EXTREM DRINGENDE FRAGE EINSELF!!^^

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • EXTREM DRINGENDE FRAGE EINSELF!!^^

      Hallo zusammen,

      nachdem ich ja nun Eure geschätzte Aufmerksamkeit gabe, wende ich mich an Euch mit folgender Frage: Ich bin neu hier. Was soll ich mir kaufen, wenn ich mit Airbrush anfangen will?

      Ja ja, bitte nicht gleich steinigen.... :D Ich wollte doch nur etwas Aufmerksamkeit erhaschen und bin ja schon firedlich. Drei bis neunzehn Fragen habe ich aber trotzdem an Euch, wenn ich darf.

      Zu den Details:

      Weihnachten steht vor der Tür und mein Chef möchte sich in Form von Naturalien erkenntlich zeigen. Weil ich schon länger mit dem Gedanken spiele, überlege ich, ob ich mir nicht ein vernünftiges Airbrush Set schenken lasse. Vor ca. 20 Jahren hatte ich schon enmal das Vergnügen, bin aber zwischenzeitlich ein paarmal umgezogen und habe Pistole und Zubehör irgendwann abgegeben. Jetzt möchte ich wieder anfangen.
      Ich will hauptsächlich Figuren im Tabeltopbereich und das entsprechende Gelände dazu anmalen. Aktuell mache ich das mit klassischen Pinseln. Die Farben, die ich dafür benutze, sind überweigend Acrylfarben von Army Painter, Vallejo und Citadel. Das möchte ich auch gerne so beibehalten.

      Grundsätzlich habe ich mich auf die Evolution Silverline Two in One eingeschossen. Da scheint mir das Preis-Leistungsverhältnis gut zu passen und für meine Zwecke sollte sie locker reichen.

      • Meine Fragen hierzu: Ab und an, ziemlich selten sogar, kommt es vor, dass ich keine Acrylfarben verwende, sondern für bestimmte Effekte lösungsmittelhaltige Farben verwende. Passt das oder gehen die Dichtungen dabei drauf? Macht eine zweite Pistole da (perspektivisch) Sinn?
      • Ist die kleinere Düse für die verwendeten Farben zu dünn? Dann würde ja die "grobe" reichen.


      Wo ich allerdings volkommen verwirrt bin, ist beim Kompressor. Selbst nach tagelanger Suche bin ich nicht auf ein vernünftiges Ergebnis gekommen. Ich möchte einen leisen Kompressor mit Tank, der in der Wohnung nicht nervt und auch (selten) größere Flächen nicht gleich mit Qualm quittiert. (Falls ich Lust habe, den Kühlschrank oder die Wohnzimmerwand umzugestalten....) Hauptaufgabe blebt aber das Spritzen von Figuren.

      • Worauf muss ich noch achten? Lieber Gewebeschlauch statt Plastik? Wasserabscheider? Ölabscheider? Reinigungszeug? "Absauganlage"?



      Ich freue mich auf Eure Antworten und hpffe, nicht dieselbe blöde Frage zum tausendsten Mal gestellt zu haben.

      Danke für die nette Hilfe und Entschuldigung für die nervige Überschrift. :saint:

      Jens
    • Ok was sollst du dir kaufen?

      A.kommts drauf an was du ausgeben willst.

      B.kommts drauf an wie intensiv und fein du es nutzen willst.

      C.kommts auf die Einstellung an.

      Machst du nicht viel,willst du nur experimentieren gelegendlich was sprühen nimm irgendein Set möglicherweise ist es gut die chancen sind da gar nicht schlecht.

      Möchtest du das ernsthafter betreiben nimm mehr Geld in die Hand .
      Kompressor mit Tank
      Pistole von einem Markenhersteller.
      Farben da bin ich der Meinung, da ist nur gutes Material die Wahl der Stunde.
      Schmincke
      Valejo
      Etc.
      Keine Baumarktfarben oder ähnliches das funktioniert nicht.

      Es ist immer schwer jemanden zu Raten weil das was meinen Ansprüchen gerecht wird muss noch lange nicht gut für dich sein.
      Des weiteren gehen die Meinungen oft und stark im Forum darüber auseinander.
      Die meisten schwören auf Markenqualität und Profiwerkzeug während ich die Frage nach dem Verwendungszweck und der intensität stelle.

      Wer nur gelegendlich rumsaut braucht kein Profimaterial.

