Hintergrund kommt teuer?

  • Hallo Airbrushkollegen,


    Irgendwie habe ich Hemmungen euch eine Frage zu stellen über den Hintergrund zu brushen aber es lässt mich einfach nicht los.
    Wenn ich eine Leinwand oder Zeichenkarton (DIN A 2) mit kompletten schwarzen oder blauen Hintergrund benötige oder mit Farbverlauf benötige, verbrauche ich
    mindestens ein Glas Schmincke Aero Color Professional (28 ml) oder eine halbe Flasche Martin Color (50 von 100ml). Gibt es da eine kostengünstigere Variante außer
    Spraydosen.
    Es grüßt Ingo (korkuma)

  • Also Leinwand, klar kann man mit gefärbtem Gesso vorbehandeln das muss man aber schleifen wenn man es aufgetragen hat.


    Mit Zeichenkarton zu arbeiten und ihn ganz zu grundieren ist eh problematisch da er die Angewohnheit hat sich durch die nasse Farbe zu wellen, dem kann man aber auch aus dem Wege gehen wenn man ihn mit Acrylfarbe grundiert, ich habe dazu Acrylfarbe von van Gogh oder Golden verwendet, diese kann man mit dem Pinsel streichen mit der Rolle rollen oder mit dem Spachtel auftragen je nachdem was man für eine Dicke will.
    Diese Acrylfarbe kann man im gewünschten Ton aufbringen, sie ist billiger als Airbrushfarbe und verhindert gut durchgetrocknet das sich der Karton wellt.


    Gruß Winfried.

  • Hallo Winfried,


    Herzlichen dank für deinen Tip für Hintergrund sprühen. Jetzt kann ich sicher sein, das es auch anders geht. Das mit gewellten Karton ist mir auch passiert aber ebenfalls mit teuren doppelseitigen Klebeband zu bewerkställigen gewesen.


    Gruß Ingo