Welcher Kompressor ist das?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welcher Kompressor ist das?

      Hallo liebe Forengemeinde,
      mein Name ist Klaus, ich komme aus dem Saarland und bin ein Anfänger in Sachen Airbrush. Und damit auch gleich zu meiner ersten Frage.
      Ich habe bei einer Haushaltsauflösung folgenden Kompressor gefunden, der gewiss schon einige Jahr oder gar Jahrzehnte auf dem Buckel hat. Bestechend ist der fast lautlose Lauf. Außerdem hat er eine Ölfüllung. Ob er eine funktionierende automatische Abschaltung bei Erreichen des Druckes hat kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall lässt er bei Erreichen eines Druckes X über ein vermutlich Überdruckventil diesen ab. (siehe Pfeil).
      Ich bin für alle Infos, wie Hersteller; Art des Öles; etc. dankbar. Vielleicht hat einer von euch Experten sogar noch eine Anleitung etc. herumliegen.
      Ich hoffe konstruktives von Euch zu hören.

      Freundliche Grüße
      Klaus


      Ps. Sollte ich in die verkehrte Rubrik geraten sein, liebe Mods, bitte verschieben
    • Hallo Klaus, was ich auf den Bildern, die du auch hier als Anhang hättest anhängen gekonnt hättest, sehe sieht sehr nach einem Eigenbau aus einem Kältekompressor aus, diese Kältekompressoren sind für den Eigenbau sehr beliebt weil sie sehr leise laufen und durch die Ölschmierung auch gut als Dauerläufer geeignet sind.
      Dein Kompressor hat zwar ein Überdruckventil aber keine automatische Abschaltung da diese ohne Lufttank auch kontraproduktiv wäre, wenn du damit arbeitest und keinen Tank hast sollte er ja immer den Druck liefern den du eingestellt hast und da dieser ja fällt sobald du die Pistole betätigst muss er ja immer wieder neu aufgebaut werden, also Dauerläufer, ein Lufttank ist aber leich nachrüstbar was auch sinnvoll ist wenn du öfter mit dem Kompressor arbeitest.
      Was das Öl angeht hilft dir ein Kühlanlagenbauer gern weiter, einfach mal in deiner Stammkneipe fragen wer da die Anlage wartet.
      So das ist erst mal das was ich aus den Bildern sehen konnte, ein Detailfoto des Typschildes wäre sicher sinnvoll.
      Gruß Winfried.
    • Hallo Winfried,
      vielen Dank für deine schnelle Antwort. An einen Eigenbau mag ich nicht so recht glauben, dazu ist er zu professionell aufgebaut. Vermute dass er doch eher aus einer gewerblichen Produktion stammt.
      Habe noch einmal die "Typenschilder" vergrößert. Würde sich jemand bei einem Eigenbau soviel Mühe geben?
      Gruß
      Klaus
    • als Lufttank dient dieser Bügel, da ist unten ja auch eine Schraube zum Kondenswasser ablassen.
      Die automatische Abschaltung hängt vermutlich fest, kann sein das die nach längerem stehen einfach nur gängig gemacht werden muss.
      Auf alle Fälle erstmal wasser ablassen, falls da etwas drin ist. Als nächstes dann das Abschaltventil suchen und ggf ersetzen.

      Gruß Dennis
    • Also ich hab mal ein wenig nachgeforscht, die Apollo Kompressoren wurden früher von der Firma Honsel hergestellt die etwa bis 1980 selbstständig war und dann wohl von der Firma Werther übernommen wurde, der Apollo 30 M stammt wohl schon aus der Zeit nach der Übernahme und war daher auch schon etwas moderner der 17 M datiert wohl eher aus der Zeit vor 1980 und ist daher vom Aufbau auch um einiges einfacher, er besitzt noch keine Verkleidung und wohl auch keine Abschaltautomatik.
      Da der 30 M von Werther auch heute noch unter anderem Namen hergestellt wird gibt es für ihn wohl auch noch Bedienungsanleitungen für den 17 M wohl eher nicht.
    • Vom Aufbau erinnert es mich an meinen ersten Kompressor "Omega" von Rewell, damals in den 90gern.
      War ein super Teil, super leise, super zuverlässig, super teuer :(

      Der hatte aber auch KEINE automatische Druckabschaltung und bließ dann einfach bei erreichen des MAX-Drucks
      aus dem Überdruck-Ventil ab.

      Check mal auf E-Bay nach "Rewell Omega" .

      Ich meine es gab auch eine Variante MIT Abschaltung.
      Vileicht kann man die noch nachrüsten.

      Gruß

      Sierra