Airbrush Farben für Allergiker ohne Konservierungsstoff Methyl(Chlor)isothiazolinone

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Airbrush Farben für Allergiker ohne Konservierungsstoff Methyl(Chlor)isothiazolinone

      Hallo Airbrush Fans, ich bin neu hier und habe mich im anderen Thread auch vorgestellt, wie es sich gehört ;)

      Gibt es hier im Forum Allergiker, die trotzdem airbrushen? Jetzt habe ich eine schöne neue Iwata Neo CN und Aero Color Farben für meine neues RC Modell Mirage. Mien Frau ist hochgradig allergisch gegen den Konservierungsstoff Methyl(Chlor)isothiazolinone. Alles im Haus, wo das drin war wurde entsorgt. Jetzt kann ich schlecht das Zeug nicht auch noch per Airbrush verteilen oder ich muss im Winter in der kalten Garage airbrushen.

      Habt ihr Tipps für mich, welche wasserlösliche Airbrush Farbe den Konservierungsstoff nicht enthält? Ich benötige wasserlösliche Farbe, weil Farbe mit Lösungsmittel oft den Schaum (Styro, Elapor, EPP) angreift.

      Danke & Gruß aus Berlin, Holger
    • Hallo Holger

      Also soweit ich weis ist in den meisten Airbrushfarben kein Methyl(Chlor)isothiazolinone enthalten. würde glaube ich auch nicht zu Wasserbasierenden Farben passen. die Createx illustration Farben sind ebenfalls Water-Based..im Verdünner dazu (der 4012) enthält zwar 2-Butoxy Ethanol..aber das ist ja etwas vollkommen anderes.
      Die M-art-In Acrylics sind auch vollkommen wasserbasierend und lassen sich auf allen untergründen problemlos verarbeiten.
      Bei Schmincke machst du eh nix verkehrt..
      Am sichersten bist du aber denke ich wenn du bei anderen Farben grundsätzlich einmal auf die Inhaltsstoffe schaust.

      Ich meine das Methyl(Chlor)isothiazolinone wenn überhaupt eh nur in Lösungsmittelhaltigen Farben enthalten ist. aber darauf kann ich jetzt keine Garantie geben.

      Gruß, Thomas
    • Hallo Thomas, danke für diene Antwort. Leider ist es nicht so, dass der Konservierungsstoff in wasserbasierenden Farben nicht enthalten ist. Bei Schminke Aero Color ist er leider enthalten. Das ist jedes Mal ein riesen Theater, wenn zuhause mal wieder renoviert werden muss. In fast jeder Aqua Dispersions Wandfarbe ist der Konservierungsstoff drin. Ohne den fängt der Eimer Farbe nach ein paar Wochen an zu schimmeln. Wasserbasierend heißt leider nicht allergiefreundlich - im Gegenteil. Wasser muss konserviert werden. In Lösungsmittelhaltigen Farben ist der Stoff eher selten drin, weil da das Lösungsmittel konserviert. Aber Lösungsmittel scheidet bei Schaum-Modellen aus - ein Teufelskreis :)

      Ich habe auch mal mein freundliches Airbrush Shop Team gefragt, die müssen jetzt die Etiketten von allen Farbtypen für mich lesen ;)

      Gruß, Holger
    • Hallo Holger
      Dann habe ich jetzt auch wieder etwas dazu gelernt. wobei..leder steht das nicht immer auf den Flaschen drauf. oft genug muss man dazu das Infoblatt ausführlich lesen glaube ich... Wie so oft im Leben steht ja meist das was man gerade wissen will genau dort wo man es eben nicht sucht :(

