Iwata NEO BCN

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ..wie bekommt man diese mini filter wieder trocken??????????????
      meiner war noch total beschlagen vom sprühen von vor ein paar tagen und eben kam da auch wieder wasser durch :( entleerte dem zig male und man sah irgendwannmal nichts mehr .. da scheint der filter oben der direkt vor dem anschluss der airbrush sitzt total nass zu sein ...

      ich packte dem mal zu meinen logos in den backofen bei 60°C dazu.. hoffe das überlebt der?! den plastik logos macht das nichts.. 1std bei 60°C ist wie 1-2 tage "lufttrocknung" bei 20°C und der "brilant 2k klarlack" braucht mindestens 3 tage bis wirklich trocken, eher 7.... nach 2 tagen logos in küchenrolle wickeln udn bisschen druck = nettes muster im klarlack von der küchenrolle :( das lernte ich schon schmerzhaft...





      ps: mein "arbeitsplatz"... will gar nicht wissen wieviel klarlack hier schon überall rumklebt.. aber solange es nur nebel ist ist er wieder wegzubekommen.. selbst reine politur geht da..





      pps: diese geniale aufbewahrungs-box und auch die großen gibts für wenige euros bei nem krims-krams-laden namens "ACTION" :)





      PPPPPPPPS: 20 Min bei 60°C im Ofen und der filter scheint wieder trocken zu sein.. Spritzt nichts mehr raus wenn ich durchpuste ;) werde die tage beim sprühen merken ob er noch ganz ist.. aber 60°C müsste ja eigentlich alles aushalten?! also auch das gummi innen?! hoffe ich mal..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AdamK ()

    • Zum Tehma Atemschutz habe ich hier was zum lesen für dich.

      Atemschutz im Airbrush.

      Mit dem Atemschutz, gerade mit lösemittelhaltigen Lacke ist nicht zu spaßen. Frag mal ich. Hatte eine Zeitlang erhöhte Leberwerte, da ich selten eine Maske getragen habe. Nur beim Klarlackauftrag oder hin und wieder mit der Spraydose. ZumReinigen der Airbrush oder andere arbeiten war die Maske meist nebendran gelegen. Auch bei Wandgestaltungen im Sommer. 1-2 Stunden ja aber den Rest der 6-8 Stunden ohne. Und jetzt?
      Meine Lebensgefährtin riecht Dinge die ich nicht rieche. Heute kam ein Kollege in die Werkstatt (Sondermaschinenbau) und meinte das es hier nach Lack und Lösemittel riecht. Habe nix gerochen :/

      Also mit der Maske nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die 3M Halbmaske ist meine Maske, mit der bin ich mehr als zufrieden (wenn man Sie mal aufsetzt) ;)

      Gruß Stefan
      Ich freue mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue regnet es auch.
      *Karl Valentin*

      onpage-consulting.de / www.airbrush-index.de
    • danke!!! waha, nahm das wohl etwas arg locker... aber wenn ichs mir recht überlege - sonderlich gut riechen tue ich seit X wochen auch nicht mehr! könnte aber auch am dauer-schnupfen liegen der gar nicht mehr weggeght... eigentlich habe ich ne super feine nase..

      nahm bisher, wenn überhaupt, reine partikelfilter.. natürlich selten an und speziell beim airbrush-reinigen auch gerne mal weggelassen obwohl ich da ja ordentlich durchsprühe.. bzw immer :( .. werde mir auch so ne große 3m halbmaske zulegen.


      bei den candy2o lacken steht auch was von "reizt die augen" drauf, denke da reicht aber meine normale brille aus.. wobei, die bekam auch schon ordentlich lack-nebel ab.. mh.. evtl nehme ich dann doch noch ne schutzbrille für drüber...

      lg
    • habe die Maske schon bestellt.. nach Recherche reicht meine filterwahl absolut aus bzw ist mehr als nötig. A2 und der kleine partikelfilter. hoffe man bekommt damit noch halbwegs Luft und hoffe vor allem das die 6200 als Gr.M auch gut sitzt und meine Brille auch noch passt..

      bestellte nun auch dem 5.3L Lufttank von sparmax. jetzt müsste meine Ausrüstung endlich mal ok sein ....

    • Pyro schrieb:

      Also mit der Maske nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die 3M Halbmaske ist meine Maske, mit der bin ich mehr als zufrieden (wenn man Sie mal aufsetzt) ;)


      Tausend dank für dem Tip!

