Ich brauche bitte Hilfe :/

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich brauche bitte Hilfe :/

      Hallo zusammen,

      mein Name ist Sven, 20 Jahre alt und komme aus Bayern. Ich habe mir letztes Jahr ein "Airbrush-Set" gekauft. Hauptsächlich zum Grundieren von Figuren (Games Workshop & co).

      Dieses um genau zu sein amazon.de/gp/product/B01I2ZUKY…tle_o03_s00?ie=UTF8&psc=1, ist aber nicht mehr verfügbar. Aber ich habe ein Set gefunden was so gut wie Baugleich ist: amazon.de/MAXI-Umfang-MINI-PRE…fRID=0TV7QWPYSA7TTVRBSHFZ

      Nun aber zu meinem Problem...

      Seit einem Jahr versuche ich die Double Action Airbrush zum laufen zu bekommen. Ich bin Anfänger, aber so unfähig auch wieder nicht. Ich habe alles da, Airbrush Thinner, Cleaner, Flow Improver. Alles gemacht wie in Youtube gesehen. Doch diese billig Airbrush möchte einfach kein konstantes Sprühbild abgeben. Mal sprüht sie für 10-30 Sekunden, dann verstopft sie wieder, dann macht der Kompressor wieder faxen...

      Ich habe einfach kein Bock mehr. Nach jedem Missglückten Versuch habe ich die Airbrush Monatelang nicht mehr angefasst. Da es mich einfach demotiviert. Heute habe ich es nochmal versucht. Wieder nichts...

      Ich bin wohl selbst Schuld, denn wer billig kauft, der kauft zweimal. Aber als absoluter Neuling wollte ich nicht 500 € und mehr in ein komplett Set investieren. Ich wollte nur einen Airbrush zum Grundieren von meinen Figuren...

      Nun Frage ich euch. Könnt ihr mir einen guten Kompressor und eine Airbrush empfehlen, die auch wirklich funktionieren. Ich will maximal 300 € ausgeben.
    • Hallo Sven, immer wieder das selbe Problem ich will mir ein Präzisionswerkzeug kaufen und wo schaue ich bei Amazon oder eins zwei drei Spaß vorbei, wenn ich ein gutes Werkzeug kaufen will gehe ich in ein Fachgeschäft und nicht zum Gemischtwarenhändler.

      Es gibt im Netz einige Shops die sich auf Airbrush spezialisiert haben und dem Airbrushfachverband angeschlossen sind und die verkaufen nicht nur Sachen für 500,-€ und mehr da bekommt man auch schon gute Anfängersets für deinen Bedarf und deinen Geldbeutel.
      Am besten ist es immer so einen Shop selbst auf zu suchen wenn man einen in der Nähe hast, da kann man sich fachmännisch beraten lassen und testen, es geht aber auch über die Seiten im Netz und telefonisch wenn man Fragen hat.

      Einfach mal die Seite des Airbrushfachverbandes suchen und sich die Liste der Händler ansehen vielleicht findest du einen in deiner Nähe.

      Gruß Winfried.
    • Hallo Sven
      Ich habe gerade mal geschaut und muss sagen das man für 300 € meist nur einen Kompressor mit dazu hat der deinem jetzigen recht ähnlich ist. Ich kann dir aber gerne einmal alternativen hier verlinken fals es dir weiter hilft.

      Das Set hier hat zwar vom Kompressor her einen um 0,5 Liter kleineren Lufttank..aber der Kompressor an sich ist um einiges besser als dein jetziger. Auch wenn er, wie dein jetziger, ein Kolbenkompressor und kein Ölgelagerter ist.
      Die Pistole ist sehr gut und wenn du die 2 in 1 Variante wählst hast du auch gleich 2 Düsen/Nadelsätze dabei.
      Das ganze liegt jedoch zwischen 50 und über 100€ über deinem Buged von 300 €. Liegt aber daran das man auch noch Farben dazu wählen kann was den Preis dann entsprechend höher treibt. Mit der Pistole als Soloversion (nur 1 Düsen/Nadelsatz) und ohne Farben liegt es halt knappe 50 € höher als das was us max ausgeben willst.

      airbrush4you.de/evolution-airb…10/airbrush/a-2000446008/

      Wäre jetzt nur ein Beispiel. Wenn du bei dem Händler anrufst berät man dich sehr gerne auch telefonisch und stellt etwas für dich passendes zusammen. So kenne ich das von guten Händlern eigentlich nur.

      Gruß, Thomas
    • Dazu wäre noch zu sagen das ich die Evolution die in dem Angebot enthalten ist nicht mehr als das Einsteigergerät von H&S bezeichnen würde, das wäre für mich eher die Ultra die es auch in den Varianten Solo und zwei in eins gibt, aber wie Thomas schon sagte das beste ist anrufen sagen was man machen will und sich beraten lassen da die Auswahl an Pistolen hier groß ist.

