Grafik-Schablonenmesser

    • Grafik-Schablonenmesser

      Da nichts vergleichbares im Handel gefunden, habe ein Schablonenmesser nun selbst angefertigt, nach dem Prinzip wie ein Plottermesserhalter.

      Wie ein Plotter funktioniert natürlich nicht(leider), aber mit etwas Übung kann man durchaus sogar ganz feine Sachen aus Papier oder Folie ausschneiden.











      Versuch war’s Wert und hat Spass gemacht den Messer anzufertigen. Allerdings schön aufwendig.(Verwendet werden günstige, genormte Plottermesser für Mimaki, justierbar wie weit Messer rausschauen soll über eine Madenschraube, schnelles Messerwechsel)

      Meinungen und Verbesserungsvorschläge sehr willkommen.

      Gruß
      Ywes
    • Wäller schrieb:

      Ja schön was hast du als Messerhalter benutzt ?(
      Wie meinst Du mit "was benutzt"? Selber angefertigt, aus Messing und auch aus Bronze(wobei Bronze(RG7) nicht merkbare Gleiteigenschaften gebracht hat)
      Messer selbst dreht sich absolut geschmeidig und spielfrei(Rundlauf ist weniger als 0,01mm)

      Nur die Hand ist kein Plotter, Messer nimmt durchaus Bewegungsrichtung an, aber durch schräge Haltung(Hand) muß man halt etwas nachhelfen, besonders beim Richtungswechsel.

      Gruß
      Ywes
    • gibts bei Boesner (Künstlebedarf) oder Amazon mit drehbarer Klinge nutze es gerne.
      Gibt vermutlich auch interschiedliche klingen ich nutze aber immer die die dabei sind.
      Kosten 3-4€ inkl. Zwei Ersatzklingen habe schon eine weile keines mehr geholt.
      Was auffälig ist ist Ersatzklingen sind fast so teuer wie das Messer mit Ersatzklingen.
      Bilder
      • rps20190116_090222.jpg

        68,47 kB, 576×1.024, 17 mal angesehen
      • rps20190116_090610.jpg

        82,58 kB, 576×1.024, 16 mal angesehen
      • rps20190116_090743.jpg

        69,93 kB, 576×1.024, 15 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ralf.hoefle ()

    • Ywes schrieb:

      Selber angefertigt, aus Messing und auch aus Bronze
      Hallo Yves, ist das so zu verstehen das du die Teile selbst angefertigt hast und nur das Plottermesser im Original verwendet hast?
      Das würde ja bedeuten das du eine Feinmechaniker Drehbank hast und Bronze selbst gießen kannst aber das ist ja bei einem amditionierten Modellbauer der nicht nur mit vorgefertigten Plastikmodellen arbeitet auch keine Frage.
      Gruß Winfried.
    • Hi,
      habe so einen Kurvenmesser von Donau, ja. Von Präzision ist da nicht viel, das Ding wackelt wie sonst noch was, geschweige den Rundlauf :) .

      Wollte halt ausprobieren und es hat Spaß gemacht selbst herzustellen. Messerhalter, Stift, sogar den Deckel(kein passendes gefunden). Genormtes Plottermesser dreht sich da fast spielfrei, Rundlauf ist weniger als 0,01mm. Messer wird über ein Magnet gehalten.

      Anfertigung ist aufwendig, aber das Ergebnis leider nicht arg viel besser als billiges Kurvenmesser, da man mit der Hand auf Zug und geneigt schneidet :( .

      Was sollst, Plottermesser halten da ewig, mit einem Zirkel oder entlang von Konturband(zb Folie auf dem Auto zuschneiden) geht zuverlässig. Da merkt man schon deutlich den Unterschied ;) .

      Gruß
      Ywes