Frage zu Kompressorangebot (gebraucht)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Frage zu Kompressorangebot (gebraucht)

      Hallo zusammen!

      Ich bin neu hier und lese seit knapp zwei Wochen im Hintergrund mit. Ich überlege mir seit längerem für meine "Arbeit" (eher mein Hobby) beim Miniaturen bemalen (Tabletop Figuren etc) einen Airbrush zu zu legen. Ich suche deswegen nach gutem und günstigem (gebrauchtem) Equipment. AS-186 Kompressoren findet man ja zu kleinem Geld wie Sand am Meer, aber richtig gute Kompressoren zu kleinen Preisen sind Mangelware...

      Mir wurde jetzt ein gebrauchter Super Silent 20A Kompressor für rund 150 Euro angeboten, der bisher wohl angeblich nur 10-15 Stunden gelaufen ist. Über das Alter des Kompressors kann ich nichts sagen, weil mir der Anbieter diese Frage bisher noch nicht beantwortet hat.
      Da ich mich nicht so gut mit den Modellen auskenne, wollte ich die Profis fragen, ob das tatsächlich ein gutes Angebot ist. Neu liegt der ja zwischen 300 und 400 Euro, falls ich richtig geschaut habe.

      Ist dieser Kompressor schön länger auf dem Markt und es gibt gute Erfahrungen dazu? Wie ist die Lebensdauer eines solchen Kompressors? Muss ich bei diesem Modell etwas bedenken (Modellprobleme, Hersteller die das Modell eventuell schlecht kopiert haben)? Gibt es Tipps dazu? Ist die Lautstärke tatsächlich so niedrig im Betrieb?

      Was muss ich beim Thema Öl und Wartung bedenken? Der Vorbesitzer gibt an, dass er bisher noch nie das Öl gewechselt habe, weil nur 10-15 Stunden Betrieb stattgefunden haben. Sollte ich das Öl tauschen falls ich kaufe? Gibt es sonst noch Teile des Kompressors die ggf ich prüfen oder Tauschen müsste? Die einzigen Fotos des Kompressors, die ich bisher habe, habe ich mal angehängt. Vielleicht helfen die euch/Ihnen etwas weiter.





      Fragen über Fragen und einen großen Dank im Voraus für eure/Ihre Hilfe!

      Beste Grüße aus dem Rheinland!
      Ralph
    • Und eine kleine Ergänzung noch:

      Bei airbrush4you.de habe ich jetzt gelesen, dass der 20A Kompressor nur bis zu einer Nadelgröße von 0.3mm laufen würde?! Stimmt das?
      Ich wollte mir eine H&S Infinity mit einer 0.4er Nadel für mein Minipainting besorgen.
      Kann und sollte ich den Kompressor dann überhaupt in Betracht ziehen?
    • Hallo Ralph

      Erst einmal Herzlich willkommen hier im Forum.
      Bei dem von dir gezeigten Kompressor handelt es sich um ein "Originalprodukt" ..also keine Kopie eines anderen Herstellers.
      Wenn der Kompressor wirklich nur 15 Std. Betriebszeit hatte bisher brauchst du dir um das Öl darin eigentlich keine Sorgen machen..Das dauert sehr lange unter normalen Umständen bis man das wechseln muss. wichtig ist nur das das Öl "klar" also ohne Verunreinigungen ist und das der Ölstand stimmt. Dazu gibt es bei den Kompressoren ein Schauglas welches etwa bis zur Hälfte mit Öl bedeckt sein sollte. Leider hat der Verkäufer den Kompressor von der anderen Seite fotografiert. Die Seite mit dem Schauglas wäre frontal fotografiert schöner gewesen..dann könnte man darauf unter Umständen schon erkennen wie der Ölstand ist.
      Der Preis von 150€ ist durchaus gerechtfertigt da es sich um ein Markengerät von sehr guter Qualität handelt.
      Die Lautstärke ist bei dem Kompressor wirklich leise..wie eigentlich alle ölgelagerten Airbrushkompressoren. Den kannst du gerne auch mitten in der Nacht in der Mietwohnung anmachen ..das wird keinen stören. den nimmt man kaum war wenn man daneben steht. einzig eventuell ein klacken wenn er abschaltet ist das lauteste was man hören kann und selbst das ist echt nicht laut.

      Der Kompressor macht jedenfalls einen sehr gepflegten..wen nicht sogar neuwertigen eindruck auf den Bildern .

      Ich denke da dürftest du in keinem Fall etwas verkehrt machen.

