Nicht nur für Modellbauer. Freihand und Strukturtechnik auf einem Rennboot.

  • Hallo Gemeinde,


    für dieses Projekt bekam ich einen für mich äußerst ungewöhnlichen Untergrund, ein Modell-Rennboot. Der Kunde hatte auch schon eigene Vorstellungen wie er das Teil gestaltet haben wollte. Nachdem ich die ihm wieder ausgetrieben hatte, ein Camouflage Muster im Wintertarnlook, konnte ich ihn überzeugen mir einfach das Gedöns zu übergeben und ich lasse mir was einfallen. Vorher durfte er aber noch die Aufkleber runterschleifen.


    Airbrush: Evolution mit 0,2 er Düse, Evolution mit Saugsystem 0,4er Düse befüllt mit Glasreiniger
    Farben: Etac EFX teilweise verdünnt mit Wasser
    Sonstiges: Glasreiniger, Papiertücher und Frottiertücher für die Strukturen

    Grundiert wurde das Ganze mit einem weißen Haftgrund aus dem Baumarkt, ja ich weiß wird eigentlich nicht empfohlen aber es hat schon auf einem Tank funktioniert und es war noch was übrig, ich bin übrigens Schwabe. Karle woisch des dut au dir gut. Saaaitenbacher...


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/001.jpg]


    Nass angeschliffen mit 800er Papier und danach gereinigt mit Glasreiniger und Silikonentferner.


    Die Entscheidung für nicht wasserfest auf trocknenden Farben von Etac und das noch bei einem Boot, mag vielleicht etwas ungewöhnlich erscheinen, aber ich arbeite gerne mit dem Zeug was ich auch sonst verwende und für meine Strukturen Technik sind die ideal. Außerdem kommt da noch Klarlack drüber und die Farben sind so optimal geschützt.


    Meistens fange ich planlos irgendwo an und das Motiv entwickelt sich im Laufe der Zeit. Aber Wunder gibt es immer wieder, hier hatte ich schon vorher eine Idee und so let it begin.


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/002.jpg]


    Für die Strukturen verwende ich ganz normalen Glasreiniger und tupfe den dann mit einem Küchentuch oder auch mal mit einem alten Frottiertuch wieder weg


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/008.jpg]


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/009.jpg]


    Oder ich fülle ihn in eine zweite Gun und verwende ihn als eine Art Spritzradierer.


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/003.jpg]


    Wie man sieht sprühe ich mit einer Evolution von H&S bei der ich vorher die Nadeschutzkappe entfernt habe. So können feine Linien gezogen werden muss man aber sakrisch aufpassen dass man nicht am Untergrund hängenbleibt. Des koscht sonst Geld.


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/010.jpg]


    Nachdem mir der Hut so wie er war nicht mehr gefallen hat habe ich ihn kurzerhand geändert, was wunderbar zu bewerkstelligen ist, wir erinnern uns Wasser lösliche Farben. also einfach runter zu wischen.
    Auch das Auge habe ich wieder entfernt da ich von einem Piratenkopf auf eine Art Schädel umgestiegen bin.


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/011.jpg]


    Hier mal komplett mit Deckel.


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/012.jpg]


    So gehts in einem fort, zwischendurch mal Reiniger aufgesprüht, getupft und mit der Airbrush ausgearbeitet.


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/014.jpg]


    Auch gerne mal die Farbe ein wenig verändert, grad so wie es mir in den Sinn kommt.


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/017.jpg]


    Im hinteren Teil wird es sogar richtig bunt mit verschiedenen Rot- und Orangentönen, ist ja ein Power Rennboot das muss knallen.


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/018.jpg]


    Peng das fertige Boot mit Klarlack vom Lackierer. Besser is das.


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/021.jpg]


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/022.jpg]


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/023.jpg]


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/024.jpg]


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/025.jpg]


    Ach ja hätt ich fast unterschlagen das Boot sieht auch unten rum etwas anders aus wie vorher.


    [Blocked Image: http://wizzart.de/Steps/026.jpg]


    Der Kunde war dann auch überzeugt und seinem einzigen Wunsch auf den er beharrlich bestand "Alles aber nur kein Hello Kitty", wurde auch entsprochen.


    Grüßle


    der Herr Rettich

  • He Harald,...schön das du hier den Werdegang es Bootes zeigst. Ich kenne ja schon Bilder davon, daher freut es mich das es nochmal Entstehungsbilder dazu gibt :)
    Mir gefällt es einfach spitzenmäßig, bin von deiner Arbeitsweise eh begeistert was die Strukturen ect angeht. Thema Glasreiniger, Spiritus und co :)


    Gruß, anima

  • Ja mit dem Glasreiniger habe ich auch schon versucht...... und schwups war das Bild weg ;) hihihi! Nein alles gut! Ist eine verbreitete Technik aber auch abhängig von den Farben und den Inhaltsstoffen des Reinigers.


    Harald - vielen Dank für Dein tollen Bericht und fürs zeigen! Habe noch nie so eine coole Bootsbemalung gesehen!


    Gruß,
    Roger

  • Da isses ja das boot. Hatst mir ja uff de Mess davon erzählt.


    Wieder mal eine Typisch Wizzard gestaltung. Einfach einzigartig und Klasse. Das Design passt zum Boot und der Kunde hält ein Unikat in der Hand.


    Danke fürs zeigen deiner Vorgehensweiße.



    Gruß Stefan

  • Für mich als Laie so eine Arbeit zu kommentieren fällt nicht einfach ohne in die üblichen Floskeln wie "Toll", "Super", "Megaklasse" etc. zu verfallen. Hier bin ich einfach nur sprachlos. Allein schon was ich glaube auf der Unterseite des Bootes alles zu erkennen. Eines kann ich als "Tüftler" aber bescheinigen. Schon der Aufwand und die Vorgehensweise ganz zu schweigen von der Idee zum Motiv ringen mir sehr großen Respekt ab. Ich rufe mir das Posting hier öfter auf. Ich kann da einiges erkennen was ich auch gerne erlernen würde. Deine "Wirkungsstätte" wenn ich das mal so sagen darf hat was. Gefällt mir immer wenn man etwas von der Arbeitsumgebung sieht wie der Künstler arbeitet.


    Als Laie kann ich dir leider nur eine "Universalfloskel" hinterher werfen: Hammerhart !




    Gruß
    Mitch