Anfänger und leicht am verzweifeln

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Anfänger und leicht am verzweifeln

      Hi,
      Ich habe in einem Test im Internet so ein Einsteigerset gefunden und versuche mich jetzt am Airbrushen. Ich bemale allerdings keine Miniaturen, sondern Magic-Karten.
      Meine Hardware:
      * Gocheer Airbush und Kompressor
      * Schminke und Vallejo Airbrush Farben

      Folgende Probleme habe ich
      * Zu großer Sprühradius: Die meiste Zeit habe ich eine wahnsinnig große Streuung. Gemäß all den Tutorials sollte das eigentlich nicht so sein.
      * Zu große Tropfen - schlechtes Sprühbild (Siehe Anhang). Ich kriege nur sehr selten feine Tropfen und ein gleichmäßiges Sprühbild hin. Ich habe schon mit der Verdünnung der Farbe sowie auch dem Druck in dem Kompressor getestet, aber bisher klappt das nicht wirklich gut

      Welche Tipps könnt ihr mir geben? Was soll ich ausprobieren?

      Danke
      Michael
      Images
      • 2018-11-19 19.09.20.jpg

        744.17 kB, 1,488×1,984, viewed 80 times
    • Hallo Michael
      Erst einmal Herzlich Willkommen hier im Forum

      ich befürchte das dein Problem an mehrer dingen liegen könnte. Zum einem ist das Set nicht wirklich der "Bringer", alleine dieser "Kompressor" ..der liefert einfach nicht genug Luft und auch keine konstante Luft was den Druck angeht. Die Luft pullsiert in gewisser weise. Das führt schon mal zu einem unregelmäßigen Auftrag der Farbe . Zum anderen ist die Pistole so wie ich das sehe nicht wirklich eine gute...was aber bei einem Setpreis von nicht mal 54 € auch nicht wirklich zu erwarten war/ist.
      an den Farben kann es jedenfalls nicht liegen, denn die Valleyo-Farben sind wirklich gute Farben.

      In den Videos die man häufig findet wo es um die Nutzung eines solchen sets geht, wirst du wohl nie wirklich eines finden das negativ ausfällt, sei denn es ist ein Video wo es wirklich um den Test des Set`s geht und der Tester objektiv bleibt und ehrlich ist.

      Zumal jetzt im allgemeinen mal gesagt sei das viel Videos immer einfach aussehen und nicht zeigen das es viel Übung erfordert mit einem solchen Arbeitsgerät etwas zu "erschaffen".

      Wenn du ernsthaft darüber nachdenkst airbrush als Hobby oder auch drüber hinaus zu betreiben solltest du dich bei einem ansässigen Fachhändler beraten lassen und dir ein geeignetes Basicset kaufen. Dir sollte jedoch bewusst sein das ein solches Set nicht für 100€ zu haben ist...

      Gruß, Thomas
    • >Druck von 0 bis 25 psi< das sind max 1,7bar
      Airbrush braucht ~1,7 - 3 bar
      bei jedem Betätigen der Pistole bricht der Druck zusammen, weil kein Lufttank.

      Über die Pistole kann ich nichts sagen da ich sie nicht kenne. unter 100€ kenne ich keine richtig gute(ich habe über 10St.)
      da anscheinend ein 0,3er Düse/Nadel verbaut ist, braucht man wahrscheinlich min. 2bar dauerhaft.

      Farben sind gut.

      wie Thomas sagt: investieren!

      Guido
    • Hi,

      Danke schon mal für die Antworten. Sieht also so aus, als könnte mal mindestens der Kompressor weg :(

      Wie aktuell ist denn die Kaufberatung hier im Forum noch? Der Post war von 2003 wenn ich das richtig sehe.

      Für die Anschaffung eines neuen Kompressors habe ich verstanden:
      * Eigener Lufttank ist Pflicht
      * 3 Bar sollte der schon schaffen

      Mein Budget kriege ich wohl so ca bei 100€ hin (Wenn die Frau mitspielt :) ) - Ist ja bald Weihnachten ;)

      Wenn ich bei Amazon stöbere, dann finde ich halt so etwas
      * Airbrush Set Fengda AS-18-2K mit Kompressor AS-18, Airbrush BD-130 und Zubehör
      * Fengda FD-186K
      * Agora-Tec® Airbrush Compressor AT-AC-02

      Oder was sind eure Tipps für den Kompressor?

