Testbericht: Refine Eco 24 Plotter

  • Nachdem ich mir den Plotter hier zugelegt habe, möchte ich euch natürlich nicht den tollen Spass vorenthalten , den ich bisher damit hatte (aufbau/installation).



    Ich möchte hier nur mein Einblick zeigen.Dieser Bericht schildert meine persönliche Ansicht und nicht die Meinung des ASbS Teams wieder.
    Dieser Plotter ist gewiß kein schlechtes Gerät. Mir gehts hier nur um den Service und Aufbau !!



    Neu in meinem Besitz ist der Plotter Eco 24 mit 60 cm Schnittbreite von Refine.


    http://www.refine-europe.com/p…71-cm-480g-800mm-USB.html


    Erst mal warum habe ich mich für den Plotte entschieden ?!
    Die Marke Refine liegt mir im Ohr, da man von ihr schon öfters was in der AIrbrushszene gesehn , gelesen und gehört hat. Auch auf Messen war die Firma schon vertretten.
    Der andere Grund ist natürlich der Preis. Für den ersten Plotter hab ich keine 1000 aufwärts € für ein Mimaki , Roland u.s.w.. Er ist zwar auch ein Chinaplotter, er schien mir aber Vertrauenswürdig und da hier im Forum schon mehr diese Marke haben , war er die bessere Wahl.
    Gut Software probleme gibts überall , nicht nur beim Plotter.Nach 20 jahren pc arbeiten schreckt mich sowas nicht ab.


    Also gestöbert und eben einen etwas größeren geholt. Soll ja doch ein paar Tage halten und nicht zu klein werden.


    Das Paket kam , alles ohne Probleme. Hier muß ich sogar die Firma loben. Ich hatte den Plotter Freitags bestellt. Lieferzeit war angegeben mit 4 Tagen, also kein Thema. Mittwochs klingelt das Handy. Ein Mitarbeiter (oder cheffe selber , keine Ahnung wieviel da arbeiten) fragte mich ob ich noch interesse an dem Plotter hätte, da er im verlängertem Wochenende war. Und er es schon erlebt hat, das Leute den Plotter nicht mehr wollten, wenn er nicht am nächsten Tag da war. Kein Thema ich will ihn, und am nächsten Tag war er da.
    Also hier mal ein sonder punkt für den Service.


    Abends das paket aufgemacht und schon war der Sonderpunkt weg . :huh:


    Das Verpacken des Zubehörs müßen die noch lernen. Es lag eine Original verpackte Hülle von Artcut bei, dann eine so aufgeklebt auf einer anderen Hülle , in der Vektorgrafiken sind und Ersatzmesser auch mit auf geklebt.
    Kann man das Zeug nicht ordentlich ein eine Tüte packen. Es sagt viel
    über ein Produkt aus , wenn die Items doch besser und ordentlich
    verpackt sind.


    Noch mit dabei lag eine selbst gebrannte CD mit Edding Aufschrift.
    Allein hier bekomm ich ein Hass. In der heutigen Welt legt man sich nicht einfach eine unbekannte Cd ins Laufwerk.
    Hier sollte eine ordentliche Beschriftung drauf.
    Erst nach Rücksprache mit Flo hab ich diese eingelegt.


    MIt dabei war noch eine Tüte mit Kabel und eine Abdeckhaube, sowie eine spärliche Anleitung.In dem zweiten kleinen paket lag dann noch ein Päckchen Messer und der Stiftaufsatz mit drin.


    Sieht man alles recht gut in Bild 2.


    So nachdem die Beilagen sondiert wurden hab ich mir die Anleitung vorgenommen und das große würg..... bekommen.
    Wenn eine Firma schon mit xxxx tausend verkaufte Geräten sich rühmt, sollte wenigstens die Anleitung


    A - in deutsch sein
    B - ordentlich beschrieben und bebildert sein


    Aber weder A noch B und seih es in Englich ist hier der Fall.
    Für Leute mit 2 linken Händen wäre dies schon Grund genug das Paket zurück zusenden. Aber naja , 4 Rollen an die Füße , Seitenteile und Querstrebe verschraubt. Alles kein Thema .
    Aber wie der Plotter auf das Gerüst gehört, das konnte man nur vom Bild erkennen was auf der Internetseite ist.
    Den selbst in der Beschreibung als auch auf dem Bild in der Anleitung ist es nicht wirklich ersichtlich.



    Also das Gerät steht , der erste test ohne Pc ist kein Problem. Auf raten von Flo hab ich bisher nur mit dem Kugelschreiber getestet.


    So da nun bei der Software 2 cd,s dabei waren, hab ich mich für die Original verpackte entschieden, diese auch Installiert und sie funktioniert Einwandfrei.
    Die selbst gebrannte , beigelegte CD war für Treiber da. Es hat sich herraus gestellt, das hier die USB Treiber und Corel Draw Treiber gebrannt waren.
    Den richtigen Typ im Ordner ausgesucht und installiert.


