Ich spendier eine Anfängerschablone

  • Ich spendier eine Anfängerschablone

    Hier was nettes für Anfänger macht was schöneres draus als ich .
    Zur Not könnt ihr die auch mit dem Schabloniermesser schneiden.
    Labsal für die Seele wenns mal ein schneller Erfolg sein soll.

    Sollte auf DinA4 passen
    Bilder
    • rps20190310_234115.jpg

      42,51 kB, 576×1.024, 45 mal angesehen
    • tiki_smoker1_Gesicht.jpg

      53,79 kB, 704×704, 17 mal angesehen
    • tiki_smoker1Umriss.jpg

      16,7 kB, 704×704, 15 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ralf.hoefle ()

  • Neu

    setzen wir noch einen drauf ich wollte die Stencil testen keine farbliche schönheit machen.
    Damit es keinen Schrott ist für eine Schablone
    Damit könnt ihr dann experimentieren.
    Bilder
    • rps20190312_164511.jpg

      68 kB, 576×1.024, 15 mal angesehen
    • cobra1_muster.jpg

      37,89 kB, 508×763, 11 mal angesehen
    • cobra1_muster2.jpg

      47,72 kB, 508×763, 10 mal angesehen
    • cobra1_umriss.jpg

      18,4 kB, 508×763, 10 mal angesehen
  • Neu

    Der Mensch braucht auch mal ein Lob.

    Hier stell ich jetzt noch einen Reaper ein, an den Farben müsst ihr euch nicht stören das ist deshalb so bunt damit ich die Bereiche besser sehe die ich schon bearbeitet habe so kann ich das das beim zusammensetzen besser erkennen.
    Meiner Schnittsoftware ist das hinterher egal zum einen erkennt sie jede Farbe was sie schneiden soll solange sie nicht Weiß ist.
    Der Reaper ist deshalb so zerlegt damit ihr das Größtmögliche Farbenspiel nutzen könnt wenn man es denn bunt haben möchte.
    Die Schablonen richten sich vor allem an Anfänger so wie ich, damit sie einen schnellen Erfolg sehen denn das motiviert.
    Ich hoffe das es euch Lust macht auf mehr.
    In der Schablone mit Farbverläufen zu arbeiten ist immer möglich und sollte man auch versuchen auch gibt es immer Freiräume kleine Stückchen von Freihand zu machen um sich ans Arbeitsgerät zu gewöhnen.

    Material für meinen Reaper.
    Gun Fengda 180BD 0,2mm Düse & Fengda 183BD mit 0,5mm Düse
    Die größere benutze ich vorzugweise für Weiß da es dort vernünftig durch geht bei der kleineren Schraube ich zuweilen die Düsenkappe ab um feiner spritzen zu können.

    Farbe
    Schmincke Akademie Acrylcolor weiß ist etwas dicker als normale Airbrushfarben von schmincke mit ein paar tropfen Wasser gehts aber gut durch 0,5mm.
    Das andere ist Lichtgrau und Schwarz von Schmincke das Rot von Valejo spielt keine so große Rolle für sowas sind beide Firmen gut.

    Bild .

    1. ist die original Zeichnung vom Reaper
    2. ist das Bild was ich draus gemacht habe
    3. Der Rest sind die schablonen
    4. Das letzte Bild zeigt die zusammengesetzte Schablone am PC minus Umriss sonst wäre alles schwarz.
    5. Das ist DinA4 wird aber etwas knapp beim Umriss deshalb verkleinern auf etwa 15cm breite die länge etwa 20cm dann passt das.


    Viel Spass beim Nachschnippeln !
    Bilder
    • reaper1.jpg

      86,59 kB, 508×734, 4 mal angesehen
    • rps20190313_123612.jpg

      29,77 kB, 576×1.024, 9 mal angesehen
    • reaper1_DunkleBereiche.jpg

      28,42 kB, 508×734, 4 mal angesehen
    • reaper1_GrauMetall.jpg

      67,04 kB, 508×734, 3 mal angesehen
    • reaper1_holz.jpg

      22,75 kB, 508×734, 3 mal angesehen
    • reaper1_Kleinteile.jpg

      41,38 kB, 508×734, 3 mal angesehen
    • reaper1_Knochen.jpg

      23,51 kB, 508×734, 3 mal angesehen
    • reaper1_ZähneNägel.jpg

      9,01 kB, 508×734, 3 mal angesehen
    • reaper1_Umriss.jpg

      30,4 kB, 508×734, 2 mal angesehen
    • Bildschirmfoto vom 2019-03-13 13-01-43.png

      565,58 kB, 1.920×1.080, 5 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ralf.hoefle ()

  • Neu

    Bissel unglückliche Farbkombi ansonsten geht es .Wenns mal sowas sein soll kostet ungefähr einen einen halben Tag Vorarbeit mit der Schablone .

