Search Results

Search results 1-20 of 648.

  • Vorstellung

    Wisent Winni - - Vorstellung

    Post

    Hallo Rene, herzlich willkommen und viel Spaß hier im Forum. Zu deiner Ausrüstung hat Horst ja schon etwas gesagt und ich bin gespannt auf deine Arbeiten, solltest du Fragen haben einfach raus damit. Jetzt erst mal viel Spaß. Gruß Winfried.

  • Quote from Sebastian: “Meinst du diese? ” Hallo Flo, das ist auch nicht exakt die die ich meinte aber kommt ihr schon sehr nah, ich würde sagen besser als nichts. Quote from Wäller: “du kannst die Farbe noch mehr verdünnen und in mehreren Schichten die Farbe auftragen. ” Die Verdünnung der Farbe hat primär nichts mit den feinen Linien zu tun sondern mehr mit der Entstehung des gesamten Bildes aber eine Verdünnung von 1-2 ist schon noch recht dick, du wirst im laufe der Zeit merken das sich ein B…

  • Hallo Dennis, das ist zwar nicht die die ich meinte aber die ist auch gut zum üben. Im alten Airbrush Craft Forum hatte die Enzo mal eingestellt, es waren mehrere Blätter mit Linien Kreisen Quadraten und Bogenlilien in unterschiedlichster Art, ich habe meine sicher noch in meiner alten Bude liegen aber die jetzt zu holen wäre etwas weit. Gruß Winfried.

  • Hi Flo, es wird doch und immer dran denken es ist noch kein Meister vom Himmel geplumpst. Zum den feinen Linien kann ich dir empfehlen auf einem Schmierblatt immer wieder das ziehen von Linien und Kreise zu üben wobei du alles ausprobieren kannst, Pistole mal näher ans Blatt mal weiter weg mal schneller ziehen mal langsamer wobei du beim langsamen ziehen auch schnell Spinnenbeine fabrizierst. Diese Übung ist sehr hilfreich und auch die "alten Hasen" machen sie immer wieder, es gab mal eine Übung…

  • Quote from Gini: “Klappt irgendwie nicht der Link ” Hi Guido, bei mir klappt der Link aber, nur von der Firma hab ich noch nie etwas gehört. Gruß Winfried.

  • Wiederanfänger

    Wisent Winni - - Vorstellung

    Post

    Hallo Sebastian, auch von mir ein herzlich willkommen hier im Forum. Ich weis es wäre doof zu sagen das Airbrush wie Radfahren ist, einmal gelernt kann man es immer aber wenn du die Grundtechniken ja schon kanntest wirst du auch schnell wieder reinfinden. Ein guter Austausch ist immer gut und auch ich freue mich schon darauf. Jetzt erst mal viel Spaß für dich und deine Frau. Gruß Winfried.

  • Hallo Flo, du kannst ja mal schreiben ob du weitergekommen bist. Gruß Winfried.

  • die Mühle der Zeit

    Wisent Winni - - Laufende Projekte

    Post

    Quote from Delorran: “Die Mühle der Zeit mahlt langsam aber kommt irgendwan doch ans Ziel ” Richtig, aber man sieht das Zeit auch was bringt, ist richtig gut geworden. Ich habe auch noch drei Bilder im Schrank bei denen mir auch noch das Heureka fehlt, im Moment habe ich aber auch keine Zeit zum weitermachen. Gruß Winfried.

  • Quote from Aerbrasch: “Polymer Clay als lufthärtende Variante? ” Hallo Toby, ich weis jetzt nicht genau ob das lufthärtende Clay auch ein Polymer Clay ist, hatte das Zeug vor langer Zeit einmal, einen Link kann ich dir da leider nicht geben, war auf jedenfall von Fimo. Gruß Winfried.

  • Da ich im Sommer einen Kompressor für eine andere Kollegin in Stand gesetzt habe und auch diese Dichtung benötigte habe ich diesen bei H&S gefunden, ein Anruf und die Hilfe einer netten Dame haben mir geholfen. Problem H&S verkauft nicht an Endverbraucher, Lösung die bei H&S gefundene Teilenummer bei airbrush4you angegeben und diese haben mir die Dichtung bei H&S bestellt und dann an mich weitergeleitet, auch bei airbrush4you hilft ein Anruf. Gruß Winfried.