    Ich verwende auf meinem Lappy noch das XP System. Er hat zwar gemeckert da dies nicht Microsoft zertifiziert ist, aber das ist standart.


    Nachdem dies gemacht war, hab ich den Plotter ans USB gesteckt. Der Plotter wurde erkannt und ich konnte die zuvor auf den lappy kopierten Treiber nutzen um in zu installieren.
    Der Plotter wurde erkannt ,, gut. Im wurde als Schnittstelle ein "pcusbut" vorgegeben.
    Im Artcut hab gab ich zum Test ein Schriftzug (Hallo ) ein. Früher bei cc+ pogrammieren war der standartspruch "hallo welt". Ist irgendwie hängen geblieben im Kopf.
    Also auf schneiden und .... es kam nix. Im Plotter lag ein DIn A 4 Blatt und der Kulliaufsatz war drin. Den Kulli Aufsatz mußt ich im übgrigen tauschen, da der originale Eingetrocknet war.
    mhhh auf dem Display des Plotters wurd mir keine Störung angezeigt und in der Windowsleiste auch nicht.
    Nach 2-3 mal versuchen viel mir die Schnittstelle ein.


    Also auf Systemsteuerung /Hardware nach gesehn . Beim Plotter war der port "com5" angegeben.
    In Artcut aus "pcusbut"--> "com5" gemacht und der Test lief.
    Der Plott kam wie gewollt.
    Nun muß ich nur noch den Anpressdruck der Laufrollen einstellen , sowie es zu lernen mit der Geschwindigkeit und den Anpressdruck zu arbeiten.
    Dies ist aber learning by doing und hat nix mit der tollen Anleitung zu tun.


    Bisher konnte ich aus Zeitgründen nur mit dem Kulli Aufsatz üben. Ein Bericht über den Schnitt mit Messer folgt.


    Entfazit:


    Das Gerät an sich ist Top. Es läuft und macht was es soll. :thumbsup:
    Auch die Software macht was sie soll. Bis auf kleine Details , die man aber mit einer ordentlichen Beschreibung weg bekäme. :thumbup:
    Die Verpackung ist verbesserungsfähig. :thumbdown:
    Die Anleitung ist für'n Mülleimer und sollte unbedingt nach gearbeitet werden. Gerade für ein Gerät von über 600 € erwarte ich sowas. X( :cursing:
    Selbst bei einem Mixer für 19,99 € vom Aldi ist eine bessere Anleitung drin als hier. ;)


    Gruß Stefan

  • Hi Stefan, danke für den Testbericht und ich finde es schade das die nicht in der lage sind eine Deutsche Bedienungsanleitung dabeizulegen...
    ZITAT : Also auf Systemsteuerung /Hardware nach gesehn . Beim Plotter war der port "com5" angegeben.
    In Artcut aus "pcusbut"--> "com5" gemacht und der Test lief.


    ---------------
    Ich kenne mich damit nicht so aus.. was genau ist damit gemeint.
    Aber ich glaube das ich mir den Plotter auch hole... wenn ich dann mit dem anschliessen klarkomm :D klappts auch mit dem schneiden.. ;)


    Ich find deinen Testbericht sehr ausführlich und :thumbup:
    Gruß Thor


    http://www.schlichtairbrush.npage.de


    https://www.facebook.com/Schlichtairbrush

  • er hat damit gemeint dass der pc den plotter als pcusbut angelegt hat. artcut plottet aber serienmäßig auf com schnittstellen...zumind. wars bei mir so
    ich hab von meinen einestellungen screenshots gemacht...die eisntellungen hat mir daniel gegeben...ich kann sie gern hier mal bei gelegenheit online stellen.


    an sich find ichs gut dass du so n testbericht gemacht hast
    auch mal kritik üben^^


    gruß flo

  • Hey Stefan,


    vielen Dank dafür. Sehr amüsant zu lesen und ich kann fast die komplette Meinung mit dir teilen. (Ich hatte wenigstens ne originalbedruckte CD :D )
    Aufbau und Anleitung ist tatsächlich total mager und nicht klar definiert. Ich hatte 5 Tagen damit zu tun bis meiner lief.


    Tipp: Der Kuli war auch bei mir eingetrocknet, jdeoch fährst du mit der Hand erstmal wie mit nem normalen Handkuli ein paar feste Kreisel/Gekritzel. Dann geht der. Wenn du ein paar Tage nichts machst mit dem Plotter, dann musst du das jedesmal vorher machen wenn du ihn benutzen willst. Das ist bei mir genauso.


    Leider nicht so schön zu hören das anderen genauso geht wie bei mir am Anfang.