      Probierte die 6200 (Gr.M) eben endlich mal aus - bin absolut begeistert! Man bekommt da trotz 2x 2 Filter auch viel besser Luft als durch diese billig Krankenhaus "Schutzmasken" :) Für Brillenträger ist sie nicht sooo top da sie die Nase recht hoch mit einpackt aber sie funktioniert auch 1A wenn man sie etwas runterschiebt und dann passt auch die Brille noch drauf und alles ist trotzdem dicht :) Die 45 EUR für mein Paket mit A2 Gasfilter + Partikelfilter haben sich bestens gelohnt :) Und nur für Lacke wären auch Filter ne nummer kleiner/günstiger gegangen..

    • der Sparmax 5,3L AirTank ist nun auch da. Klappt bestens und es ist so ein Muti-Stecker dabei dem ich aber nicht nutze. D.h. man kann dem Kompressor dort in nem eigenen Stromstecker mit Abschaltautomatik (gesteuert per Drucksensor im Tank) stecken aber muss es nicht.. Hier unnötig da der Kompressor eh bei 3 Bar an und bei 4 Bar ausgeht. Wasserablass hat der Tank ganz unten mittig (praktisch), am Druckminderer ist gar keine Wasserfalle...

      Ich sah es vorher schon in den Videos, aber schade das die Anschlüsse alle nicht auch so angebracht sind wie auf dem Handbuch-Zettel der beilag.. Wäre es so so könnte man den Kompressor gut oben drauf schnallen, so muss er daneben stehen.. Unschön aber ok.. :)

      Eingestellt auf 2,5 Bar (Tank) und Kompressor voll aufgedreht wird der Tank erstmal gefüllt, dauert so 2 Min. Sehe auch am Druckminderer am Kompressor wie voll der Tank schon ist. Danach kann ich mit den 2,5 Bar 30-60 Sec sprühen bis der Kompressor wieder anspringt (ab 3 Bar) aber der Tank hällt noch ewig die mind. 2,5 Bar :)


      PS: am Tank hat man direkt Anschlüsse für 2x Airbrush (praktisch!), der eine ist verschraubt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AdamK ()

    • Habe ich meine NEO BCN eben geschrottet???????????????? :(


      Ich tauchte sie zum ersten mal beim Reinigen vorne in Verdünner rein.. D.h. die ersten paar cm inkl. der Ansaugung unten für die Farbbecher.
      Nadel/Düse/die 2 Kappen lege ich eh immer in Verdünner ein. Das gab noch nie Probleme.

      Danach zickte sie total - es kam keine Luft mehr durch.. Nur minimal beim Drücken machte es "psst" und hörte dann auf. Als wäre innen was verstopft. Zerlegte sie X Male und schaute auch an allen Schläuchen etc aber das Problem liegt an der AIrbrsh ansich.. Seltsam war auch das es als klappte und normal Luft kam, dann wieder nicht! Es klappte immer wenn ich dem schnell-verbinder abstöpselte udn wieder dran, dann konnte man exakt 1x drücken und es kam Luft, beim 2ten mal nicht mehr.. Das war X Male reproduzierbar.. D.h. sie ging anscheinend nur noch bei Druckveränderungen...

      Beim letzten mal alles zerlegen udn wieder zusammenbauen ging sie dann plötzlich dauerhaft wieder.. Ich verstehe es nicht..
      was kann da los sein?

      Hatte auch irgendetwas seltsames rotes beim Reinigen rausgeholt. Dachte Farbreste aber wenn ich mir das recht überlege: sah fast aus wie diese mini rote Dichtung die um die Düse sitzt.. Die lebt aber noch und damit hat das Problem ja auch nichts zu tun. Man kann auch vorne reinpusten udn die Luft entweicht dann aus der Mitte irgendwo. Das Problem muss direkt da sein wo die "Kugel" runter drückt und die Luft freigibt, da gehts irgendwo nicht so richtig weiter bzw nun ja doch?! ahhhhhh...


      ich dachte die hat komplett Teflon Dichtungen und Verdünner kann da nichts ausmachen?!

      Das Gumi hinten an dieser Metall-Kappen-Halter-Dingens also dem langen stück da hinten hinter dem die Nadel sitzt ist schonmal sicher nicht verdünnner-Fest da es ein ganz normales Schwarzes Gummi ist... Aber vornerum muss doch alles alles aushalten können?! Da kommt doch auch die Farbe dran und die kann doch auch durch diese Luftöffnung vorne an der Airbrush bisschen ins innere laufen wo jetzt bei meiner Putzorgie der Verdünner dran kam...

