Moin aus Buchholz in der Nordheide

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin aus Buchholz in der Nordheide

      Kurz zu meiner Person, mein Name ist Swen (ja mit "w") Baujahr 69 und bin wie mein Username schon verrät begeisterter Harley Fahrer.
      Durch einen Transportschaden an meinem Bike bin ich auf den Trichter gekommen, man könne diesen auch durch beilackieren selber beheben und bin so auf die Idee Airbrush gekommen.

      Kurz zu meiner erworbenen Ausstattung:
      Gun: Evolution Silverline 2 in 1
      Kompressor: AF186
      Farben: ein kleines Sortiment Schmincke

      Als blutiger Anfänger möchte ich mich im Vorfelde bedanken für die Tipps und Anregungen hier im Forum!

      Gruß,
      Swen
    • Hallo Swen

      Herzlich Willkommen hier im Forum.
      Ja,..das verschönern von Motorradteilen ist schon eine feine Sache^^
      Je nach dem wie groß und ausgeprägt der Transportschaden ist sind natürlich entsprechende Vorarbeiten nötig.


      Gruß, Thomas
    • Moin Helferlein,
      Danke für die Aufnahme und die Tipps.

      Ehrlich gesagt, habe ich mir es "etwas" leichter vorgestellt aber Übung macht den Meister ;)
      Es fängt ja schon mit einfachen Sachen an, wie bekomme ich eine gleichmäßige Linie hin ohne das es hier mal zu dick und da mal zu dünn ist.

      Sollte die autodidaktische Methode nicht funktionieren, werde ich wohl mal einen Kurs bei Roger anfragen.

      Besten Gruß,
      Swen
    • Ja dünne Linien und Farbübergänge sowie Punkte machen, das waren meine ersten Stunden in der Airbrushwelt.
      Und nicht genug davon, ich mache es immer wieder vor den Sprühen um das Feeling neu zu bekommen oder einfach
      warm zu werden.

      Nimm dir einfach ein Papier aus dem Drucker und Mal mit einen Lineal Linien ein und darauf übst du dann die Linien,
      Punkte, Kreise, für Farbübergänge habe ich mir rechteckig aus einen Blatt Papier was ausgeschnitten und dann auf ein
      anderes Blatt Papier gelegt und innerhalb des Kasten ein Farbverlauf / Übergang zu sprühen, das hilft sehr.
      Krepppapier geht auch sehr gut. Ebenso mit Kugeln. Schau mal in der suche nach ersten Übungen, einige haben auch
      fertige Blätter eingestellt zum ausdrucken, bzw. bei YouTube gibt's tolle Videos für Anfänger.

      Ach und noch ein guter Tipp: Halt die Pistole richtig, der Hebel lässt sich auch mit ein Gelenk des Daumens regeln
      ( mehr Kontrolle ) und eine zweite Hand die die erste Hand stützt, macht es möglich genauer zu arbeiten.

      Ebenso eine angewinkelte Tafel zb.: Ich hab von mein Sohn eine Magnettafel geklaut, da arbeite ich nun drauf mit Magneten
      und das schön auf dem Tisch, sehr bequem.

      Naja falls Fragen sind, immer her damit.

      Grüße