    Ich hätts auch auch in Maskiertechnik machen können und dann ausschablonieren, dann hätte ich auch nichts anderes wie eine Schablone.
    Der Plotter schneidet sowas bequemer wie ich mit dem Schabloniermesser.
    Man gönnt sich ja sonst nix.

    Mit Bereiche abdecken oder lose Schablonen, gerissenes Papier etc. das wird den Anfänger sowieso laufend begleiten.
    Also für sowas gibts Grafiksoftware um das zu machen aber auch damit muss man üben.

    Von nix kommt auch nix.

    Material

    200g papier unbeschichtet auf dem kritzel ich immer.
    Schmincke Farben nach gusto
    Gun Fengda BD 180
    Für die Schablonen nutze ich immer Overheadfolien reicht für meine Ansprüche.
    Die Größe ist ungefähr DIN A4 viel kleiner kann mein Plotter die Zähne nicht mehr schneiden da ist der Portrait 2 am Ende .
    Wenn ich das nochmal halbiere auf DIN A5 wird einiges garantiert nicht mehr geschnitten.

    Habe die Farbkombi nochmal geändert
    Bilder
    • rps20190317_013947.jpg

      69,13 kB, 576×1.024, 10 mal angesehen
    • rps20190317_152202.jpg

      136,75 kB, 1.280×720, 6 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von ralf.hoefle ()

  • Neu

    das ist so ein Anfängerbild entstanden mit Mischtechnik.
    Airbrush
    Pinsel
    Schablonen
    Gun Fengda BD180 und 183
    Farben Schmincke.


    Das ist deshalb in Mischtechnik entstanden weil man ab und an auch einen Pinsel braucht sei es um Stuktur einzubringen oder Linien nachzuarbeiten.
    Der Pinsel ist genauso ein Handwerkszeug wie die Airbrush oder eine Schablone oder ein zerissenes Stück Papier oder das Orangennetz.
    Lasst euch also nicht entmutigen wenn euch ein Schwachmat erklären will das wären falsche Aibrushbilder das ist Unsinn das sind Hohlkörper die sowas behaupten.
    Beim Roger Hassler selbst könnt ihr auf seinen Anschauungsvideos sehen wie er Schablonen erstellt ich meine sogar in dem ein oder anderen Video den Pinsel benutzt.
    Flammen z.B. hab ich auch noch keinen gesehen der das ohne Freihandschablone macht , würde man hier behaupten es wäre kein richtiges Airbrush ?
    Die Antwort könnt ihr euch selbst geben.

    Was die Guns angeht ja es gibt deutsche Markenqualität und ja vielleicht ist die auch besser vielleicht aber auch nicht das kommt auf einem selbst an zu was er neigt. Nur so viel ich habe Arbeiten gesehen von Thailändischen Airbrushern die jede Qualitätssicherung entsprechen und die kennen Harder und Steenbeck gar nicht noch wie man das ausspricht.
    Prinzipiell gehts mit jeder Gun mal besser mal schlechter oder es liegt an der Hand die die Gun leitet.

    mit jeder Airbrush könnt ihr eine feine Linie ziehen aber fein ist nicht gleich fein auch der Strich sieht unterschiedlich aus mal sieht er mehr ausgerissen aus mal weniger das liegt an der Gun und am Spritzbild oder der Farbmischung es gibts schon noch ein paar Ursachen, wenn er aber verwackelt ist, krumm und bucklig, liegts nicht an der Gun sondern an dem der die Gun in der Hand hat und das wiederum muss man üben da habe ich auch meine Defizite.

    Wahrlich es gibt bestimmt Leute die ohne Schablonen irgendwas tolles hinbringen die machen das aber nicht erst seit Gestern sondern Jahre und da zählt der Anfänger wenn er nicht gerade ein Picasso ist nicht dazu.
    Angesagt ist Üben Üben Üben und nochmal Üben und vor allem Experimentieren wenns dir dann am Schluss gefällt dann ist das Ok und wenns anderen gefällt noch besser.

    Man kann brushen und legt mehr Wert auf die Vorarbeit Schablonenerstellung oder man ist gut genug dann gehts vielleicht auch so in jedem Fall wirst du um das abdecken von Bereichen nicht herumkommen um keinen Sprühnebel dort einzubringen hier verhält es sich wie beim Autolackierer der deckt auch nicht ab weil er das Geil findet, der will sich Arbeit sparen und andere Bereiche nicht lacken.

