Werther Sil Air 50/24 Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werther Sil Air 50/24 Hilfe

      Hallo zusammen!

      Habe mir einen Werther Sil Air 50/24 gebraucht gekauft, habe das alles über dritte abgeschlossen weil die Entfernung zum Standort einfach zu weit weg war.
      Funktionstest vor Ort war gut, jetzt das Problem ... für den Transport mit Lieferwagen war meine Bitte den kompressor vorher doch möglichst das Öl abzulassen.
      Naja Öl blieb drin, das Ding ist natürlich zwei-dreimal auf die Seite gerollt,wieder hingestellt, Öl ist jetzt also überall , ich denke oben an diesem Deckel ist diese Manschette nicht mehr ganz zu, da wird das meiste raus sein.

      Ich werde ihn mir heut Abend genauer anschauen, was muss ich alles wie sauber machen ?
      In mal anzuschalten werd ich besser erstmal unterlassen ?

      Mit dem kompressor war gar nichts dabei, ich kann auch mit Google und der Werther Seite kaum Infos/Anleitungen Beschreibungen ...oder irgendwas finden , hat vielleicht ein User hier Infos wo ich mich einlesen kann ?

      Danke im Voraus
      Gruß
      Markus
    • Danke für den Link !
      Habs eben überflogen ! Von „wegwerfen weil eh kaputt“ bis „alles gut nur reinigen“ alles dabei lese ich gleich noch fertig.
      Also hab alles so gut es geht sauber gemacht, ich denke es ist überwiegend oben aus dieser „ölkammer „ gelaufen , da war dieses Manschette verschoben.
      Der Luftfilter war natürlich voll mit Öl.

      Hab nach der Reinigung gesehen das doch noch fast die Hälfte Öl drin ist, also einen kleinen Test gemacht
      2 mal ca ne Minute den Tank ein bisschen füllen lassen , um Wasser und evtl. Öl abzulassen, war soweit zufrieden, er schnurrt, nur habe ich etwas Probleme den Arbeitsdruck einzustellen, und ab nem bestimmten Kesseldruck kommt etwas Luft neben dem Arbeitsdruck manometer ( wo ich den Arbeitsdruck einstelle) raus.
      Ich muss zusehen das ich für diesen kompressor ne Betriebsanleitung ect. Finde
    • Hallo Horst,
      Du hast natürlich recht !
      Er war fast an der Hälfte vom sichtfenster also fast wo er sein sollte, morgen oder übermorgen sollte das Öl ankommen dann gehe ich auf Nummer sicher!

      Ist das normal das neben dem druckminderer etwas Luft kommt ab nem bestimmten kesseldruck ?
      Warscheinlich sollte ich die Tage eh die ganzen Dichtungen und Verbindung noch überprüfen und gegebenenfalls schließen.

      Gibt es hier jemanden der diesen kompressor benutzt ?

      Gruß
      Markus
    • Hallo Marcus, zuerst ist es mal unproblematisch das Öl ausgelaufen ist da es nicht ins innere des Kompressors gelangen kann, er wird also nur äußerlich verschmutzt, nur sollte man ihm nicht mit zuwenig Öl laufen lassen.
      Ich hab gelesen das du dir Öl bestellt hast, hast du auch das richtige bestellt? Silair empfiehlt ja für seine Kompressoren eine bestimmte Sorte vor.
      Da du den Kompressor wenn ich das richtig verstanden habe ja gebraucht gekauft hast wirst du mit Werksgarantie ja kein Problem haben, ich würde aber trotzdem empfehlen das von Silair empfohlene Öl zu nehmen.
      Gruß Winfried.
    • Hi Winfried,
      danke auch das beruhigt mich , im Nachhinein war ich sicher etwas zu vorschnell mit dem ersten Test der neue Motor würd ja 400€ kosten, dann wär ich eh beim Preis vom Neugeräte gewesen
      Ich habe das sincom 32e bestellt was normalerweise mit dem kompressor mitgeschickt wird wie ich gelesen habe.


      Weiß jemand wie ich das Altöl ablassen kann ohne sauerrei ? Hatte gestern noch ein paar Datenblätter und Anleitungen gefunden , aber da steht das nicht sehr gut beschrieben, nur das ich ihn nicht rapide auf den Kopf stellen soll
      Ich würde sagen indem ich wieder diesen ganzen kopfdeckel inklusive Dichtung abnehmen? Und langsam Kippe Oder doch eigentlich über die Öffnung wo der Luftfilter drin steckt sollte genau so gehen ?

      Gruss
      Markus
    • Also mit dem Öl bist du auf der sicheren Seite Markus, was das endlehren angeht kann ich dir leider keine Hilfe geben da ich den typ nicht kenne.
      l.G. Winfried.
      So hab mal kurz nachgeforscht, laut Gebrauchsanweisung von dehnen ist es wohl tatsächlich so das du ihn so demontieren musst wie du es oben beschrieben hast, danach solltest du den unteren Teil festhalten und ihn langsam nur soweit zur Seite kippen das das Öl auslaufen kann.
      Die komplette Anweisung kannst du dir als pdf auf air-craft.net herunterladen.
      So nochmal Gruß Winfried.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wisent Winni ()

    • Hallo zusammen,

      heute ist das Öl gekommen, nach dem ausfüllen hab ich gleich nochmal getestet und ein paar mal den Luft Tank voll gemacht , der Motor klingt für mich als Laie so als wenn alles passt , insgesamt nur ein schnurren wie bei einem Kühlschrank.
      Der kompressor schaltet aus sobald etwa 8,5 bar erreicht sind, also ich denke soweit ist alles gut bei motor und der Elektronik.

      Das „Leck“ am Druckminderer ist aber leider noch vorhanden, ich hab ein paar Verbindungen neu abgedichtet, die Luft kommt aus diesem Schlitz (Foto).
      Wenn ich den Arbeitsdruck runterschraube wird das zischen noch lauter, das manometer davor scheint auch nen Knacks abbekommen haben, lässt sich nicht auf weniger als 2,5bar einstellen.
      Ich denke ich bestelle mir gleich einen neuen druckminderer mit manometer und wasserabscheider, dannn muss ich mich nicht mehr rumärgern.
      Theoretisch wird es egal sein ob es ein Werther Sil Original ist oder ein anderer Hersteller ?
      Meine Airbrush Pistole kommt eh erst nächste Woche, dann steht wenigstens alles .

      Gruß
      Markus
      Bilder
      • A1CAB934-AEAE-4274-B03C-1778FF64B4DA.jpeg

        698,41 kB, 1.818×1.818, 18 mal angesehen