      Gruß, Thomas
    • Hallo Ralph, es gibt wohl mehrere Kompressoren die sich mit dem Namen Silent 20A oder Super Silent 20A schmücken, deiner kommt wohl von Silent Air und ist bis auf die Tatsache das der Lufttank nur 1,5 Liter Fassungsvermögen hat wohl ganz in Ordnung.
      Wenn du dem Verkäufer vertrauen kannst und er wirklich max. 15 Stunden gelaufen hat und anständig transportiert wurde ist auch noch kein Ölwechsel nötig, wichtig ist das er wenn er ausgepackt wurde mal 2 - 3 Stunden ruhen gelassen wird und danach der Ölstand kontrolliert wird, ist dann genug Öl im Schauglas und er auch sonst außen trocken kann er bedenkenlos in Betrieb genommen werden.
      Was man auch immer kontrollieren sollte ist ob alle Verschraubungen dicht und keine Brüche zu sehen sind, ich würde auch empfehlen mit dem Verkäufer eine Gewehrleistung auszuhandeln, wenn er von der Unversehrtheit des Teils Überzeugt ist wird er darauf eingehen.
      Was das Thema Lautstärke angeht muss man sagen das das immer Händlerangaben sind die in der Praxis leicht abweichen können wobei man sich bei einer Angabe von 30db aber keine Gedanken machen muss.

      So genug erst mal Gruß Winfried.

      Habe gerade gesehen das Thomas etwas schneller war als ich, macht aber nichts doppelt gemoppelt hält besser.

      The post was edited 1 time, last by Wisent Winni ().

    • Hallo Thomas, hallo Winfried!

      Schonmal herzlichen Dank für die Antworten! Ist es denn ein großes Manko, dass der Tank vermutlich nur 1,5 Liter Fassungsvermögen hat?

      edit: Da ich alleine arbeite, wollte ich nie mehr als 1 Pistole gleichzeitig betreiben, aber auf längere sicht allerdings zwei Pistolen mit unterschiedlichen Nadelgrößen (1 für das Malen und 1 für die Grundierungen) anschaffen und diese dann per Verteiler über den Kompressor betreiben. Aber nie mehr als 1 Gleichzeitig

      The post was edited 1 time, last by dfB ().

    • Also Ralph ein großes Manko ist es nicht, es kommt natürlich auch immer auf die Art der Nutzung an einem Künstler der über längere Zeit und auch wechselweise mit mehreren Pistolen arbeitet wird 1,5L wohl nicht genügen aber für deine Zwecke reicht er sicher aus, wichtig ist das dieser Puffer überhaupt da ist da ein Kompressor ohne Tank schnell zu warm wird und sich dann totlaufen kann.
    • ok. also dann dürfte folgende Idee als kein Problem darstellen?

      Da ich alleine arbeite, wollte ich nie mehr als 1 Pistole gleichzeitig betreiben, aber auf längere Sicht allerdings zwei Pistolen mit unterschiedlichen Nadelgrößen (1 für das Malen und 1 für die Grundierungen) anschließen. Aber nie mehr als 1 Gleichzeitig.
    • Danke Wäller!

      Ich habe den Kompressor jetzt näher in Augenschein nehmen können. Das Öl ist klar und nicht verfärbt im Fenster zu sehen.
      Auf dem Ettikett des Kompressors steht year 95.
      Ich gehe mal davon aus, dass das das Jahr der Herstellung ist.

      Soweit hat der Kompressor einen guten Eindruck gemacht. Da sonst nix dagegen sprach habe ich einfach mal zugeschlagen.

      Hoffe das war jetzt kein Fehler...

      edit:
      mal alles ausgiebig getestet... kompressor läuft soweit ruhig und baut auch druck im kessel auf, aber der Anschluss des Luftschlauchs leckt.
      der vorbesitzer hat dort eine blaue plastikupplung verbaut, mit gummischlach dran.
      das gewinde scheint kompressorseitig ein 1/2 zoll gewinde zu sein, ist das richtig?

      hab mich grade schon nach "ersatzteilen" im airbrush4you shop umgesehen, aber irgendwie bin ich nicht fündig geworden, was ich jetzt genau brauche...

      Textilschlauch mit Schnellkupplungsanschluss auf der einen Seite ist selbstverständlich, aber was brauch ich alles um den schlauch dann an den Kompressor zu bekommen?
      zZ prangt da nämlich nur ein Loch. :D

      LG
      Ralph

      The post was edited 1 time, last by dfB ().

