Grüße aus Bärlin, ein Frischling sagt Hallo

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Grüße aus Bärlin, ein Frischling sagt Hallo

      Hi zusammen, dann bin ich mal an der Reihe.

      Thorsten aus Berlin und mittlerweile zarte 37 Jahre alt :D
      Bisher habe ich nur Erfahrungen mit Spraydosen, Roller Lackieren und
      Teilweise Auto oder Einzelteile.
      Da mir das schon viel Spaß macht, dachte ich mir, geh ich mal einen Schritt weiter.
      Tada und hier bin ich dann gelandet.

      Bisher habe ich an Ausrüstung nichts, ich dachte mir bevor ich was Neues kaufe,
      vielleicht hat ja hier jemand auch etwas, von dem er sich trennen möchte.
      Denn muss ja nicht immer neu sein und wenn etwas woanders weitere Dienste leisten kann,
      freut sich der Alte und Neue Besitzer.

      Ich bin bei einem bekannten mit in der Garage/Hobbywerkstatt mit am Basteln.
      Dort haben wir einen großen Kompressor, mit 8 bar und 100 Liter Tank.
      Der auch für Schlagschrauber, Reifenwechsel etc. dient.
      Da müsste doch ein Druckminderer reichen für die Airbrush oder?
      Ein Wasserabscheider ist schon drangen.

      Dann erst mal hi in die Runde und freue mich euch zu lesen.
      Lg Thorsten
    • Hi Torsten, auch von mir mal ein freundliches hallo und viel Spaß hier in der Runde.

      Was die Pistole angeht könntest du vielleicht Glück haben und einer gibt eine von seinen guten Stücken ab und was den Kompressor angeht reicht der sicher zum brushen aus wenn man den Druck auf ein zwei Bar regeln kann, was du mit Sicherheit brauchst um eine Airbrushpistole an den Kompressor anzuschließen ist ein Adapter für den Luftschlauch, der Kompressor hat einen halb Zoll Anschluss die Pistole aber nur 1/8tel Zoll und ich denke wenn du länger damit arbeitest werden dir die Ohren klingeln.

      Was du dir wegen der Pistole auch überlegen musst ist mit welcher Farbe du arbeiten willst, Autolack ist in der Regel zu dick für Airbrushpistolen, gut man kann ihn soweit verdünnen das man damit arbeiten kann dann stellt sich nur die zweite Frage, ist er Lösungsmittelhaltig oder Wasserlöslich, im ersten Fall müssen die Dichtungen der Pistole Lösungsmittelfest sein.

      Jetzt erst mal viel Spaß beim rumstöbern.

      Gruß Winfried.
    • Hallo Thorsten

      Herzlich Willkommen hier im Forum. Schön das du hergefunden hast.

      Also den Kompressor kannst du ohne Probleme nutzen..nur einen entsprechenden Adapter wie Winfried schon erwähnte brauchst du und der Druck sollte auf 1,5 bis 2 Bar runterregelbar sein.

      Pistolentechnisch habe ich selber gerade leider nichts ab zu geben. aber vielleicht wirst du in der Verkaufsecke hier im Forum ja fündig oder es meldet sich jemand. Kommt immer mal vor das sich jemand von einer seiner Pistolen trennt.

      Gruß, Thomas