Space

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab auch mal wieder Zeit gefunden was zu machen. Wurde nun nicht ganz so wie ich mir das vorgestellt habe, aber im großen und ganzen bin ich zufrieden.

      Die Wolkenformation ist mir nicht wirklich gelungen. sieht bissl Seltsam aus.
      Im nachhinein ist mir dann auch aufgefallen dass der Lichtschein der Beiden Planeten nicht so ganz zueinander stimmt.

      Untergrund: Schoellershammer 4g Dick in 73x51
      Farbe: Schminke Aero Color
      Pistole: Infinity, Düse 0,15

      Karton wurde mit Wasserbasis schwarz vorlackiert.
      Klarlack fehlt noch.

      Bin für Tips und Kritik offen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Accuface ()

    • Hallo Accuface

      Weltall,..gehört im Grunde zu den "leichteren " Übungen,.aber wie immer ist "leicht" eine Frage der Definition^^

      Deine Planeten sehen soweit ganz gut aus..mit Ausnahme das der vordere von der Lichtkante her im Vergleich zu den beiden anderen aus der Reihe "tanzt".

      was die "Wolken" angeht..die eigentlich hätten Nebel sein sollen ist das ganze schwierig..denn nebel hat nicht so klar definierte Kanten "Ränder" wie Wolken. nebel ist da etwas defuser.
      Diese harten "Lichtkanten" die du gesetzt hast lassen das ganze etwas seltsam wirken.

      ich hänge dir mal ein Bild an was ich vor einiger zeit mal gemacht hatte. Der nebel ist mit Polsterwatte als Strukturgeber erzeugt und ganz langsam in ganz ganz dünnen schichten über einander gelegt.




      Dei Schrift habe ich in dem Fall vorher maskiert.

      Gruß, Thomas
      Bilder
      • 17021869_1225806304206060_5790973969266342748_n.jpg

        37,11 kB, 600×399, 113 mal angesehen
    • Danke Thomas,

      Die "Wolken" bzw. nebel gefällt mir selbst nicht. So wie auf deinem Bild wäre es gut gewesen.
      Aber man lernt ja dazu.... im Normalfall.

      Als Lichtquelle war war der helle Stern an der Kante des Blauen Planeten gedacht, von daher sollte dass doch so passen? Es sieht halt etwas verwirrend aus, weil die Planeten etwas dicht zusammen sind.

      Zudem find ich selbst die Lichtkanten an beiden Planeten zu "Dick". Da ist mir aber passiert dass ich keine Saubere runde Linie hinbekommen habe, dann hab ich halt versucht es zu Kaschieren und bin recht breit geworden.

      zudem ist das Foto recht hell geworden, da sehen die Farben recht blass aus. Ich werd nochmal ein besseren Foto machen, was aber das Bild ansich nicht besser macht.

      Danke
    • Habe mir mal erlaubt das Bild zu nehmen und darauf etwas zu markieren.

      Bei 1 und 2 kommt das licht von der selben Seite..nur bei 3 kommt das licht von der anderen Seite,.das ist , wenn man bedenkt das alle 3 Planeten im selben Raum sind..nicht möglich..bzw eher untypisch..dann müsste zumindest eine weiter Lichtquelle da sein die aber dann auch Auswirkungen auf die anderen beiden hätte.
      Wenn die 1 und 2 licht von der selben Seite wie 3 bekämen würde es eher passen.
      Der Stern an Planet 1 hat nicht wirklich Einfluss auf den Lichtfall am Planeten. So würde ich das jetzt mal sehen.
      Bilder
      • img_4416iruwr.jpg

        214,92 kB, 960×690, 105 mal angesehen
    • Hi,

      Erlaubnis natürlich erteilt.... ist doch klar, man will ja lernen.

      Ok, so gesehen hast du natürlich recht.

      wenn man nun noch ganz Kleinlich sein will, dann könnte man noch anmerken dass die Lichtquelle die auf 1 scheint, tiefer stehen müsste als die Lichtquelle die auf 2 scheint. Denn die Schatten sind mal sowas von unterschiedlich, was die Lage anbetrifft.

      Ok, das Bild ist abgehackt.....ich mach es nochmal neu, sobald ich etwas Zeit finde.

