte heute morgen die verrückte Idee den Kompressor zu verschönern. momentan kleben noch Masken drauf, wenn ich fertig bin zeig ich mal Bilder. Schon komisch das Gerät was man zum sprühen braucht im laufenden Betrieb airbrusht.... :D Aber gefällt mir schon besser. Die letzten beiden Abende hab ich schwarzen Fotokarton besprüht. Wenn der dann mal besprüht ist sieht der irgendwie nicht mehr schwarz aus.... hatte ich mir auch anders vorgestellt aber man lernt ja nie aus.