Welche Farben neben PS kann ich mit Airbrush für lexan verwenden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Farben neben PS kann ich mit Airbrush für lexan verwenden?

      Hallo Leute,


      Ich frage mich ob ich auch irgendwie andere Farben für lexan Karosserien verwenden kann.

      Kann man auch TS mittels Airbrush verwenden und dann irgendwie per Lack schützen bzw. festigen?

      Soweit ich weiß Krallen sich Acryl Farbe wie tamiyas TS ja nicht in lexan, werden spröde und platzen unter Druck ab. Ich habe noch keine Zeit gehabt die dem ps-55 von tamiya zu probieren ob er durch das aufrauen TS Farben haltbar macht bzw. die Acrylfarbe dadurch besser hält.

      Wie verhält es sich mit den Wasserfarben die man scheinbar so als Einsteiger bekommt und bei Airbrush benutzt wird.
      Kann ich hier irgendwie mit Klarlack oder Schutzlack etwas bewirken?

      Könnt ihr mir mit antworten helfen?
    • Servus Dims,

      Der Unterschied zu TS und PS ist, das du mit PS einen Lack erhälst, der Nitro und Benzin fest ist. Ergo eigentlich nur notwendig wenn du eine Lexan Karo von einem Benziner brusht.
      Du kannst oder könntest dir, die Dosenfarben in die Airbrush füllen, ist aber eine Sauerei, zumal deine Airbrush über PTFE Dichtungen verfügen muss.

      Anstelle der Dosen kannst du für das Airbrushen einer Lexan Karo auch spezielle Airbrush Lexan Farben nutzen wie Badger RC Air oderFaskolor. Diese zwei Airbrush Farben sind auf Wasserbasis und für LExan gedacht.
      Ansonsten kannst du aber auch Schmincke Aero Color, Hansa Pro Color, Createx oder Illus Color nehmen. Wichtig ist bei transparenten Farben, das du zwischen den Farbschichten eine Schicht Weiß legst, damit du keine Farbmischung hast. Am Ende mit dem Tamiya PS1 drüber gehen und die Farbe hält.
      Anschleifen ist eigentlich immer Pflicht.

      Wenn du magst, kannst du hier in denAirbrush Anleitungen mal nachsehen, da habe ich einen Step für Lexan Airbrushen.

      Gruß Stefan
      Ich freue mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue regnet es auch.
      *Karl Valentin*

      onpage-consulting.de / www.airbrush-index.de
    • Meine Erfahrung mit den Lexan-Farben von Fascolor sind durchwachsen.
      Die Farben brauchen immer einen gut geschliffenen Untergrund. Ich lege dazu immer noch eine Schicht Klarlack vorher in die Karosse rein. Dadurch hält er bedeutend besser.
      Die Eigenschaften vom PS-Lack von Tamiya bietet er trotzdem nicht.
      Tamiya verbindet sich sehr stark mit dem lexan und bricht null bei Rämplern oder so.
      Ich brushe meine Karossen (Drift) immer ein wenig im Mix von Tamiya und Fascolor. Bisher wunderbarer halt.
      Von TS Farben würde ich dir generell abraten, da sich Lexan zu sehr verwindet und die Farben reissen und platzen. Sind nur für Plastik gedacht, was starr bleibt und von aussen lackiert wird.
      Von Revell gibt es auch Farbe für Lexan und die hält auch sehr gut aber stinkt bestialisch.
    • Hallo,


      Danke für eure Antworten. TS hatte ich auch als anfälliger gegenüber den ps Farben verstanden.
      Da ich aber auch ein paar Vitrine Modelle habe, könnte ich ja mal mit TS Farben etwas gestalten.

      Danke für die hersteller etc. Das hilft mir enorm weiter.
      Die links werde ich mir demnächst mal in Ruhe zu Gemüte führen.

      Beim überfliegen habe ich einiges interessantes gelesen.