Der Neue aus Niederbayern

    • Hallo Andrè

      Meine Ausrüstung:

      Pistolen derzeit:
      Eine Evolution 2 in 1
      Zwei Infinity 2 in 1
      Zwei IWATA HP-B alte Version

      Kompressor ist ein Aero Pro 30 A

      Farben nutze ich Createx, Schmincke und M-Art-In Acrylics.

      Dazu kommt dann halt diverses anderes zeug wie verschiedene Radierer (Elektroradierer, Knetradierre, Radierstifte ect.pp), Strukturgeber aus unterschiedlichsten Materialien (schwämme, Netze, Stoffe ect.). Ausblasbehälter zum reinigen der Pistole, Skalpelle, Stifte, unterschiedliche Schablonen (meist selbst hergestellt, eine davon ist kaufbar) und vieles andere.


      Gruß, Thomas
    • Ich geb einfach auch mal meinen Senf dazu.
      geiler Kühlschrank. Bitte nur noch Edelstoff einfüllen. :P

      Ich persönlich nutze
      Werther Sil-Air 20a
      Infinity CRplus mit 0,4er Düse.
      Acrylfarben von Vallejo, Scale75 und Greenstuffworld
      diverses Kleinzeug kommt natürlich auch dazu (Q-Tips, Airbush-Cleaner etc)

      Allerdings nutze ich die Geräte ausschließlich zur Miniaturbemalung (28-75mm Figuren für Warhammer, Dungeons and Dragons usw) und nicht so krasse fotorealistische Bilder wie die anderen Leute hier, die wesentlich mehr künstlerisches Talent haben als ich. :D

      LG
      Ralph
    • dfB wrote:

      nicht so krasse fotorealistische Bilder wie die anderen Leute hier
      Hallo Ralph, es müssen ja nicht immer so krasse fotorealistisch Bilder sein, Kunst auch Airbrushkunst kann so vielfältig sein und abstrakt Landschaften Stilleben und und und geht alles auch mit der Pistole, ebenso kann man auch Altagsgegenstände kann man damit verschönern, siehe Kühlschrank.

      Wenn mal sich ranwagt und einfach mal probiert kommt irgendwann auch was schönes dabei raus, man muss nur Geduld haben und dranbleiben denn auch beim Airbrush gilt es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und alle die heute diese krassen fotorealistischen Bilder machen haben mal klein angefangen und sind nur durch ständiges üben zu dem geworden was sie heute sind.

      Gruß Winfried.