    Zum Abschluss ein Meister ist noch keiner vom Himmel gefallen alles eine Frage der intensität des Übens und auch ein wenig Talent in wie weit das hineinspielt lasse ich mal dahingestellt, wird wohl aber schon was ausmachen.
    Nicht von Geschwätz verrückt machen lassen "learning by doing " wer nichts macht, macht keine Fehler wird aber auch nicht besser!
    Bilder
    • rps20190317_203008.jpg

      73,59 kB, 576×1.024, 8 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von ralf.hoefle ()

  • Neu

    Ralf hör doch auf mit dem Müll, was bringt es dir immer wieder einen Keil in die Kerbe schlagen zu wollen, letztendlich muss doch jeder selber wissen was er kauft und dazu reicht die einfache Info man muss nicht dauernd nachkarten und die verbalen Tritte gegen das Schienbein von Guido sind auch nicht fair denn der weis schon wie man mit Schablonen und in Mischtechnik arbeitet.
    Ich kann dich nur bitten das zu lassen denn sowas brauch keiner hier.
  • Neu

    habe nicht nach dir gerufen.
    Du wolltest die diskussion ruhen lassen dann lasse sie ruhen-
    du hast deine Meinung ich meine.

    und was gibts jetzt noch ?
    ich habe um keine diskussion gebeten

    lösche deinen Beitrag und gut ist es mach dir selbst einen thread dann kannst du diskutieren, so viel promotion machen wie du denkst.
    ich werde euch da in ruhe lassen lasst mich auch in ruhe

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von ralf.hoefle ()

  • Neu

    Wieso wirst du beleidigend? (>Schwachmat)
    du bestehst dauernd auf deine freie Meinung. zu Recht.
    dann must aber auch anderen eine andere Meinung zugestehen.
    ich habe auch nie behauptet mein Bilder wäre die besten, im Gegenteil. da ich nur selten typische Airbrushbilder mache(ich mache ja lieber auf Fassaden) gibt es sicher viele die besser wie ich sind.

    ich wollte dich nicht beleidigen oder angreifen.
    aber ich bin überzeugt jemand der viele Pistolen aus verschiedenen Bereichen hat und viele Jahre Erfahrung, kann besser beurteilen wo und warum die Unterschiede bei diesen Pistolen sind.
    und ich meine jetzt nicht unbedingt mich.
  • Neu

    für das das ihr nicht diskutieren wollt postet ihr reichlich unter meinen Beiträgen habe ich was verpasst ?
    Mit dir Sprühfix diskutier ich nicht such dir einen anderen den du diffamieren kannst.
    Wer anderen unterstellt sie würden falsche Airbrushbilder machen schreibt schwachsinn.
    Mich müsst ihr mit eurer Meinung nicht beglücken macht das bei den Anfängern und erzählt ihnen das sie sich hunderte Euro teure Ausrüstung kaufen müssen damit ihre Bilder gut werden.
  • Neu

    Kaufberatung für den Anfänger

    Prinzipiell kauft ihr euch euer Material und ihr müsst damit umgehen.
    Es gibt 3 Möglichkeiten sich das Material zu kaufen.
    1.Möglichkeit (teuerste Mlglichkeit)
    Ihr kauft euch teure Markenhardware mit qualitätssicherung am Produktionsende was auch immer.
    Dann bewegt ihr euch in etwa bei 350 -500€ zum starten,da habt ihr erstmal nichts falsch gemacht. Das Problem kommt dann wenn ihr nach 3 Monaten keine Lust mehr habt und das Zeugs steht in der Ecke. Ohne zu testen würde ich das sowieso nicht kaufen hier ist die Anlaufstelle ein Airbrushladen.

    2.Möglichkeit ( kann teuer werden)
    Ihr kauft euch die Markenhardware gebraucht das geht von privat zu privat wie der Zustand der Ausrüstung ist wisst ihr nicht und wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist wisst ihr auch nicht. Schnell ist eine Nadel verbogen ,eine Düse ausgerissen ,Feder defekt.
    Das instandsetzen schlägt gleich ins Kontor Nadel etwa15€ Düse auch so 15€ eine Dichtung 10€ und Einschicken und überholen lassen dafür habe ich über 80€ bezahlt da kommt dann nämlich noch eine Arbeitsstunde hinzu.
    Ob es dann das richtige Material für euch war steht dann auch noch in den Sternen abschätzen kann es der Anfänger nicht was zu einem Fehlkauf führen kann, nicht muss aber kann.