      Ich bin auch eher der "DIY-Man" geht nicht gibts nicht, dann baue ich mir das selbst soweit es möglich ist.
      Beim Kompressor schwöre ich auf den Eigenbau kann aber nicht jeder selber machen da bleibt nur die Kaufvariante und je Leiser desto teurer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ralf.hoefle ()

    • Hallo Jens, wie ich sehe hast du ja schon etwas Erfahrung und mit der Pistole bist du ja schon auf einem guten Weg.
      Es gab einmal eine Zeit da hatten alle H&S Pistolen lösungsmittelfeste Dichtungen, das ist Heute wohl nicht mehr der Fall, darum sollte man beim Kauf darauf achten und das auch dem Verkäufer sagen das man lösungsmittelfeste Dichtungen haben will, ob diese dann etwas teurer sind kann ich nicht sagen, es kann aber nicht viel sein.
      Zum Zubehör, selbst wenn an dem Kompressor den du dir kaufst schon ein Wasserabscheider dran ist würde ich dir empfehlen dir noch einen Miniabscheider zuzulegen der direkt an der Pistole angebracht wird, die kosten auch nur kleines Geld und sparen viel Ärger, Ölabscheider reicht meist der der am Kompressor angebracht ist, was den Luftschlauch angeht würde ich einen Gewebeschlauch empfehlen da diese auch ruhig mal mit Lösungsmitteln wie Azeton in Berührung kommen können.
      An Reinigungsmaterial wird in den Shops ja einiges angeboten und was man da nutzt ist ziemlich individuell da hat jeder so seine eigenen Tricks.
      Absauganlage, ist auch so ein Thema, in den Shops wird da auch so einiges angeboten was natürlich seinen Preis hat aber es geht auch billiger, eine gebraucht Dunstabzugshaube aus der Küche ist dazu auch geeignet und man kann sie schön in einen extra Airbrush Arbeitsplatz einbauen wie Ralf das gemacht hat oder wenn es der Platz zu einem extra Arbeitsplatz nicht erlaubt und nicht so schön sein muss einfach wie ich beweglich im Raum aufgehängt.
      So jetzt zum Thema Kompressor, das ist natürlich so eine Sache die viel mit Geld zu tun hat, es gibt auf dem Markt ja auch einige die leise genug sind und auch einen Tank haben, diese sind natürlich je besser je teurer da müsste man schon wissen was du letztendlich ausgeben willst um etwas raten zu können aber vorweg leise und mit Tank fängt so bei 200,-€ an, es gibt auch dazu wie Ralf schon geschrieben hat eine günstige Eigenbaulösung für die auch nur ein paar gebraucht Teile und etwas handwerkliches Geschick nötig ist.
      Das wars erst mal Gruß Winfried.
    • Hallo und danke für die Antworten,


      Was den Verwendungszweck betrifft, dachte ich, ich hätte den schon recht ausführlich deutlich gemacht. Ich will damit Figuren fürs Tabletop bemalen, die ich aktuell per Pinsel bemale. Die Figuren sind meist im 28mm Maßstab, also etwa daumengroß. Hier mal ein Beispiel, vielleicht ist das eindeutiger:



      Dass die Qualität der Produkte nicht unwesentlich vom Geld abhängt, ist mir bewusst, mit der H&S Evo denke ich, einen guten Kompromiss gefunden zu haben.
      Was die Farben betrifft, sind die, die ich verwende, meiner Meinung nach schon sehr hochwertig. Es gibt kaum bessere Farben als die von CItadel oder Vallejo im Figurenbereich. Und alleine schon aufgrund der Farbpaletten kommt (fast) nichts anderes in Frage. Ich hab vor zwanzig Jahren für GW gearbeitet, da gab's nur CItadel als Hausmarke und irgendwie bleibt man sich ja auch treu.... :D Schmincke habe ich früher auch schon benutzt; sehr nette Farben aber für meinen Einsatzzweck weniger geeignet.

      Wie hoch das Gesamtbudget ist, kann ich nicht wirklich sagen. Wie gesagt, soll ich mir halt etwas zu Weihnachten kaufen. Auf die Frage nach dem Gegenwert bekam ich zur Antwort, ich müsse schon selbst, wissen, was mir das wert ist. Also kommt's auf hundert Euro nicht an... DIY hab eich übrigens auch kein Problem mit, die Idee mit der Abzugshaube gefällt mir gar nicht so schlecht....