      Hilfeeeeeeeeee.. Beführchte das die beim nächsten mal wieder nicht gehen wird :(
      wobei jetzt beim testen alles wieder 1a geht.. arghhhhhhhhh....


      PPS: testete auch mit anderen Schläuchen und ohne meine extra Wasserfalle und auch ohne/mit Lufttank und direkt am Kompressor - das Problem lag definitiv an der Airbrush selbst und an nichts drumrum.. Die Luft ging einfach nicht mehr durch die Airbrush durch obwohl sie ankam. Bzw es ging als minimal durch wie ich im Verdünner merkte in dem ich reinpustete... Minimal Blasenbildung.. Irgendwo zwischen dem Double-Action-Drück-Ding und der Kugel da unten dran und dem Zugang ab da bis vorne an die Spitze der Pistole wo die Luft seitlich rauskommt hing es. Die BCN pustet die Luft vorne neben der Öffnung für die Nadel/Farbe raus und erzeugt damit wohl Sog der die Farbe paar mm nebendran dann durchzieht. Genau durch dieses Loch konnte ich auch immer durchpusten also da war es frei. Denke das Problem lag bei der "Kugel" und der Öffnung davor wo die Luft nach vorne durchgeht also direkt Mittig in der Airbrush ansich.. Dort putzte ich dann auch mal mit Verdünner und nem Ohrputzstäbchen herum...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AdamK ()

    • Hast du den Bereich wo der hebel sitzt auch min die Verdünnung getunkt oder wie verstehe ich as jetzt?? Denn dann könnte es möglich sein das du dir die Ventildichtung geschrotet hast. da sollte nämlich niemals Lösungsmittel dran kommen..zumindest dauerhaft.
      Wirst wohl denke ich jetzt mal , wenn ich recht haben sollte, eine neue Ventildichtung oder gar ein neues Ventil brauchen. Wobei letzteres nur der Obergau in den Fall wäre.

      Wenn möglich zeig doch bitte mal ein Foto welche Stelle du da genau meinst.


      Gruß, Thomas
    • Nein so weit tunkte ich die nicht ein. aber putzte dort später mit wattestäbchen und lösungsmittel.. denke dass ist aber genau die Stelle die zickte. mache später mal Fotos aber meine die wo die Kugel aufsetzt und dort geht es ja nach vorne Richtung Ausgang der pistole. also denke das wird der Weg der Luft sein, von unten hoch und an der Kugel vorbei nach vorne?

      und vorne an dem luftausgang hing auch Farbe also denke da ist auch was reingelaufen.. mein createx glossy black verbappte vorhin extrem. direkt vor der nadel hing alles voll und sie sprühte kaum noch.. zum Schluss blubberte es sogar an den beiden Kappen vorne an den Rändern heraus obwohl fest draufgeschtaubt... dehr seltsam das..
    • so sieht das ganze hier nun aus. aber man erkennt nicht viel... unten bei dem knubbel der die Luft freigibt also wo die Kugel draufdrückt ist ein mini Loch nach vorne wo wohl die Luft dann lang läuft.

      die airbrush scheint aber wieder 1a zu gehen. bei allen Luft-tests keinerlei Probleme mehr.. bin gespannt wies mit Farbe wird.. denke falls da im luft-trakt irgendwo eine Dichtung hin ist werde ich eh eine neue kaufen müssen den da kommt man ja niergens dran?! bzw zu mindestens da nach vorne an diese Mini Luft-öffnung/Tunnel kommt man gar nicht dran.. sieht man auf den Fotos auch kaum...

    • Also erst mal,.in dem kleinen Luftschacht,..dürfte keine Dichtung sitzen..wenn dort etwas rein geraten ist dann kann das aber dazu führen das die Luft halt nicht nach vorne gelangt richtig. man bekommt das zwar wieder da raus,.aber nur sehr schwer.
      ich habe das Gefühl das sich die Dichtung vom Ventil selber verabschiedet hat..da ich aber selber keine Neo besitze kann ich mir das gerade nicht genau im einzelnen ansehen.
      auf der Explosionszeichnung die ich jetzt gefunden habe ist das leider nur schwer zu erkennen.

      Wenn die Pistole derzeit wieder läuft mach erst mal ein paar Tests mit Farbe. Gerne hier dann bitte berichten ob sich was verändert hat im allgemeinen was das verhalten der Pistole angeht und so weiter.

