• Hallo


    Wer Erfahrung hat kann mir sicherlich behilflich sein.


    Zum üben oder ausprobieren gehe ich die die Papierwellt und nehme verschiedene Paierbögen zum testen, was sich am besten eignett als Untergrund oder zum besprühen von Papier.



    MAalhabe ich dickeres Papier ( Karton ) mal dünneres mallGrobes mal glämzendes mal saugensdes und nicht saugendes.



    ABER irgend etwas mache ich falsch.



    Wer kann mir einen oder mehrere Tipps geben was für Papier und Farbe übereinstimmen, damit ich ergebnisse bekomme wo für Anfänger ersichtlich sind oder werden


    Ich übe übe und übe aber es gelingt mitr so nichts richtig.


    Wer kann mir behilflich sein ?



    Gruss

  • Buhh ,


    nun müßte man nur genau wissen wobei du wie Probleme hast. Den es gelingt mir nicht so richtig ist keine gute Aussage.


    Was möchte dir den nicht gelingen. Am besten postest du es im fertige oder laufende Projekte Thread , sodas man direkt zum betreffenden Bild was sagen kann.


    Aber zu deiner Frage hier.


    Das übliche Airbrushpapier ist der sogenannte Schöllershammer. Den gibts als normal 4g oder 4 g Dick. Der 4 g Dick ist eben dicker und schon kein papier mehr sondern ein Karton. Diese Beiden kosten aber bissl Geld.
    Dann gibts noch einen von Hahnemühle. Der ist von der Art her wie der normale 4 g von schöllershammer. Leicht glänzende Oberfläche und gute radier Eigenschaften.
    Bei den beiden normalen Papieren muß man aber immer vorichtig sein mit "zu feucht" brushen.


    Klar kann man auch anderen papiere und Untergründe ausprobieren, aber man muß halt immer testen. Wellen sie sich schnell, reisen oder verreiben sie beim radieren,saugen sie stark .


    Mit den Farben ist es so, das es welche gibt die gut für Custompaintig sind wieder andere besser für papiere ( zumindest nach meinem enfpinden). Wicked Color oder Autoair sind Klasse fürs Custom aber ungeeignet für die Fineart.
    Da gefallen mir die Schminckefarben besser .


    Schreib mal was du für Farben verwendest und zeig ruhig mal ein paar Bilder.


    Gruß Stefan

  • Zum rumsprühen gehen alle Papiere.


    Für ein richtiges Motiv ist Airbrushpapier oder Karton am besten. Es gehen aber auch Metallplatten, Leinwand, T-Shirt und Co. ja nach dem welche Wertigkeit und Objekt es werden soll.


    Wenn Du mit Maskierfilm arbeitest geht das am besten nur auf Airbrushpapier und Karton! Bei anderen Papier und Pappuntergründen musst Du vorher testen, da sonst das Motiv beim abziehen der Folie zerstört werden kann.


    Gruß,


    Roger

  • Zum üben oder ausprobieren gehe ich die die Papierwellt und nehme verschiedene Paierbögen zum testen,

    Man kann auch auf eine Glasscheibe, zum Beispiel von einem Bild sprühen und einen weißen Hintergrund dahinterlegen. Acryl hält auf Glas, lässt sich aber auch wieder abwischen mit Spüli oder so. So kann man auch eine Menge Papier sparen. Gut für die Umwelt und den Geldbeutel.