    Gruß Daniel

  • Thor ,
    Damit ein Gerät ( Drucker, Plotter, Maus u.s.w) an einem Pc läuft braucht es nicht nur die Software als Programm zum Ausführen ( Corel Draw, Photoshop, Artcut) sonder auch die Treiber und eben eine Schnittstelle.
    Früher (vor dem USB) war es so, das du ein Gerät an den Pc Anschließen konntest und der Pc hat es nicht gemerckt, ohne den Treiber.
    Seit dem es USB gibt, sind bei Vielen der Treiber für das Gerät auf dem Gerät installiert , was dazu führt, das der pc es beim Einstecken erkennt und die Treiber installiert. Das nennt sich Plug & Play . Hier ist es so , das alles korrekt installiert wird.


    Bei dem Plotter ist es aber so, das der Treiber der dabei ist, dem Pc eine Schnittstelle vorgibt "pcusbut" die es aber nicht gibt. Diese wird zwar auch in der Software angelegt, aber der Pc schließt den Plotter unter einem ihm bekannten "com" anschluss an.
    Für die Software ist der Plotter zwar angeschlossen, führt aber in eine Sackgasse. Wenn man in der Software die richtige Schnittstelle angibt, findet er auch sein weg.


    In der Systemsteuerung des Pc . Start ->Einstellungen -> Systemsteuerung -> dort auf den Reiter System -> Hardware . Dort ist jede Hardware aufgeführt.



    So würde ich es mal vereinfacht erklären.


    Gruß Stefan

  • ...
    Seit dem es USB gibt, sind bei Vielen der Treiber für das Gerät auf dem Gerät installiert , was dazu führt, das der pc es beim Einstecken erkennt und die Treiber installiert. Das nennt sich Plug & Play .

    Na, das ist auch nur die halbe Wahrheit ;). Die Treiber sind nicht auf den Geräten vorhanden, sondern liegen im besten Fall im Betriebsystem vor. Die Geräte melden sich beim Einstecken mit einer Hersteller und einer Produkt ID. Anhand dieser können die vorhandenen Treiber durchsucht und beim Vorliegen installiert werden.


    Nicht bös gemeint ;)

  • Nein eigentlich nicht.


    Hab gestern die ersten tests mit dem schneiden gemacht. Aber irgendwie alles seltsam. Liegt aber wohl eher bei den Anfäger fehler. Dacht nicht das ich so wenig Druck brauch um Regusin zu schneiden. Aber bei 8 gr Druck kann er auch das sehr gut.


    Gruß Stefan

  • Bei meinem liegt er zwischen 1 und 2 in der Schalterstellung für Regusign. Bei Mylar ist theoretisch gesehen die ca. 10. (Aber bei 6 hört meine Skallierung auf, und man kann trotzdem noch viel,viel weiter drehen) Auch wieder nen Fehler vom Hersteller. Du hast es ja glaube ich digital einstellbar.


    Gruß Daniel

  • Hallo Alle zusammen!


    Ich häng mich hier mal ganz frech rein und möchte einen kleinen Vorschlag an Roger bzw. den lieben Daniel machen, eine eigene Kategorie für Plotter-Geschädigte wie mich zu eröffnen. Der Plotter gehört offensichtlich immer mehr zum Airbrushen, egal ob beruflich oder privat, und daher denke ich, daß man durchaus einen solchen Schritt in Erwägung ziehen könnte. Hätte auch den Vorteil, daß man nicht ständig zwischen Airbrushforum (wo ich mich lieber aufhalte) und Plotterforum hin und her wechseln muß.


    Was meint Ihr dazu, Roger und Daniel?


    Viele Grüße


    Carsten

  • So hier mal ein Bild meiner ersten Arbeit mit dem Plotter.


    Diese Schilder sind für meine Firma, da ich drum gebeten wurde. Als "bezahlung" gibts ein paar Blei/Gel Akkus für meine Solarzellen im Garten.


    Es ist nichts besonderes, aber genug "nerv" hat das erste mal gekostet.


    Bis ich in Artcut die Bmp vektorisiert habe, danach ausgegebn hab an den Plotter hat mich bald zur weißglut getrieben. Der wollt und wollt das nicht annehmen. Keine Ahnung warum.


    Was dann war, das er bei beiden Schildern , Erst den Pfeil ausgeschnitten hat, dann die Schrift und dann nochmals den Pfeil.
    Keine Ahnung warum.


    Aber sehr sauber schneidet er, das muß man sagen.


    Gruß Stefan

  • Heheh, das kenn ich Stefan. Auch dieses Phänomen des Doppelschneidens ist Normalität leider. Manchmal macht es keinen Unterschied ob der doppelt da fährt von der Qualität. Andermal ist es so das er dabei doch alles mithochzieht. Keine Ahnung ob das nun an Artcut2009 liegt oder an der Übertragung zum Plotter. Ich denke bei den hochwertigen Plottern ist das sicherlich nicht der Fall. Aber die können wir uns nicht leisten.


    Über ein weiteres Forum speziell für Plottereien wenn ich das so sagen darf, können wir gerne machen.


    Gruß Daniel