      Gruß, Thomas
    • dann mal danke erstmal. werde die Tage berichten.

      man sieht es auf den Fotos nicht gut aber unten ist so eine gummidichtung auf die wohl die Kugel drückt. diese sieht auch noch aus wie immer. denke die Verstopfung war irgendwo danach.. aber wenn da gar keine Dichtung mehr ist dann dürfte das hoffentlich nur Farbe gewesen sein :) durch die mega verstopfte nadel/düse drückte sich die Farbe in den luftausgangs-kanal.. dem sieht man hier weiter hinten auf einem Foto super. kleine Öffnung direkt über und hinter der nadel.. wobei - als es zickte konnte ich da ohne wiederstand durchpusten.. wäre ja dann doch eher Indiz für ein Prob mit der luftzufuhr ansich also dem Teil unter der Kugel... mhh..

      ps: o2 ausgang:
    • Mhmmm..die Neo hat aber ein großes Austrittsloch für die Luft..man mann.. die verbraucht ja Unmengen an Luft, will mann meinen^^

      Was den Widerstand beim durchpusten angeht..kann sein das , was auch immer da drin steckte, sich erst ab einem bestimmten Druck "querstellte" und so die Luftzufuhr unterbrach.

      Denke aber das sich da vielleicht wirklich Farbe drin verirrt hat oder so,.wenns wieder raus ist sollte es ja wieder gehen.
    • ja ich hoffs.. querstellen würde auch passen den beim testen kam immer exakt 1x Luft durch wenn der Schlauch neu eingestöpselt wurde. beim 2ten drücken kam nichts mehr bis er wieder abgezogen wurde..

      und das Loch bzw die Größe ist wohl egal den die kappe regelt das wieder massiv runter.. so holt die NEO mehr aus billig kompressoren heraus.. einfach engere kappe drauf und schon hat man mehr bar ;) müsste man mal durchmessen ob die kappe echt 0.5mm hat - mit meinen no Name pistole gingen kaum 1.5bar mit 0.2mm und da locker 3bar mit 0.5... also was mein billig Kompressor direkt dran erzeugen kann...
    • wieso? danach kommt doch die engere kappe also ist die Größe dieses Loches doch wurscht... ist doch wie mit einem 10cm dicken luftschlauch - wenn die Öffnung vorne am ende nur 0.5mm groß ist kommt da doch auch reichlich Druck raus.. dauert halt nur länger bis er erstmal gefüllt wird.. Verbrauch ist da nur anfangs bis er mal gefüllt ist höher .. bzw jeder airbrush luftschlauch ist ja viel dicker als die eigentliche Öffnung dann am Ende..

      denke das wird eher irgendwelche verwirbelungseffekte haben.. oder so.. die kappe muss immer erst gefüllt werden und erst dann gibt's die sogwirkung die die Farbe hochzieht. evtl soll das auch der Schutz sein damit da keine Farbe reinlaufen kann.. und bis auf 1x steckte da auch noch nie Farbe drin.. eher reines kondenswasser. wäre diese öffnung kleiner gäbe es auch denke ich immer eine mini verzögerung beim sprühen, gibt es aber bei den saugsystenen ja eh.. je nachdem wie lange man pausiert läuft die farbe da als zurück nach unten..
    • Wenn ich mir die Luftlöcher vorne in den Pistolen bei mir hier so ansehe..die sind um weiten kleiner, bei der HP- B kann ich das loch nicht mal fotografieren ad man es so gar nicht sehen kann so wie das liegt.....die Reaktionszeit bis Farbe kommt und so hängt ja mit der Hebelwirkung und der Nadel zusammen..und dem Zusammenspiel mit der Düse..da hat die Luft erst mal nicht wirklich Einfluss drauf.
    • ja beim fließsystem stimmt das, aber bei saugern ist das doch alles anders.. bei fließ liegt die Farbe ja schon bereit und wartet auf der nadel das die Luft sie mitzieht, denke da ist sehr wenig 'kraft' für nötig.. bei saugsystemen muss ja aber erstmal ein unterdruck bzw sog erzeugt werden der die Farbe aus dem Becher hochsaugt.. dann durch den gesamten Schlauch und ab an die nadel.. denke da ist viel mehr 'kraft' bzw sogwirkung für nötig..

      beim frischen nutzen kann es hier 2-3sec dauern bis z.b. der dicke klarlack überhaupt erst mal hochgezogen wurde. dazu muss man den mengenregler immer voll ziehen.. bzw geht auch fein aber dauert dann ewig.. und sobald man nur noch Luft sprüht saust die Farbe ja auch durch den Schlauch wieder runter.. bzw je nachdem wie lange man da wartet..

      ist sie verstopft hänge ich immer Becher mit verdünnen drunter - da kann man dann als Kaffee trinken bis das hochgezogen und alles wieder frei ist ;)