      Was die Preisklasse des Kompressors betrifft, hatte ich dafür grob 200-400 Euro angepeilt. Ich will die Airbrush nutzen, um Schattierungen und Lichteffekte zu setzen, am Ende bleibt immer noch viel Pinselarbeit übrig - manche Sachen gehen halt nur mit Pinsel. Aber eine Mischung aus beidem kann bestimmt noch einiges aus den Minis rausholen. Und wenn ich es nicht ausprobiere, weiß ich es nachher nicht. Es soll halt leise sein, damit die Nachbarn nicht meckern. Bei den ganzen Angeboten im Netz werde ich halt nicht schlau. Und für einen Fachhändler habe ich arbeitstechnisch keine Zeit (keiner in der Nähe). Oder kennt jemand einen empfehlenswerten Fachhändler? Entweder in der Nähe von Bad Salzungen (Arbeit) oder in WItten/Dortmund/Bochum (kann da aber meist nur samstags hin - weil in der Woche eben in Thüringen)

      @Winfried, guter Tipp mit dem Wasserabscheider, den werde ich auf jeden Fall beherzigen.

      Auf jeden Fall schon mal danke für die Hilfe.

      Jens
    • feuervogt schrieb:

      Was die Preisklasse des Kompressors betrifft, hatte ich dafür grob 200-400 Euro angepeilt.
      Also dafür solltest du auf jeden Fall was vernünftiges bekommen Jens,

      feuervogt schrieb:

      Und für einen Fachhändler habe ich arbeitstechnisch keine Zeit (keiner in der Nähe).
      Ein Problem mit dem viele zu kämpfen haben aber dafür gibt es ja die Shops im Netz wobei da die zu empfehlen sind die dem Airbrush Fachverband angeschlossen sind z.B. Airbrush4yuo, ein Angebot von denen wäre z.B. der Sparnax TC 620 X mit 2,5 Liter Tank und 4,1bar Druck, der ist mit 54dB schon sehr leise, noch leisere gibt es mit 46dB auch aber die sind dann auch um einiges teurer.
      Gruß Winfried.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wisent Winni ()

    • Hi Feuervogt,
      sorry für die späte Antwort. Sicherlich ist Dir nun schon einiges klarer. Aber in den Antworten haben sich auch ein paar Sachen eingemogelt die ich so nicht ganz stehen lassen möchte.

      Also mit der Silverline bist Du sicherlich schon gut dabei. Für die kleinen Figuren wirst Du mit der 0,2er oder später noch auf 0,15 umrüsten. Daher ist es wichtig, Farben zu verwenden die durch diese Düse gut durch gehen. Für Deine Figuren benötigst Du ja auch Farben die nicht so dick auftragen.

      Alle H&S Geräte sind lösemittelresistent mittlerweile - da hatten wir auch mal vor Jahren eine Pressemeldung bei uns im Magazin.

      Willst Du einen ruhigen und leistungsfähigen Kompressor kommt für Dein Bereich eigentlich nur ein Silent-Air Kompressor (Öl-Kolbenkompressor) von Werther in Betracht. Das passt auch vom Preis. Namentlich rangieren die bei SIl Air 20a, Euro Tec 20a, HTC 20a,....
      Natürlich geht der TC620X und viele weitere andere auch! Aber Kolbenkompressoren ohne Öl sind noch mal deutlich lauter.

      Absaugung ist sinnvoll - hatten wir einige auch bei uns im Test. Mittlerweile ab ca. 65 Euro - die langen eigentlich für Dein Zweck. Da lohnt der Selbstbau nicht.

      Weiterhin viel Spaß bei Deinem Neueinstieg.

      Weitere Basisinformationen auch in meinem neuen Buch: "Airbrush Grundkurs: Das Einsteigerhandbuch"

      Gruß aus der ASBS-Redaktion, Roger Hassler
    • newart schrieb:

      Absaugung ist sinnvoll - hatten wir einige auch bei uns im Test. Mittlerweile ab ca. 65 Euro - die langen eigentlich für Dein Zweck. Da lohnt der Selbstbau nicht.
      Da muss ich noch einwenden das nicht der Preis der ausschlaggebende Faktor für meinen Selbstbau und auch für den Vorschlag war, wobei für meinen nur eine Fahrt zum Wertstoffhof und etwas Elektro und Schlauchmaterial für ca. 25,-€ zu Buche schlugen, sondern hauptsächlich die Größe.
      Gruß Winfried.
    • Absolut verständlich Winfried ! Hätte schreiben müssen:.... da lohnt der Selbstbau häufig nicht.


      Ich habe noch alte von Werther (sehr teuer)! Und Kollegen vom Stammtisch haben mir in den letzten Jahren auch immer mal welche gebaut! Ich hatte auf Grund der Versicherungen aber immer bedenken, wenn mal was mit den selbstgebauten Dinger nicht funktioniert. Das muss aber natürlich jeder selber wissen.

      Gruß, Roger