      Muss erst mal wieder nen Schöllershammer Vorlackieren.
    • ok dann ich auch noch ;)
      die Lichtkante bei Planet 1 ist der verlauf nicht passend zum schatten oben zuweit unten zukurz und auch etwas zu wenig verlaufend. Der 2. Planet würde auf den Ring einen Schatten werfen und der Ring wäre auch teilweise im eigenen Schatten. Für die gesamte Anordnung wäre es besser wenn Planet 1 und 2 nicht auf annähernd der selben Höhe und von der fast identischen Größe wären, da so der Eindruck entsteht das 1 und 2 gleich weit entfert vom Betrachter sind. Dieses wiederum dazuführt das man erwartet das der 2. im Schatten ders 1. liegen müsste. Ich glaub ich hab zuviel Workshops am WE gemacht.
    • Danke.

      Wie oben schon geschrieben.....das Foto ist etwas zu Hell geworden, dadurch sieht man auch die Schatten auf dem Saturnring nicht richtig....prinzipiell sind sie aber da.

      Ich versuch die genannte Kritiken beim nächsten Bild zu berücksichtigen.

      Noch ne dumme Frage: muss bei Planeten zwingend eine Lichtkante sein?
      Immerhin hab ich schon Bilder gesehen, da haben die Planeten nur den Schatten.
    • Eine helle Lichtkante ist nicht zwingend...wird meistens nur mit dargestellt. aber mann kann auch ohne eine extreme Lichtkante arbeiten.
      Nur eine Seite heller lassen als die andere ist wichtig..sei denn du hast eine Draufsicht auf die beleuchtet Seite des Planeten..dann nicht...dann wurde der Plante zu den rändern hin mit dem Hintergrund verschmelzen....

      Hoffe ich habe das jetzt so geschrieben das man versteht was ich meine^^
    • Ich habe vor einiger Zeit ein Buch gekauft das ich meinem Neffen schenken wollte fand es aber so interessant das ich noch eins kaufte und selbst behielt.
      Das Buch ist vom Dorling Kindersley Verlag und hat den schönen Namen Weltall, in diesem Buch sind sehr viele Referenzbilder von Planeten an denen man sich immer mal orientieren kann auch die Milchstraße ist da schön abgebildet.
      Da die Dorling Kindersley Reihe viele Lehrbücher für Schüler der unteren Jahrgangsstufen umfasst war es auch nicht teuer, ich glaube 10,-€.
      Das Buch kann man sich ruhig mal zulegen, gute Referenzbilder sind halt auch was wert.
    • Hey,
      Danke für den Buchtipp.

      Ich will mich jetzt nicht speziell auf Weltall festlegen.

      Wobei ich sagen muss, es ist schon faszinierend und es lässt sich echt schönes zaubern.....wenn man es kann.

      Ich werd mir das Buch mal ansehen.

      In näher Zukunft möchte ich neben Weltall auch Tiere brushen.....wie man unschwer an meinem Avatar erkennen kann.
    • Soooo, hab dann heute nochmal ein neues angefangen.

      Als ich dann die Maskierung des blauen Planeten abgenommen habe, denk ich......was da denn los.
      Also nochmal Schwarz von molotow rein und den Schatten nachgesprüht.

      Nun ist dass schwarz aber nicht ganz so dunkel wie dass, mit dem ich den Undergrund vorlackiert hab.
      So ein Dreck.

      Wie macht ihr dass eigentlich, kauft ihr nen Liter vom Airbrushschwarz, in meinem Fall also das Molotow?

      Da werd ich ja Arm. Ich hab zum grundieren ein Acryl Schwarz in Matt aus dem Baumarkt genommen.

      Seht selbst

    • Es ist halt so das das Acryl aus dem Baumarkt oder aus dem Bastelladen meist nicht so stark pigmentiert ist wie die Airbrushfarbe.

      Accuface schrieb:

      Wie macht ihr dass eigentlich, kauft ihr nen Liter vom Airbrushschwarz, in meinem Fall also das Molotow?
      Die Größe des Bildes ist da halt ganz entscheidend, wenn ich die normalen Bildergrößen nehme muss ich natürlich die Farbe nicht literweise kaufen, mache ich natürlich z.B. ein Garagentor brauch ich für die Grundierung etwas mehr, ich würde da Molotowdosen nehmen da diese vom Ton her auch gut mit der Airbrushfarbe korrespondieren.