Farbe erzeugt Struktur/Punkte!

    • Farbe erzeugt Struktur/Punkte!

      Hallo,

      ich habe ein seltsames Problem, dass aber anscheinend nur eine einzige Farbe betrifft: Createx Glossy Black - das ist eine hochglanz Farbe auf Wasserbasis. Wohl was ganz seltenes?!
      Diese verklumpt oft bereits beim sprühen an der Nadelspitze.. Denke die trocknet zu schnell ab?! Beim sprühen erzeugt sie einzelne feine Punkte die man später auch als Muster wahrnehmen kann -. super nervig! Schaffe es damit kaum eine wirklich glatte hochglanz Oberfläche hinzubekommen.. BZw manchmal doch - manchmal geht alles bestens und manchmal nicht. Kann sowas mit der Aussentemperatur zusammenhängen? Anderes wird hier nicht verändert...

      hier mal paar bilder die das gut zeigen, und da ist noch lack aus der dose drüber!! nichtmal der dicke lack schaffte es diese struktur wieder zu überdecken :(
      ps: bestellte mir schon 2k Lack dem ich in zukunft per airbrush sprühen werde und trenne mich ganz von diesem glossy black..

    • könnte auch ein Temperaturproblem sein?
      ich habe ähnliches manchmal bei Motorradteile.
      ideal ist es bei ~20°.
      Farbe, Raum, und wichtig: auch die Teile.
      da es beim Motorrad manchmal massive Teile sind(am schlimmsten Benzintank denn ich vergessen habe auszulehren) oder auch dicke Stahlbrocken, brauchen die deutlich länger um auf Temperatur zu kommen.
      ich lege sie dann manchmal auf die Heizung, aber das war dann manchmal zu arg.

      wenn ein Teil einige Grad kälter oder wärmer wie die Farbe/Raumluft ist, kann es zu ungleichmäßigem Verlauf der Farbe kommen.
      auch Orangenhaut genannt.

      fettiger oder öllieger Untergrund könnte auch sein.
      da du das aber schon oft gemacht hast, wirst du wohl darauf geachtet haben.

      Guido
    • Horst schrieb:

      Guido schrieb ~20° nicht Minus, das ist die Tilde „ungefähr gleich“ als Ersatz für circa.
      - ist für mich Minus = ist Gleich und + ist Plus und Circa ist Circa und ich denke das die meisten Menschen das so verstehen, warum soll ich mir dann noch Gedanken machen das es auch noch anders verstanden werden kann den wenn ich von deiner Definition ausgehe weis ich immer noch nicht ob circa 20 Grad plus oder 20 Grad minus.
    • Delorran schrieb:

      darum wars ja auch ne wellenlinie und kein - also das ~ und nicht das - und ohne das - ist für mich dann immer +
      hä Wellenlinie wo?

      Spruehfix schrieb:

      gebt dem Fragesteller lieber Tipps!
      Hab ich ja schon getan und sogar versucht noch mehr Informationen zu erhalten, 20 Grad + - war eher ein kleiner Scherz am Rande.
    • moin :)

      nutze "~" zwar auch als zeichen für "ca.", aber bei der schriftart hier laß´ich das auch als "-" da mans kaum erkennt.. egal..

      ja 20°C hatte es hier immer ca. und farbe nur pur. das createx glossy black ist schon fast wie wasser.. bin mir auch nicht sicher ob man das überhaupt verdünnen dürfte. drunter war der black primer von vajeho oder so.. der in 1A glatt/eben nur halt extrem matt.

      nach dem glossy black kommt das createx quick silver als vorbereitung für die createx candy farben.. dafür ist das glossy black extra da.. und wie geschrieben, mal klappts damit 1A und mal gibts diese hässlichen punkte die alles ruinieren.. bildete mir schon mal vor monaten ein das es von zu argem schütteln der farbe kommen könnte. wäre sowas möglich???????? also kann man eine farbe auch zu fest/lange schütteln so dass das evtl. dafür sorgt das zuviel luft eindringt und dann schneller aushärtet??



      ps: bei lacken aus der dose und im winter packe ich die vorher in ein heisses wasserbad und die teile die besprüht werden auch kurz in den ofen (sprühe dann auf dem balkon). kenne die temp. probleme gut wenn zu kalt. die logos jetzt sind aber im selben raum wie die farbe udn nie unter 20°C. ist auch plastik udn kein metal.
    • Temperatur scheint nicht das Problem zu sein.

      ob du verdünnen darfst, weiß ich nicht.
      da wird der Hersteller wohl was dazu geschrieben haben.

      vielleicht zu kurze Ablüftzeit zwischen den Schichten
      oder eine Schicht zu dick aufgetragen und dann nicht ganz durch getrocknet.(ist mit gerade auch wieder passiert)

      wenn das Ergebniss manchmal besser oder schlechter ist, muß es an deinem Einfluß liegen, nicht am Material.

      Guido
    • createx glossy black ist dünn wie Wasser. das will niemand noch weiter verdünnen.. eher andicken ;) nutze verdünner aber sowieso gar nicht mehr.. ist mit der BCN NEO nicht nötig.. die bekommt alles problemlos durchgesaugt.. selbst dicker 2k klarlack geht problemlos.. da würde übrigens der verdünner die Acryl untergründe angreifen. d.h. lacke darf man gar nicht verdünnen wenn über Acryl sonst weicht das die Acrylfarben darunter auf..

      trocknung: es waren so 3-4 wochen seit der Grundlegung..

      schichten: sofort bei der ersten hauch dünnen mit glossy black gab es diese Punkte. dachte die verschwinden dann noch aber nö wurde noch schlimmer..

      dachte auch an verdünner Rückstände in meinem saugbecher aber der wurde auch min 3wo gar nicht genutzt und war 1a trocken..


      evtl war die ansaugluft vom Kompressor zu warm.. der steht immer an der offenen Balkontür beim sprühen und aussen waren es da so 25C.. zwar ist noch ein tank dazwischen aber wer weiss.. anders kann ich mir das nicht erklären... werde mich dann aber eh von dieser Farbe trennen. ist mir zu riskant damit.. auch wenn die wirklich 1a Ergebnisse in echtem HOCHGLANZ liefert..