Düse verstopft nach kurzer Zeit ( Evolution two in One Silverline)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Düse verstopft nach kurzer Zeit ( Evolution two in One Silverline)

      Hallo,

      ich bin neu im Hobby Airbrush und will diese Hauptsächlich dazu nutzen Miniaturen für Tabletop Spiele zu bemalen.
      Dazu habe ich mir die von vielen Seite für Anfänger empfohlene Evolution two in one Silverline und den Kompressor Kompressor Effect-Color Module-Air gekauft.

      Als Farbe habe ich Vallejo Air Farben gekauft, die eine recht gute Palette haben.

      Leider verstopft mir die Düse nach kürzester Zeit komplett. Zuerst wird die Farbmenge geringer bis dann Luftblasen im Farbtöpfchen aufsteigen. Dadurch habe ich mittlerweile gelernt die Pistole komplett zu zerlegen und zu reinigen, aber malen leider nicht.
      Ich habe bekonnen die Farbe (deutlich) zu verdünnen, aber das Problem bleibt bestehen und ich weiß keine Lösung.

      Eine Suche im INternet hat mich leider nicht wirklich weitergebracht. Zwar gibt es das Thema verstopft Düse recht häufig, aber ich habe nicht im Zusammenhang mit der Evo2in1 gefunden.

      Vielleicht kann mir hier jemand helfen?

      Viele Grüße,
      Edward
    • Hallo, Deine Farben hab ich noch nie getestet...aber das hört sich an, wie wenn da der Wurm begraben liegt. Schüttel mal so lange auf, bis Du nen Krampf in Arm bekommst, dann nochmal ne Minute länger.....dann wirklich stark verdünnen. Eventuell standen Deine Farben auch schon länger beim Handel, dann solltest Du sie vielleicht mal durch ein feines Lacksieb lassen. Teste mal....und lass wieder von Dir hören.
    • Hallo,

      ok, das mit dem Schütteln werde ich probieren. Woher bekomme ich am besten ein Lacksieb? Baumarkt?

      Wie stark ist stark? 1:1?

      Ansonsten. Soweit meine Recherche ergeben hat gibt es unterschiedlichste Anbieter mit unterschiedlichen Qualitäten. Welche Marke wäre ein adäquater Ersatz mit ausreichend großer Farbpalette?

      Ich werde aufgrund meiner Arbeit erst in ein paar Tagen wieder dazu kommen mich intensiv mit der Airbrush zu beschäftigen.

      Viele Grüße,
      Edward
    • Welche Düse verwendest du bei der Silverline? In den meisten fällen liegt es an Falscher Einstellung und Handhabung.
      Wenn die Airbrushspitole falsch bedient wird ist sie viel schneller zu. Das erfordert etwas Übung. Zuerst immer den Hebel nach unten drücken dann erst nach hinten. Beim aufhören genau umgekehrt Hebel nach vor erst dann loslassen.

      Wird es anderes gemacht strömt keine Luft mehr aus und die Restfarbe setzt sich an der Nadel fest. Verwende mindesten eine 0,4 Düse oder größer für den Anfang. Die 0,2 ist was für Fortgeschrittene und Profis.

      Verwende Anfangs einen höheren Druck um die 2 Bar. Damit legt sich die Farbe nicht so schnell an.


      Wie stark ist stark? 1:1?

      Starke Verdünnung ist 1 zu 20. Das hängt davon ab wie dick die Ausgangs Farbe ist.

      MFG. Geri

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von splasch ()

    • Hallo Edward
      Ich benutze auch die Evo 2 in 1. Ich sprühe eigentlich meistens mit der 0.2 Düse und hatte dieses Problem noch nie. Ich benutze Schmincke Aerocolor Farben. Schau mal auf deinen Farbfläschchen, falls mit schütteln und sieben nichts zu machen ist, ob irgendwo eine Angabe zur Düsengrösse angegeben ist. Zumindest bei den Schmincke Farben ist das so. Hoffe das du das Problem bald beseitigen kannst.
      Viel Spass weiterhin mit deinem neuen Hobby.
      Gruss Michael
    • Guten Morgen Edward,

      Wenn du die Evolution mit einer 0,2 er Düse in Verbindung mit den Vallejo Farben nutzt, dann kann es nach einiger Zeit vorkommen das die Düse verstopft. Zuerst um einen Fehler aus dem Weg zu Räumen, du nutzt die Model Air Farben von Vallejo? Nicht Model Color, Panzer Aces, Game Color oder sonstige Farben die normal zum auftragen mit dem Pinsel gedacht sind?
      Die Model Air und Game Air sind für die Airbrush konzipiert. Aber wie so oft, meist am besten gängig direkt aus der Flasche mit einer 0,3 er Düse.
      Hin und wieder solltest du während der Arbeit die Düse "freirotzen". Einfach die Airbrush auf ein Blatt Papier halten, Hebel nach hinten ziehen und durch pusten. Löst so manche verstopfung.

