Airbrush Thema Gesundheit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Airbrush Thema Gesundheit

      hätte mal noch ne Frage zum Thema Gesundheit, momentan ist leider mein Malraum auch gleichzeitig mein Schlafraum, wie schätzt ihr das ein?
      Da macht man sich schon ab und an Gedanken wie sich das auf die Gesundheit auswirkt.

      Gibts denn da etwas was man machen könnte, eine Absauganlage oder sowas in der Art, oder mit Maske malen.

      Maske macht denke ich auch nicht so viel Sinn wenn man danach darin schläft.

      Benutze Schmincke Farben und Hansa Pro Color
      don't believe the hype :!:
    • Also im Prinzip sind die meisten Farben die heute genutzt werden, auch deine, wasserlöslich und somit eigentlich nicht gesundheitsgefährdend, ich sage bewusst eigentlich denn wie du schon gemerkt hast entsteht beim brushen immer ein feiner Farbnebel der sich überall niederschlägt, unter anderem durch die Atemluft auch auf die Lunge, also nichts gegen das Schlafzimmer als Hobbyraum nur nicht unbedingt zum brushen.
      Wie schon gesagt sind Küche und Schlafzimmer gänzlich ungeeignete Räume, Bad eignet sich da schon besser wenn man schon keinen nur fürs Hobby nutzbaren Raum hat.
      Natürlich gibt es einige technische Möglichkeiten dem Staub Herr zu werden, persönlich ist sicher eine Staubmaske gut, darüber gibt es im Forum schon ein paar Beiträge, ich selbst nutze wenn ich wasserlöslich arbeite die Masken die im Krankenhaus verwendet werden, geht es in den lösungsmittelhaltigen Bereich sind andere Kaliber gefragt.
      Absauganlagen sind auf jeden Fall auch sinnvoll aber nur wenn man fest in einem Raum arbeitet und die Anlage richtig installieren kann, vor mobilen Feinstaubfiltern möchte ich abraten da diese beim brushen schnell an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gelangen.
      Da die Absauganlagen die die Airbrushhndler so anbieten in der Größe recht begrenzt sind kann man sich so eine Anlage auch leicht aus einer gebrauchten Dunstabzuganlage aus der Küche selbst bauen, wichtig ist nur das die Filter in Ordnung sind und man die Abluft zB. mit einem Schlauch aus dem gekippten Fenster entfernen kann.
      Also denk erst mal darüber nach das brushen aus dem Schlafzimmer zu verlegen, alles andere findet sich dann.
      Gruß Winfried.
    • auch wenn wasserlösliche Farben als ungefährlich gelten:
      es sind ja auch immer Farbpigmente dabei!
      und gerade mit großer Düse für einen Hintergrund zB, sind immer viele Pigmente unterwegs.
      außerdem wird keine günstige Absaugung alle Farbe ansaugen, der Rest des Zimmers wird immer was abkriegen.
      >langsam wird das Zimmer dunkler<

      also wie Winfried sagt: raus aus Zimmer in denen eine Farbschicht stört!

      Guido
    • Also, ich kann Spruehfix und Wisent nur Zustimmen. Wenn du ein großes Zimmer hast und nur Detailarbeien machst und nuuuur mit Wasserverd. Farbe arbeitest, OK!
      Von Createx gibt es eine gute Absaugung mit 3 Motoren, die werd ich mir auch zulegen.
      Mein Arbeitsraum ist direkt neben meinem Schlafzimmer und mich stört schon, wenn die Verbindungstür geöffnet ist während ich brushe.
      Also raus aus dem Schlfzimmer!!!

      Gruß <X Peter
    • Maske, nun gut schon mal was für die eigene Gesundheit getan, aber mit dem Schlafzimmer wirst du auf Dauer nicht froh, da kann die Absaugung noch so gut sein, Bettwäsche z.B. zieht den Farbstaub an wie Aas die Fliegen und wenn du schläfst, wohl ohne Maske, atmest du die feinen Partikel auf direktem Wege ein, da hilft nur jedesmal das Bett gut mit Kunststofffolie abdecken.