      Danke
      Michael
    • Also wenn du dir erst einmal nur einen Kompressor anschaffen willst, solltest du schaun das er definitiv einen Drucktank und Wasserabscheider hat. sowie eine Abschaltautomatik.
      allerdings wirst du mit 100€ nicht ganz auskommen. habe jetzt mal einen rausgesucht bei einem shop bei mir in der Nähe. etwas vergleichbares wirst du denke ich aber auch bei anderen shops finden. ab und zu gibt es ja auch noch Aktionen mit Rabatten ect.

      Dieser hier liegt etwas über den 100€:
      airbrushdesign4you.de/202/45/9…r_artisticlife_model_186a



      Was ich gerade gesehen habe ist das es das Set amazon.de/Fengda-FD-186K-Airbr…words=airbrush+kompressor
      auch bei einem Namenhaften Händler vertrieben wird.



      Das Problem ist halt immer wieder...wenn du wirklich etwas haben willst das dir lange Freunde bereitet, dann kommst du um etwas mehr Buged nicht rum.

      Gruß, Thomas
    • Sigudur42 wrote:

      Wenn ich bei Amazon stöbere, dann finde ich halt so etwas
      Erstmal hallo Michael, das Problem ist das die meisten die anfangen sich für das Hobby Airbrush zu interessieren zuerst mal bei Amizone oder Ebay umsehen und dann auf die billigen "ach so guten" Sets für unter !00,-€ reinfallen, das kann nicht gut sein.
      Wenn du Glück hast bekommst du eine Pistole mit 0,2er Düse die Anfangs auch noch ein gutes Spritzbild zeigt, Anfangs, aber einen wirklich brauchbaren Kompressor für unter 100,-€ geht gar nicht.
      Airbrush ist wenn man es richtig und mit gutem Werkzeug betreibt kein billiges Hobby, um vernünftig anzufangen sollte man schon mit einem Budget von 150,- bis 300,-€ für die Grundausstattung rechnen und wenn man etwas handwerkliches Geschick hat kann man sich auch einen guten Kompressor selbst bauen der keine 100,-€ kostet, Bauanleitungen bekommst du auch hier.

      Wäller wrote:

      ja wenn einer für ca 100,- dann einen mit Tank
      Gekauft, den musst du mir mal zeigen.

      Also überleg mal was du wirklich willst und wieviel du ausgeben kannst, dann kann dir sicher geholfen werden denn gute Pistolen für Anfänger gibt es auch im Fachhandel für um die 100,-.
      Gruß Winfried.
    • Sigudur42 wrote:

      Hi,
      Ich habe in einem Test im Internet so ein Einsteigerset gefunden und versuche mich jetzt am Airbrushen.
      Michael mach dir nicht so viel Stress du kämpfst mit den selben Problemen wie sie jeder Anfänger hat.

      Spiel mit dem Teil rum und versuche das Ergebnis zu verbessern.
      Mir hat geholfen das ich mir bei Spritzversuchen immer aufgeschrieben habe.

      Farbverdünnung
      Druck mit dem ich spritze
      Nadelspitze kontrollieren muss gerade sein

      Du wirst dann schon feststellen in welche richtung es besser geht auch mit dieser Pistole
      Nicht jede Pistole funktioniert gleich gut mit den selben Bedingungen.
      Auch mit einer billigen Gun kann man feststellen ob was besser wird oder nicht.
      Das es am Ende nicht Profihaft aussieht da kann man davon ausgehen.

      Jetzt hast das Teil mache das beste draus auch der kompressor ist so eine Sache ,klar mit Tank wirds angenehmer das pumpen fällt flach nichts desto trotz kannst auch mit dem den du hast Kleinigkeiten hinbekommen.
      Nimm weniger Farbe dafür geh mehrmals drüber.