      Verdünnen kannst du die Model Air mit dem Reducer oder für eine verbessertes Fließverhalten den Flow Improver. Beim Flow Improver ist darauf zu achten, das es keine Verdünnung im herkömmlichen Sinn ist, sondern die Fließeigenschaft und das Anhaften an der Nadel verhindern soll. Daher nur ein paar Tropfen in den Becher zur Farbe geben.
      Normal kannst du auch mit dest. Wasser verdünnen, aber da du im Modellbau Bereich auf Plastik arbeitest, würde ich dir in dem Fall zum Thinner raten.

      Verdünnen kannst du die Model Air gern 1:1 oder 1:2. Mehr nutze ich selber nicht, da dann die Haftung und Deckeigenschaft drunter leidet und die Gefahr steigt, das die Farbe verläuft.

      Gruß Stefan
      Ich freue mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue regnet es auch.
      *Karl Valentin*

      onpage-consulting.de / www.airbrush-index.de
    • Hallo,

      ich muss jetzt erst einmal sehen, dass ich aus den unterschiedlichen Beiträgen eine (sinnvolle) Antwort schreibe.

      Erst einmal danke für die vielen Informationen und Hilfestellungen.

      Ganz generell habe ich dieses Problem tatsächlich mit beiden Düsen... Ich gehe davon aus, dass meine falsche Bedienung (wie von Splasch beschrieben) zumindest einen Teil des Problemes ist. Ich habe das Problem aber auch, wenn ich sehr genau drauf achte wie folgt zu bedienen: Luft/Farbe, Farbe/Luft.

      Die Farben die ich nutze sind die Vallejo Model Air, da habe ich schon drauf geachtet. Es gibt laut Internet auch die Möglichkeit "normale" Farben soweit mit Thinner zu verdünnen, dass man sie mit einer Airbrush nutzen kann, aber eines nach dem anderen ;)
      Leider ist keine DÜsengröße angegeben.

      @Pyro: Was heißt nach einiger Zeit? Wenige Minuten? Das mit dem "Freirotzen" habe ich auch versucht, bringt aber nichts. Er kommt dann für einen kurzen Moment eine größere Menge, nur um dann, bei gedrosseltem Luft und Farbeinsatz quasi wieder sofort zu verstopfen, bis auch das Freimachen nicht mehr funktioniert.

      Wie wirken sich "Standzeiten" auf das Eintrocknen aus? Es kommt schon mal vor, dass ich mal 1-2 Minuten absetze und nicht Sprühe.

      Wie kann ich am besten Testen, ob mein Sprühverhalten Schuld ist? Einfach mal auf Papier ein paar Linienziehen? Dabei habe ich fast nie Probleme. Erst wenn ich an ein Modell will habe die Probleme. Kann man eine Airbrushpistol falsch halten (z.B. die Spitze zu sehr nach unten?)

      Ich werde es mit Flow Improver versuchen und noch mal daran arbeiten, dass ich das Prinzip Luft/Farbe, Farbe/Luft verinnerliche.

      Drückt mir die Daumen, ich werde in den kommenden Tagen Bericht erstatten!

      Danke und viele Grüße,
      Edward
    • Hallo Edward,

      ich verwende auch die Vallejo Model Air Farben mit einer Iwata 0,3mm. Die Nadel wird nach dem Reinigen mit einem Tropfen AIRBRUSH FLUID (Gibt es beim Airbrushstudio München) benetzt. Das soll das Festtrocknen der Farbe an der Nadel verhindern.
      Ist kein Wundermittel, aber es verlängert die Zeit, bis die Düse verstopft ist.
      Die kleinen 17ml Farbfläschchen von Vallejo schüttle ich mit einer Stichsäge: Federstahldraht vorne rund biegen, in die Stichsäge einspannen, Farbfläschchen einklemmen und Gas geben! Dann fällt der Arm durch das Schütteln auch nicht ab!

      Gruß Peter
    • Dieses AIRBRUSH FLUID ist eine Art Fett/Öl wenn ich das richtig sehe. Was man auch zum Warten der Airbrush Pistole verwendet für die Düsenkappe. Man sollte darauf achten kein Fett/öl zu verwenden das verharzt.

      Ich hab eine Dose von Ballistol Universalöl dafür sollte den selben Effekt bringen. Da ja Fett bzw. Oil bekanntlich ja die Farbe abstoßt. Allerdings denke ich das dies nur sehr kurz anhaltet bis eben das Öl heruntergewaschen ist von der Farbe und Luftdruck.

      Alternative könnte man es auch mit einer Nano Versiegelung versuchen Lotus Effekt. Stoßt Flüssigkeiten ab.

      Dieses Fluid 30ml Inhalt kostet 9,60
      boesner.at/shopfunktionen/shop/badger-airbrush-fluid

      Eine Dose Ballistol 200ml kostet ca. 7,25 Euro
      boesner.at/farben/malhilfsmittel-1/universaloel

      Turtle Wax Regenabweiser (Versieglung) ca. 10 Euro zumindest beim Auto hab ich damit gute Erfahrung gemacht

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von splasch ()