Tiger Wildlife

    • Tiger Wildlife

      Hallo zusammen
      Ich hab mich heute wieder einmal hingesetzt und das ist dabei herausgekommen.

      Ich habe die Tiger Schablone von Harder und Steenbeck benutzt. Als Hilfe nebendran hatte ich auch noch die Anleitung am PC auf.
      Zugegeben es ist nicht perfekt rausgekommen aber für meine Verhältnisse ist es akzeptabel.

      Ich habe mit meiner evo 2in1 und den Schminke Farben gearbeitet.

      Hoffe ihr könnt mir noch ein paar Tipps geben was ich beim nächsten mal besser machen kann.
      Danke für eure Rückmeldungen.

      Gruss
      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von michael brusht ()

    • Hallo Michael,

      Na der Grundstein ist gelegt. Das sieht doch schon gut aus. Der nächste Schritt wäre, noch feiner zu arbeiten. Aktuell sieht es so aus, als wäre der Tiger flächig angelegt, bzw. das Fell grob angedeutet. Wenn du ein Haustier hast( Hund, Katze) dann setz dich malo hin und betrachte dir das Fell.

      Dein Tiger aus der Entfernung von 2-3 Metern sieht mit Sicherheit gut aus, da ab der weite keine Details nötig sind. Soll das Bild jedoch auch vom nahen wirken musst du es jetzt lernen die Details auszuarbeiten.
      Schau mal hier in der ASBS Ausgabe ist ein klasse Step dazu enthalten.

      Gruß Stefan
      Ich freue mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue regnet es auch.
      *Karl Valentin*

      onpage-consulting.de / www.airbrush-index.de
    • Prima, dass es mit der von mir entworfenen Tiger-Schablone so toll geklappt hat. Mit einem Radierstift und Skalpell kannst Du weitere Details heraus radieren und schaben. Die schwarzen Flecken dürfen zur realistischeren Optik auch noch etwas mit transparenten Schwarz übernebelt werden, sonst kommt die Schablonenstruktur zu deutlich hervor.

      Weitere Infos auch in meinem Buch Airbrush Photorealistik oder in der ASBS DVD Serie #1 Wildlife.

      Herzliche Grüße aus der ASBS-Redaktion,

      Roger Hassler