Schablonen Mix Anleitung

  • Projekt Einkaufsliste: (Neuware)


    Keilrahmen 30 x 40 cm ----------------------------------2,30€
    UMR Design Schablone Größe M -----------------------10€
    Harder & Steenbeck Schablone -----------------------10€
    Stahlblechplatt 0,5 mm aus den Künstler Laden ...1€
    Super Magnete--------------------------------------------4€


    Das Projekt kostet euch an Eigenmaterial somit 27,30 €


    Hier mal eine Vorschau wie es nach 5 bis 6 Std Arbeit aussehen kann.



    Nun zurück zu Anfang. Beginnen wir mit dem Hintergrund. Mischt euch einen Hellen blau Ton stark verdünnt mit Destillierten Wasser an.
    Sprüht über den Oberen Teil Quer drüber und last dabei immer wieder ein paar Stellen aus. Wenn ihr wollt könnt ihr später diese Stellen noch als Wolken ausarbeiten was aber nicht einfach ist. Daher belassen wir es für erste mal damit die Stellen auszulassen.



    Als nächsten Schritt werden wir einen Fluss anlegen dazu erstellen wir uns eine Lose Schablone selber. Nimmt dazu ein A4 Blatt Papier und reißt es in der Mitte auseinander achtet bei reisen darauf das ein kleine Wellenprofil entsteht. Legt nun die Lose Schablone auf und fixiert diese mit den Magneten. Dazu Legt ihr die Stahlblechplatte hinter den Keilrahmen diese Platte wird nun von den Magneten angezogen. Lasst immer ein paar Magnete auf der Malfläche so kann euch die Stahlplatte nicht Verrutschen.
    Sprüht nun wieder mit der Blauen Farbe der Kante entlang und dann den Unterenteil.



    Wie ihr Foto seht ist unsere Lose Schablone etwas zu kurz deswegen fertigen wir uns eine 2 Lose Schablone aus einen Blatt Papier



    Wir sprühen die Stelle kräftiger ein machen dabei Wellen Bewegungen. Danach kann die Schablone oben wieder entfernt werden.


    Nun wiederholen wir den Vorgang und legen diesmal die Schablone unten auf und sprühen nur der Kante entlang


  • Entfernt die Schablone. Sprüht nun ein paar dünner Wellen Linien in den Flussbereich. Verändert dazu den Abstand zum Untergrund und der Airbrushpistole.


    Nach einer kurzen zwischen Reinigung füllen wir einen Braunen oder Boden ähnlichen Farbton ein. Wir sprühen Frei Hand damit die verbleibende Fläche ein und versuchen erste Strukturen zu formen indem wir manche stellen intensiver dunkler einfärben andere Bereiche heller lassen.



    Nun erstellen wir uns 2 weiter lose Schablonen aus einen A4 Blatt Papier. Eine Möglichkeit ist es mit einem Bleistift die Umrandung einen Berg Fotos durch zu Pausen und dann ungefähr entlang der Linie das Papier reisen. Es macht nichts wenn es ein wenig von der Gezeichneten Linie abweicht. Alternative kann man auch gleich Frei Hand reisen und versuchen eine Berg form zu bekommen.


    Sprüht die Kanten entlang und legt auf unterschiedlichen Position die Zweite hälfte des gerissenen Papier auf und sprüht hier wieder den Kanten entlang so das eine Struktur entsteht.


    Wiederholt den Vorgang so oft bis die Ganze Stein Berg Fläche ausgefüllt ist.



    Wenn ihr nun die Schablone entfernt hab wiederholen wir die Schritte nochmal für den rechten oberen Teil fertig euch dazu neu Schablonen an oder verwendet Teile der anderen Schablone in einem anderen Winkel und ausschnitt last dabei eure Kreative freien lauf.

  • Zwischen Reinigung und es geht mit Weißer Farbe weiter arbeitet die Highlight Konturen des Berges damit aus. Hier etwas übertrieben ihr könnt dabei nicht viel falsch machen achten dabei auch auf die Licht Einstrahlung also von welche Seite Richtung eure Sonne auf die Steine scheint. Wenn ihr schon dabei seit könnt ihr auch im Bodenbereich die Highlight setzen.



    Nun füllen wir Schwarze Farbe ein und verstärken die Schatten sowie tragen zusätzlich Konturen auf. Dazu drückt ihr ein Blatt Küchenrolle zur einer runden Kugel zusammen und dunkt das stark saugende Tuch in die schwarz Farbe ein. Tupft nun damit die Steine ab an verschiedenen stellen so entsteht eine neue Struktur.


    Sprüht weiter die Dunklen Stellen mit Schwarz ein und schwächt die Highlight ab in dem hier nur sehr Zart darüber nebelt.
    Sprenkelt auch ein paar weiße Farbspritzer auf das Wasser sowie dem Berg Boden.



    Nun legen wir die Harder & Steenbeck Schablone See Adler auf fixieren diese mit Magneten wieder. Wir beginnen mit dem Umriss und Schwarzer Farbe



    Sprüht den Bereich komplett schwarz aus. Versetzt die Schablone und Sprüht Kopf, Schwanz , Innen Flügel weiß aus.



    Versetzt abermals die Schablone und mischt euch einen Leuchtenden Orange Farbton an. Über Rot und Geld für die Leuchtkraft könnt hier Candy Farben hinzumischen. Sprüht damit Schnabel Bereich sowie auch die Füße aus versetzt dazu entsprechend die Schablone.



    Nun nehmen wie eine Gerade Kannte Papier als lose Schablone zu Hilfe und Arbeiten die Schattierungen mit Weiß aus. Versetzt dabei die Schablone immer wieder und Orientiert euch an die zuvor erstellen weißen Linien im Flügel Bereich nebelt nur sehr zart darüber.


  • Zwischendurch könnt ihr weitere Highlights im Fluss Bereich mit weiß setzen. Füllt nun ein zarten hellblau Ton ein.
    Legt wieder die Lose Schablone auf in Flügelrichtung und nebelt Zart an der Kante entlang im Schwanz und Kopf Bereich drüber.
    Versetzt dabei die Schablone immer wieder bis hier die ganze Fläche ähnlich einem Streifen Muster aus genebelt habt. Achtet darauf auch die Außen Kanten zart an zu nebeln.



    Sprüht zart mit etwas Schwarz nochmal die Flügelflächen nach um die Highlight abzuschwächen zusätzlich hab ich hier noch hell blaue streifen eingesprüht. Um den Mund und Augen aufzutragen Verwendet dazu wieder die Schablone und Schwarze Farbe.
    Der See Adler ist nun fertig legt die UMR Design Bären Schablone auf.


    Hier liegt eine Anleitung bei folgt den Step Anweisungen.


    Ich hab die Schablone wieder mit Magneten fixiert und folge der beiliegen Step Anleitung




    Mit den Schatten müsst ihr aufpassen zu viel und der Bär wird zu dunkel



    Das selbe gilt für die Highlight zu viel Weiße Farbe lässt einen weißen Farbton auf den Bild zurück auch hier nur sehr Zart drüber nebeln nur dann entsteht auch der gewünschte Effekt von einen noch helleren Braun ton.



    Wir haben es geschafft und können nun in ruhe unser Werk betrachten. Natürlich kann man auch hier noch viele Details ausarbeiten aber für den Anfang soll uns das mal Genügen.