      The post was edited 5 times, last by ralf.hoefle ().

    • zu dem kompressor kann ich dir leider nicht viel sagen weil ich früh umgestiegen bin auf einen Eigenbau.
      So wie der abgebildete hatte ich das als Zwischenstufe, Kompressor ohne Tank auf einen 20 liter Tank verschraubt das funktionierte, nur der Tank war für den kleinen Kompressor etwas zu groß.
      Es spricht also nichts dagegen das der abgebildetet Kompressor besser ist wie einer ohne Tank ob er richtig gut ist ist eine andere Frage er wird aber funktionieren.
      Warte ab was die anderen dazu noch schreiben vielleicht hat ja einer genau zu dem Modell Erfahrungswerte.
      Preis/Leistung wird ok sein mit den richtig guten oder großen Lösungen wirst du ihn kaum vergleichen können dann biste aber auch in anderen Preisregionen.

      Meine lösung war den Preis überschaubar halten und trotzdem die Leistung einer größeren Lösung zu haben und das geht so weit mir bekannt dann nur mit einem Eigenbau.

      Im Prinzip ist es einfach wenn du nur 100€ ausgibst darfst halt auch nur Leistung für 100€ erwarten und nicht Leistung für 1000€ .Die spannende Fragestellung ist ob dir die Leistung für 100€ reicht?

      The post was edited 2 times, last by ralf.hoefle ().

    • den Fengda 186 gibts bei ebay schon für 86€ inkl. Versand.
      ist ein Chinaprodukt, wahrscheinlich ohne Qualitätskontrolle.
      das bedeutet: zB. 3 Stück kaufen, 1 guter wird wohl dabei sein.
      Airbrushhändler kaufen die 10er-weise, probieren sie aus und verkaufen die guten weiter.
      wenn man den gleichen Kompressor beim Airbrushhändler kauft, steigen die Chancen also daß er hält.
      dafür kostet er hier etwas mehr.
      zB.: airbrush4you.de/airbrush/airbr…it=0&aoff=s&ItemSorting=4
      Mir hat mal ein Airbrushhändler gesagt >ich muß auch solche Billigkompressoren anbieten, sonst geht der Kunde woanders hin.
      und er kauft ja meist mehr, dann kann es sich wieder rechnen<.

      die meisten 186er von Billighändlern werden das Garantieende(2 Jahre) wahrscheinlich nicht erleben.
      den 186 gibts unter verschiedenen Namen seit vielen Jahren in Deutschland.
      ich hatte 3 davon. und immer wieder auf Garantie eingeschickt und gewartet.
      bei jedem schwur ich mir: nie wieder.

      Guido
    • ralf.hoefle wrote:

      Es spricht also nichts dagegen das der abgebildetet Kompressor besser ist wie einer ohne Tank
      Es steht außer Frage das ein Kompressor mit Tank immer besser ist als einer ohne, der ohne Tank ist halt ein Dauerläufer der schnell warm wird und sich darum auch schnell totläuft.
      Ohne jetzt die Erfahrungen von Guido zu haben wäre ich bei diesem Kompressor aber auch skeptisch, das erste was mich an dem verlinkten Angebot gestört hat war das keinerlei Angaben über die Lautstärke gemacht werden und der Name Fengda spricht auch für sich, die Erfahrung habe ich mit einer Fengda Pistole gemacht die Anfangs recht gut funktionierte dann aber schnell abbaute, Farbkanal so rau das er nie richtig sauber wurde, Düsen extrem empfindlich, zwei aufgepilzt eine abgebrochen, die Nadel war auch nicht wirklich gut und es war eine wahnsinns Fummelei sie wieder zusammen zu bauen nach dem reinigen.
      Also mein Fazit wäre, wenn es dann unbedingt dieser Kompressor sein soll dann ein paar Euronen mehr ausgeben und ihn bei einem richtigen Airbrushshop kaufen und einen der guten unter einer Menge Chinaschrott ergattern wie Guido es schon vorgeschlagen hat.

      Gruß Winfried.