      Gruß, Thomas

      PS: Was die M-art-In Farben angeht habe ich mal beim Hersteller gefragt und warte nun auf Antwort-
    • Hallo
      Über Konservierungsstoffe in Farben weiß ich nichts, aber mit Konservierungsstoffen bei Allergien habe ich etwas Erfahrung.
      Ich war längere Zeit bei der Uni-Würzburg ohne Erfolg in Behandlung.
      zB. 9 Monate Diät und dann 2 - 3 Monate kaum Probleme.
      Ich hatte schwere allergische Reaktionen (sogar mit Rettungswagen in die Klinik) bei verschieden Stoffen.
      der Verdacht waren Zusatzstoffe/Konservierungsstoffe.
      ich habe dann Alternativen gesucht und bin bei NAET fündig geworden.
      naet.com/de-de/%C3%BCber/was-ist-naet/
      manche Heilpraktiker bieten es an.
      die Grundidee dabei ist: der Körper muß lernen daß er auf etwas falsch reagiert.
      ich bin Elektroplaner, also ein technischer Mensch.
      ich war sehr skeptisch, habe aber heute meine Allergien los(95%)
      die Kosten hat im Nachhinein sogar meine BKK übernommen.

      Gruß , Guido
    • Hi Guido, die klassische Behandlung mit Cortison & Co hat bei meiner Frau auch nicht geholfen, genau so wenig wie eine spezielle Diät. Letztendlich hat es geholfen, den Verursacher (den Konservierungsstoff) zu entfernen. Nach fast einem Jahr und mit zusätzlich Akupunktur sind die Symptome weitestgehend weg - und das muss so bleiben. Deshalb sind Airbrush Farben mit Methylisothiazolinon tabu.

      Gruß, Holger
    • Hallo Holger

      ich habe nun mit dem Hersteller der M-Art-In Farben gesprochen. Seine Acrylics sind ohne Methyl(Chlor)isothiazolinone,
      dafür ist ein anderer Konservierungsstoff in Minimaldosis drin mit dem Namen Benzisothiazolinon. Ich weis nicht ob die Farben für dich interessant sind. Man kann die Farben aber nur bei ihm kaufen. Sind echt tolle Farben, nutze die selber immer wieder gerne.
      wenn gewünscht stelle ich hier mal den Link zum Shop rein.

      Gruß, Thomas
    • Hallo Leute, cool, dass ihr mir da helft! A4U hat mir extra Produktblätter rausgesucht und die Etiketten gelesen (super Service!!!) und mir dann diese Farben empfohlen: Vallejo Model Air, Hansa ProColor und Holbein Acryl Ink. Auf den Fläschchen steht schon mal nicht drauf "kann allergische Reaktionen hervorrufen". Createx hat auf Anfrage geantwortet, dass alle ihre Farben Methyl(chlor)isothiazolinone enthalten. Es ist wirklich nur dieser Konservierungsstoff, der Probleme macht, Benzisothiazolinon wäre demnach kein Problem.

      Ich bin sehr an den M-Art-In Farben interessiert, ein Link wäre super.

      Danke & Gruß, Holger
    • In der Regel sollte man sich auf die Datenblätter verlassen können. Aber Allergien sucht man sich ja nicht aus oder so..man kann ja auch auf alles mögliche andere urplötzlich eine Allergie entwickeln wo man Jahre lang nie Probleme mit hatte.

      Bei den Farben von Martin weis ich jedenfalls das zumindest der Stoff auf den bei deiner Frau eine Allergie besteht nicht enthalten ist.

      Gruß, Thomas
    • ich habe mich nur auf die Aussage: "kann allergische Reaktionen hervorrufen" berufen.
      Allergien kann man nie ausschließen.
      irgendwo gibts immer einen der allergisch reagiert.

      die technischen Blätter deutscher Firmen dürften wohl fast immer stimmen.
      was da drauf steht, ist sicher auch drinnen.
      allerdings zweifel ich an, das wirklich jede Kleinigkeit drauf steht.
      dann gibt man ja die Zusammensetzung seines Produktes auch der Konkurenz.
      von cocacola kennt bis heute keiner alle Inhaltsstoffe.

      Guido