Hallo zusammen

  • Ja Frank hat Recht, Hansa, vormals eigenständiger Betrieb wurde irgendwann von H&S aufgekauft, dies war von daher gut das erstens die Versorgung mit Ersatzteilen weiter läuft und zweitens die Namensrechte in Deutschland bleiben.

    Was das für deine Pistolen bedeutet ist das H&S sicher keinen Schrothandel gekauft hätte, was heißt da die Pistolen auch vor der Übernahme schon gut waren.

    Um jetzt heraus zu bekommen ob deine Pistolen vor oder nach der Übernahme produziert wurden müsste man das Baujahr wissen was ich mir bei gebraucht gekauften eher schwierig vorstelle oder hast du noch Originalunterlagen dazu.


    Gruß Winfried.

  • Was das für deine Pistolen bedeutet ist das H&S sicher keinen Schrothandel gekauft hätte, was heißt da die Pistolen auch vor der Übernahme schon gut waren.

    Hansa hat die Pistolen, Düsen und Nadeln bei H&S fertigen lassen, ich denke die wussten was sie übernehmen.

    Der Konkurs war 2000, die neuen Düsen kamen aber erst später.

    Ich gehe bei dir mal von den alten Modellen aus, ansonsten stelle einfach mal ein Bild von der Düse rein, dann kann

    ich dir sagen ob das, das neue oder alte Model ist.


    Gruß Dennis

  • ... sollte man ihn ab und an mal entlüften und entwässern, normal sollte am Luftkessel deines Kompressors an der tiefsten Stelle ein Entlüftungsventil sitzen durch das der Kessel entleert werden kann.

    Danke Winfried, hatte ich ganz vergessen. Bevor ich ihn in Betrieb genommen hab hatte ich es gelesen aber der Kompressor sollte unter Druck sein um ihn zu entwässern (mit der Schraube am Kessel). Danach hab ich es vergessen. Hab ich jetzt nachgeholt, es war in der Tat Wasser drin, ungefähr ein Schnapsglas schwarzes Wasser.

  • ... Um jetzt heraus zu bekommen ob deine Pistolen vor oder nach der Übernahme produziert wurden müsste man das Baujahr wissen was ich mir bei gebraucht gekauften eher schwierig vorstelle oder hast du noch Originalunterlagen dazu.

    Eine Rechnung habe ich leider nicht, von daher wird schwierig das BJ zu bestimmen.


    Hansa hat die Pistolen, Düsen und Nadeln bei H&S fertigen lassen, ich denke die wussten was sie übernehmen.

    Der Konkurs war 2000, die neuen Düsen kamen aber erst später.

    Ich gehe bei dir mal von den alten Modellen aus, ansonsten stelle einfach mal ein Bild von der Düse rein, dann kann

    ich dir sagen ob das, das neue oder alte Model ist.


    Ich denke auch dass es vor 2000 ist, wobei laut Firmengeschichte:




    1997
    Harder & Steenbeck übernimmt die Fertigung von Düsen, Nadeln und Luftköpfen für die Firma Hansa world of office in Norderstedt. Zirka 2 Jahre später produziert das Unternehmen die kompletten Hansa-Apparate.


    es sind auf jeden Fall Schraubdüsen. Die Nadeln die ich bestellt habe sind auch extra für Schraubdüsen, wo auch immer der Unterschied sein mag.



    eigentlich reicht auch die Gun die von H&S haben nur einfach gesagt Rohr auf Rohr, davor gabs noch die "verstärkung" am unteren Teil. Wenn ich das richtig im kopp habe

    mit "Rohr auf Rohr" kann ich nicht ganz folgen ^^




    Naja, mit dem geschichtlichen Hintergrund tue ich mir die Zeit totschlagen bis die Ersatzteile da sind. Erst dann werde ich wissen ob es ein Fehlgriff war. Zumindest hätte ich nicht viel Geld in den Sand gesetzt :)


  • eigentlich reicht auch die Gun die von H&S haben nur einfach gesagt Rohr auf Rohr, davor gabs noch die "verstärkung" am unteren Teil. Wenn ich das richtig im kopp habe

    Jetzt hab ich's begriffen ... das nächste Modell war die 281 mit Steckdüse, da fehlt die Verstärkung auf der unteren Seite hab ich gesehen (google-Bilder)

  • Ich habe auch noch eine alte mit Schraubdüse, funktioniert Tadellos.

    Die Pro Serie müssten aber eine kontrollierte Doppelfunktion haben, das heißt der Bedienungshebel wird nur in eine Richtung nach hinten gezogen.Die Luftzufuhr erfolgt dabei automatisch.


    Gruß Horst