Iwata CM-C Plus: Farbfluss trotz geschlossener Düse

  • Hallo,


    ich bin neu hier, mache gerne Modellbau mit Schwerpunkt Flugzeuge im Maßstab 1:32. Habe vor einiger Zeit eine Iwata CM-C Plus gekauft, soweit so tolle Airbrush. Die Airbrush wird immer gut gepfelgt, alles ist sauber, dennoch habe ich seit 2 Tagen das folgende Problem ...


    Sobald ich den Luftfluss frei gebe wird eine winzige Menge Farbe gefördert OHNE den Hebel zurückzuziehen! Unter der Lupe betrachtet schließt die Nadel aber sauber die Düse ab. Weitere Beobachtung: Wenn man die Nadel in die Düse schiebt und unter der Lupe beobachtet fällt auf, dass die Nadelspitze nicht genau zentrisch aus der Düsenöffnung austritt. Kann man die Position der Nadel justieren?


    Gibt es Fachgeschäfte die Airbrushes prüfen und reparieren?


    Freue mich auf fachmännische (W/M/D) Rückmeldungen. Danke!

  • giebt nur 2 möglichkeiten
    1. Düse ist runtergefallen oder anders defprmiert worden
    Dann wirst du wohl ne nrur kaufen müssen
    2. und das ist warscheinlicher deine Düse ist verstopft b.z.w. farbreste innerhalb der Düse
    Dann must du die mal in lösubgsmittel einlegen und/oder mit ultraschall reinigen

  • Moin 109, mich würde mal interessieren wie genau du Pistole, Düse und Nadel reinigst, ich hab leider keine Erfahrung mit Iwata Pistolen aber generell ist es doch so das wenn Düse und Nadel perfekt abschließen keine Farbe kommen kann, also muss man davon ausgehen das dies bei dir nicht der Fall ist.
    Winzige Toleranzen in der Passung, leicht verbogene Nadel eingerissene Düse, man kann es mit dem bloßen Auge nicht mal erkennen können zu diesem Fehler führen.
    Ebenso wichtig wäre zu erfahren welche Farbe du nutzt da einige Farben regelrecht dazu neigen an Düse oder Nadelspitze zu haften und so den sauberen Abschluss von beiden verhindern.


    Du siehst eine Ferndiagnose zu stellen ist immer schwierig.


    Gruß Winfried.

  • Hallo Winni,


    also habe die 10-fach Lupe rausgeholt:

    • keine Risse in der Düse erkennbar
    • Nadelspitze i. O.
    • Nadel nicht verbogen. Geprüft auf Glasplatte.
    • Nadel tritt in Seitenansicht nicht zentriert aus Düsenöffnung, sondern unterhalb und wird dann beim weiteren Schließen der Düsenöffnung nach oben abgelenkt
    • Nadel schließt Öffnung soweit erkennbar ab.

    Lacke:

    • lösungsmittelbasierte Acrylharzlacke, bsp. Zero Paints, weinert, RST, Tamiya, Gunze. (Gründe: kein Füllvermögen, feine Zerstäubung für Farbverläufe).

    Reinigen:

    • Nach jedem Gebrauch


    • Düse 1 mm öffnen und durchspülen
    • Nadel entnehmen und reinigen
    • Nadelkanal spülen
    • Zusammenbau

    2. Nach mehrmaligem Gebrauch

    • Düse in Reiniger einlegen und mit Bürstchen innen reinigen
    • Düsenspitze vorsichtig innen mit Nadel von Resten befreien
    • erneutes Durchspülen und Zusammenbau


    Warum die Nadel nicht zentrisch austritt wundert mich, da sie nicht verbogen ist. Also müsste an der internen Nadelführung etwas nicht stimmen. Muss mal testen, ob die Nadel der Miron SB passt ...?!


    Grüße
    109er.


    PS: Die SB-Nadel passt in die C Plus. Auch diese Nadel tritt exzentrisch aus der Düsenöffnung.

  • Nadel tritt in Seitenansicht nicht zentriert aus Düsenöffnung, sondern unterhalb und wird dann beim weiteren Schließen der Düsenöffnung nach oben abgelenkt

    Genau dieser Umstand gibt mir zu denken, erst mal eine Frage zur besseren Verständigung, wie lange befindet sich die Pistole schon in deinem Besitz und war es ein Neuerwerb oder hast du sie gebrauch gekauft.
    Wir wissen das schon zehntel von Millimetern ausreichen um solch einen Effekt zu erzeugen und eine Nadel die nicht mittig in die Düse eintritt kann normal nicht bündig schließen und allenfalls auf Dauer die Düse beschädigen.


    Und jetzt zurück zu meiner ersten Frage, wenn es eine Neuerwerbung war und sie sich noch nicht so lange in deinem Besitz befindet würde ich beim Händler Garantieansprüche geltend machen und gar nicht erst versuchen selbst etwas zu unternehmen.


    Gruß Winfried.

  • Hi,


    ja, dass sie exzentrisch läuft deutet auf einen Schaden hin. Garantie ist abgelaufen.
    Ich werde die Airbrush die Tage einmal komplett zerlegen und wieder zusammenbauen. Wenn es dann immer noch auftritt werde ich wohl Ersatzteile ordern müssen. Frage wird dann sein, welche?
    Kennt ihr einen Reperaturdienst wo man die Airbrush einschicken könnte?


    Danke,
    Bernd.

  • Frage wird dann sein, welche?

    Also zuerst würde ich mir eine neue Düse und eine neue Nadel kaufen denn ich denke das es an einem der beiden liegt.

    Kennt ihr einen Reperaturdienst wo man die Airbrush einschicken könnte?

    Wenn man die Pistole irgendwann bei einem Händler erworben hat der dem Airbrush Fachverband angehört würde ich es über den versuchen andernfalls direkt über den Hersteller.


    Gruß Winfried.