    3. Möglichkeit ( vielleicht nicht die beste aber die billigste)

    Ihr kauft euch ein Set ,ich würde eines nehmen bei dem der Airbrushkompressor einen Tank hat dann liegt ihr so bei 130€ und könnt starten .
    Die beigelegte Gun wird nicht die beste sein zum anfangen reicht es und wenn ihr nach 3 Monaten mehr wollt könnt ihr da immer noch eine hochwertige Pistole dran hängen wenn es denn eine sein soll das funktioniert.
    Dann übt ihr mal schön weiter und wenn der Kompressor nervt dann könnt ihr euch immer noch einen hochwertigen silent Kompressor kaufen und den billigen als Notreserve hinstellen.
    Das ist so allemal billiger das so zu machen bis man genau weiß was man will und wo die Reise hingehen soll.
    Bis dahin habt ihr dann auch etwas Erfahrung gesammelt und könnt das vielleicht besser abschätzen.

    Es gibt noch eine 4.Möglichkeit wenn ihr denkt das ihr ein kleiner Picasso seid und Kohle keine Rolle spielt dann nur zu dann ist das beste gerade gut genug.

    Ein fröhliches schaffen, wie auch immer ihr euch entscheidet, ihr entscheidet es und ihr müsst feststellen wo es hingehen soll.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ralf.hoefle ()

  • Neu

    Nachtrag
    Vielleicht hätte ich schreiben sollen:
    Mit richtigen Bildern meine ich typische.
    >Bei einem typisches Airbrushbild wird... auch einfache Schablonen, Radierer,Pinsel usw. genutzt.
    >Mit Step by Step-Schablonen (meist 1 bis 3-teilig) kann man auch schnell ein einfaches Airbrushbild herstellen.
    Diese Weisheiten sind auf anderen Seiten(auch beim Airbrush-Verband) nach zu lesen.
    Auch ich habe auf Messen schon StepByStep-Schablonen genutzt.
    Für kostenlose, schnelle Tattoos für Kinder gibts wohl nichts geeigneteres.
    Aber sie sind halt nicht das typische für Airbrushbilder.
  • Neu

    ich geb dir noch nen Tip Ralf:
    schreib die ganzen Texte auf eine eigene Homepage.
    da wiederspricht keiner, nur deine Meinung zählt!
    es wäre sicher schön für dich wenn du ungewünschte Antworten einfach löschen könntest.
    He, das gibts!
    Zum Glück nur in anderen Ländern wo ich nicht hin möchte.
  • Neu

    Bitte komplett lesen damit es zu keinen Missverständnissen kommt!!


    So, ich glaube ich muss hier jetzt mal ein Machtwort sprechen !!!

    Was soll dieser Kindergarten hier?
    Ralf,..wir sind hier in einem Forum, da ist es normal das andere auf einen Beitrag antworten. Das weist du selber.
    Ich weis auch nicht was das hier mit den ganzen Beleidigungen ect soll.... wir haben Regeln und diese beinhalten auch den vernünftigen Umgang miteinander!

    Manchmal habe ich das Gefühl das einige glauben das wir Admins nichts mitbekommen oder so. Auch editierte Beiträge kann ich als Admin einlesen in der Ursprungsversion. Somit kann ich die für außenstehende manchmal durchs editieren auseinadergerissenen Zusammenhänge eher nachvollziehen.

    Ich möchte es hier jetzt allegemein bei einer schriftlichen Warnung belassen..welche im übrigen an alle geht!

    Das Thema werde ich nun schließen und damit Ruhe im Karton.
    Ich möchte dich bitten Ralf einen neuen Thread bezüglich deiner erstellten Schablonen zu öffnen. Denn das Thema Schablonen ist gar nicht verkehrt. Ganz im Gegenteil. Ich finde es ganz toll das du dir die Mühe machst diese Schablonen zu erstellen und zu testen. Und dafür darfst du natürlich das an Equipment nehmen das du willst und womit du zurecht kommst !!

    Allegmeine Diskussionen über Equipment möchte ich in Zukunft in Themen die damit im Grunde des eigentlichen Threats nichts zu tun haben nicht mehr sehen.

    Ich möchte aber extrem darum bitten in Zukunft diese Sticheleien in Richtung andersdenkender was Material und Co angeht zu unterlassen. Und zwar Alle !!

    Ansonsten muss ich härter durchgreifen und mir überlegen ob ich in Zukunft bei bestimmten Verstößen einfach direkt mal temporäre, also zeitlich begrenzte, Nutzersperren verhänge als Warnung.

    So, allen jetzt weiterhin viel Spaß hier im Forum. Macht euch das Leben hier nicht selber unnötig schwer!!

    Thema wird geschlossen!!!

    Gruß, Thomas