      Gruß Winfried.
    • Hallo Sven!
      Ich entschuldige mich direkt für die folgende "Wall of Text", aber ich vermute, dass man das alles nicht in kurz darstellen kann.

      Da ich mich vor kurzem noch in einer ähnlichen Lage (neuer Airbrush für Miniaturbemalung, Warhammer etc) befand und gerade auch alles neu erlerne mit der Airbrush, kann ich dir vielleicht ein bisschen helfen. 8)

      Bevor ich zu den typischen Themen komme, zwei/drei Nachfragen:
      1. Deine Airbrush hat (wenn ich das richtig sehe) ein zusätzliches Ventil zum einstellen des Luftflusses. Benutzt du das, oder hast du das komplett offen/zu?
      2. Das Set hat ebenfalls drei unterschiedliche Düsen/Nadelgrößen (0,2/0,3/0,5mm), welche davon benutzt du? 0,2 ist für Primer nicht empfehlenswert und 0,3 finde ich auch problematisch. Ich arbeite mit einer 0,4 Nadel/Düse für alles (Primen und Malen).
      3. Ist vll auch die Fabrmengenregulierung zugeknallt? Da kann nämlich auch dezent ein Problem her kommen.

      Der Kompressor, den du da gekauft hast, scheint ein Fengda 186 Nachbau zu sein. Im Prinzip kein Problem, da diese Nachbauten von einigen der besten (mir bekannten) Miniature Airbrusher bei youtube/Twitch und Konsorten benutzt wird (zB Next Level Painting, Miniac, Ebay Miniature Rescue). Kenny von NLP benutzt diesen Kompressor sogar ohne Tank (was in meinen Augen ein totales No-Go ist) und auch eine nahezu gleiche "noname" Pistole wie du sie gekauft hast (seine Iwata Eclipse hat letztens wohl den Gesit aufgegeben). Ich vermute, dass seeeehr viel deiner Probleme an der Art des Verdünnens und den von dir benutzten Farben hängt.

      Ich vermute ebenfalls, dass du die Surface Primer (Schwarz und Weiß) von Vallejo und auch die entsprechenden Medien (Flow Improver, Thinner und Cleaner) von Vallejo benutzt. Welche Acryllics benutzt du? GW, Vallejo (MC, GC, GC Air, MC Air?), Privateer Press, Scale75 oder Army Painter? Jede dieser Farben hat eine ganz eigene Zusammensetzung und muss anders verdünnt werden. Ein paar Mehr Infos dazu wären also echt klasse! ;) :thumbsup:

      Tipp 1: bevor du mit Farbe oder gar Grundierung in der Airbrush und an der Mini hantierst, solltest du am besten mit purem Wasser (oder Wasser mit ein paar Tropfen Ink/Lebensmittelfaarbe) auf einem Blatt Papier das Spühbild testen und lernen wie viel Druck du brauchst. Jeder hat da so seine eigene Meinung und persönliche Einstellung am Kompressor. Ich nutze zur Zeit 1,3-1,4 Bar und komme damit recht gut zurecht, auch wenn ich manche Farben noch etwas zu stark verdünne.

      Tipp 1.1: den Primer solltest du ohne Flow Improver und nur mit Thinner verwenden! Dazu etwas mehr Druck auf den Brush bzw. vollen Luftfluss durch den Brush. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Primer sehr gerne an der Nadel antrocknet und dann nicht "rotzt", sondern fast direkt die typische gummiartige oberfläche bildet wie auf den Minis. Die Düse verstopft dann sehr gerne. Deswegen beim Grundieren nicht an der Luft sparen, sondern Vollgas (im wahrsten Sinne des Wortes). Halte lieber etwas mehr Abstand von der Mini und sprüh gleichmäßig mehrere dünner Schichten, als dass du mit zu wenig Luft zu nah ran gehst und es verstopft alles.

      Mehr kann ich dir sagen, wenn ich weiß welche Farben du verwendest. :D :saint:

      LG
      Ralph

      p.s.: der Rat von Anima Artis, sich bei Airbrush4You beraten zu lassen ist Gold wert! habe ich auch gemacht und wurde nicht enttäuscht!
      (@Thomas: übrigens richtig cooler Name! "Der Geist/Die Seele der Kunst", nahezu Poetisch! ;) )

      p.p.s.: vielleicht solltest du darüber nachdenken, dein Equipment um eine H&S Ultra oder Evolution oder eine Iawata Eclipse zu ergänzen.

      The post was edited 3 times, last by dfB ().

    • dfB wrote:

      (@Thomas: übrigens richtig cooler Name! "Der Geist/Die Seele der Kunst", nahezu Poetisch! ;) )
      @Ralph:
      Genau aus dem Grund habe ich hier diesen Namen :)
      Ich wollte einfach einen besonderen namen nutzen..auch wenn ich beigehen könnte meinen Namen anima-airbrushart zu verwenden. aber anima-artis war mir dann längentechnisch hier lieber :)

      Gruß, Thomas