    • Hallo Ralph.
      Du sagtest das da wo der Schlauchanschluss war jetzt ein Loch sei, dieses Loch hat doch sicher ein Innengewinde nun wäre es wichtig welchen Durchmesser dieses Loch hat um sagen zu können was du jetzt benötigst.
      Wahrscheinlich benötigst du einen Nippel mit 1/4 oder 1/2 zoll außen und 1/8 Zoll Innen oder Außengewinde um daran den Luftschlauch anschließen zu können, etwas Gewindeband könnte auch noch hilfreich sein.

      Gruß Winfried.
    • Wenn ich richtig gemessen habe (abweichugnen sind sicher möglich) habe ich im Schlauchanschluss am Druckminderer einen Durchmesser von ca 11-12 mm.

      Ich weiß ich bin total unwissend, aber könnte mir eventuell jemand die Teile verlinken, die ich brauche bzw. gemeint sind? :)

      edit:

      ich glaube das könnte beides richtig sein...

      dieser luftstecker mit 1/4" außengewinde.
      airbrush4you.de/airbrush/verbi…-8-aussengewind/a-551113/

      und dieser schlauch
      airbrush4you.de/textilschlauch…er/airbrush/a-2000445729/

      The post was edited 1 time, last by dfB ().

    • newart wrote:

      Hi, noch kurz dazu, falls keiner bislang drauf reagiert hat. Also eine 0,4 und auch noch etwas größere Düsengrößen gehen ohne Probleme mit dem Gerät! Insofern kannst Du die Infinity mit 0,4mm Düse anschließen und betreiben.

      Gruß aus der ASBS-Redaktion, Roger

      Vielen Dank für die Information. So stellt sich nur noch die Frage nach dem Schlauchanschluss.
    • Da stellt sich mir nur die Frage Ralph hast du das beschriebene blaue Teil das undicht war rausgedreht oder ist es abgebrochen, ersteres wäre ok. dann kann man das neue Teil reindrehen, zweites wäre dumm da man dann erst die Gewindereste entfernen muss. Ein Bild könnte da hilfreich sein.

      Wenn das geklärt ist musst du einen neuen Nippel mit 1/4 Zoll auf !/8 Zoll Außengewinde besorgen und diesen dann mit der !/4 Zoll Seite in den Kompressor schrauben, daran kommt anschließend der Schlauch.
      Zum Schlauch kann man sagen das du dir einen kaufen kannst der auf beiden Seiten einen 1/8 Zoll Innengewinde hat, eine Seite an den Kompressor die andere an die Pistole oder den Schnellwechselanschluss oder du kaufst einen der nur auf einer Seite das Innengewinde und auf der anderen schon fix den Schnellanschluss hat welches ich nicht empfehlen würde da es dir die Möglichkeit nimmt auch mal eine Pistole ohne Schnellanschluss zu nutzen.

      So das ist erst mal genug Theorie, wenns geht mach noch ein Bild von dem Loch und stell es ein.

      Gruß Winfried.
    • Moin Mojn Winfried!


      Abgebrochen habe ich (als "versierter" Hobby-Heimwerker ;) ) natürlich nichts. Bild mache ich aber trotzdem gerne! :)
      Ich habe alles sauber mit dem Schlüssel raus gedreht und keine Reste im Gewinde behalten. Ich überlege aber den 1,5 cm O-Ring, der am Druckminderer dran ist, zu tauschen. Nicht dass der Vorbesitzer diesen Eingeklemmt hat oder sowas...


      Gut. Dann werde ich mir also einen Doppelnippel von 1/4" auf 1/8" besorgen, daran einen Luftschlauch per Gewinde anschließen. Allerdings bleibe ich bei der Schnellkupplungsseite des Schlauches. Zunächst weil es günstiger ist einen Fertigen Schlauch zu kaufen, als einen Schlauch plus Adapter und zweitens weil ich später einen Verteiler an den Kompressor setzen möchte um eine zweite Pistole direkt mit Schlauch anzuschließen. So erspare ich mir lästiges Umstecken. :)

      Edit:
      Hier das Foto.
    • Du kannst dort aber auch das hier montieren:

      airbrush4you.de/schnellkupplun…-0/airbrush/a-2000446157/

      Das ist die kompressorseitige Schnellkupplung die ma Kompressor sitzt. Musst du nur noch wissen welches Gewinde du brauchst um das Teil in deinen Luftfilter ein zu schrauben..also an der besagten stelle wo vorher diese blaue Klamotte vom Vorbesitzer war.
      wenn du Fragen zu dem Produkt hast kannst du dort im Laden anrufen..die beraten dich sehr gerne in dem Punkt.

      Gruß, Thomas