Holger ist neu

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Holger ist neu

      Hallo Airbrusher/innen,

      ich bin deutlich Ü50 und betreibe seit ein paar Jahren wieder RC Modellbau mir Helis und Flugzeugen. Die GFK Modelle sind meistens fertig lackiert, die Schaumwaffeln sind meistens rein-weiß und werden mit Decals beklebt. Zuletzt habe ich eine größere Schaum F-16 im Artic Flanker design aus der Sprühdose lackiert, das war eine Höllenarbeit mit der Abkleberei. Lack aus der Does nebelt ja überall hin. Die GFK Modelle müssen ab und an mal repariert werden, da gibt es beim Auto Lack Center nie die richtige Farbe. Mischen ist angesagt. Für alle diese Aufgaben habe ich mich jetzt nach guter Beratung durch einen Airbrush-Shop mal für ein Anfänger Airbrush Set mit Iwate Neo CN entschieden. Ausprobiert habe ich es nicht, weil ich noch nicht die passende Farbe suche. Im Betrieb werden sicher noch viele Fragen aufkommen, mit denen ich euch nerven werde :)

      Gruß aus Berlin, Holger
    • Hallo Holger

      Herzlich Willkommen hier im Forum.
      eine gute Beratung ist schon mal sehr vorteilhaft..du gehst die Sache sehr gewissenhaft an wie ich lese.
      Nerven kann man uns hier nicht,Vieles ist schon im Forum besprochen worden..vielleicht findest du dort ja einige antworten. wenn nicht..immer raus mit den Fragen.

      Viel Spaß beim stöbern.

      Gruß, Thomas
    • Der kleine "Maulschlüssel" ist für die Düse. Die Neo hat Schraubdüsen wen ich nicht irre. Wie fast alle Pistolen die von IWATA sind.
      Der Stefan (Pyro) , der auch hier Admin ist,hat eine Seite namens airbrush Index. Dort gibt es auch eine Anleitung zum Thema Reinigung der airbrush...

      airbrush-index.de/airbrush-pistole-reinigen/


      Dort findet sich eine FAQ mit einigen Erklärungen. aber auch Anleitungen ect sind auf der Seite zu finden.

      Gruß, Thomas
    • Man muss auch noch sagen das Stefan einige Pistolen getestet hat und die Testberichte auf seiner Seite veröffentlicht teils auch als Video was gerade für Neulinge die sich fragen was sie für Geräte kaufen sollen sehr hilfreich ist, es fallen leider immer noch zuviel Leute die vielleicht Talent und auch Lust haben auf China Billigangebote von zb. eins zwei drei Spaß vorbei oder Amizone rein kommen nicht klar mit den Teilen und das Zeug fliegt in die Ecke.
      l.G. Winfried

      Ps. freut mich das sich das Problem mit der Schnellkupplung gelöst hat.
    • Deshalb habe ich mich ja bei einem Airbrush Shop beraten lassen. Das sog. Basis-Set ist jetzt sicherlich besser, als irgend so ein China Böller von 1-2-3 und für meine Ansprüche sicherlich auch erst einmal ausreichend. Ich möchte damit Reparaturen und max. DIN A4 große Flächen an meinen Flugmodellen lackieren, für die Dosen ungeeignet sind. Ich glaube, das Talent für feine Airbrush Sachen habe ich nicht :)

      Der Nippel ist unterwegs, morgen kann ich bestimmt anfangen!

      Meint ihr, es ist sinnvoll die Pistole schon mal trocken auseinanderzunehmen und wieder zusammen zu setzen, um sie kennenzulernen?

      Nachtrag: Ich habe ich getraut :)
      Images
      • 20181113_105714.png

        707.15 kB, 800×600, viewed 36 times

      The post was edited 1 time, last by holgers ().

    • holgers wrote:

      das Talent für feine Airbrush Sachen habe ich nicht
      Hallo Holger, wer weis wer weis, einfach mal versuchen.

      holgers wrote:

      Meint ihr, es ist sinnvoll die Pistole schon mal trocken auseinanderzunehmen und wieder zusammen zu setzen,
      Das oft auseinandernehmen und zusammensetzen tut einer Pistole nicht unbedingt gut, für eine Reinigung reicht in der Regel sie gut mit Wasser und Airbrush oder Fensterreiniger durch zu spülen und oder sie durch ein Ultraschallbad zu schicken.
      Sicher ist es nötig die Pistole auch ab und an auseinander zu nehmen nur muss man das nicht vorher üben, man sollte sich nur an die Reinigungsanleitung halten und im Umgang mit Düse und Nadel besondere Vorsicht walten lassen dann ist das kein Hexenwerk.

      holgers wrote:

      wenn sie verstopft und voller Farbe ist
      Gerade bei Modellbauern besteht oft die irrige Meinung man könne eine Airbrushpistole wie jede andere Lackierpistole verwenden, Farbe rein egal welche und druff, dem ist aber nicht so hier baut man ein Bild in sehr viel dünnen Schichten auf, das bedeutet das die Farbe oft stark verdünnt werden.
      Es gibt Farben die mehr Probleme machen z.B. Weis ist immer so ein Fall egal von welcher Marke du hast nur die Wahl zwischen Pest und Cholera was daran liegt das Weis mehr Pigmente hat als andere Farben.
      Es ist immer möglich das eine Pistole verstopft passiert aber bei sachgemäßer Verwendung und der richtig eingestellten Farbe eher selten.
      Gruß Winfried.