  • Quote from ChauveSouris: “Das Clay das ich damals im Studium genutzt hatte wurde bei Wärme recht weich. Man sollte es sogar zum modellieren mit einem Föhn erwärmen, damit man es schön glattstreichen kann. Aber da gibt es wohl unterschiedliche Clay-Sorten ” Hallo Flo, es gibt ja die unterschiedlichsten Arten Clay oder was sich als solches bezeichnet, so eben die Polymer Clays in lufthärtend in Niedertemperatur und in Hochtemperaturhärtend und es gibt Metall Clays in Silber Kupfer oder Bronze wo P…

  • Hallo Tobi, ah ist schon viel besser, ich fragte nach dem Clay weil meine Lebensgefährtin und ich daraus Vorformen für Goldschmiedearbeiten herstellen, wir nutzen meist Fimo und ein Clay das speziell für Goldschmiede hergestellt wird und sich dadurch auszeichnet das es bei 1000 bis 1100 Grad gebrannt werden muss ähnlich wie Keramik dann aber auch so hitzebeständig bleibt, Farbe spielt für diese Arbeit aber keine Rolle. Gruß Winfried.

  • Vom Sculpting zum Airbrush...

    Wisent Winni - - Vorstellung

    Post

    Hallo, ich heiße Winfried und finde es doof mein Gegenüber mit Aerbrasch oder Hexe 149 oder wie auch immer anzureden, ein einfacher Vorname ist mir da lieber aber wie auch immer möchte ich dir erst mal ein herzliches willkommen in der Runde und viel Spaß hier wünschen. Zunächst einmal muss ich dir sagen das deine Skulpturen mir sehr gut gefallen, was nutzt du für ein Clay, das von Fimo oder ein anderes? Was das Licht über deinem Arbeitsplatz angeht solltest du LED Lampen nehmen da diese ein neut…

  • Hi Torsten, auch von mir mal ein freundliches hallo und viel Spaß hier in der Runde. Was die Pistole angeht könntest du vielleicht Glück haben und einer gibt eine von seinen guten Stücken ab und was den Kompressor angeht reicht der sicher zum brushen aus wenn man den Druck auf ein zwei Bar regeln kann, was du mit Sicherheit brauchst um eine Airbrushpistole an den Kompressor anzuschließen ist ein Adapter für den Luftschlauch, der Kompressor hat einen halb Zoll Anschluss die Pistole aber nur 1/8te…

  • So Guido wie versprochen die Zutaten und das Mischverhältnis der Vorpolierpaste. 50g Sic Silicium Carbitpulver 1200 Gritt 50g Kieselerdepulver 1200 Gritt 50g Bimssteinpulver 1200 Gritt 100g Canauberwachsflocken 1 Teelöffel Kamelienöl Die drei Pulver gut vermischen und das Wachs im Wasserbad zum schmelzen bringen das Öl zu dem geschmolzenen Wachs geben und vermischen dann die Pulvermischung in das Wachs unter ständigem rühren einmischen, die fertige Mischung in eine Form geben und aushärten lasse…

  • Ja Guido, wir haben aber auch diesen kleinen Dampfstrahler extra zum Entfernen von Politur und Beizeresten und das klappt schnell und einwandfrei, du musst dir das vorstellen wie die Danpfdüse an der Espressomaschine nur ohne Kaffee, man hält das zu reinigende Teil darunter drückt aus den Knopf der Dampf kommt und in Sekunden sind alle Verunreinigungen weg, Wasser ist billiger als jeder Reiniger oder Endfetter. Die Komponenten und das Mischverhältnis für die Polierpaste schreibe ich dir noch. Gr…

  • Hallo aus Regensburg

    Wisent Winni - - Vorstellung

    Post

    Hallo Flo, 1/8tel Zoll ist das gängige Maß bei Airbrushkompressoren und Pistolen und Conrad oder so ist eher die falsche Adresse, sicher bei Modellbauern sehr bekannt aber bei Fragen zu Airbrushproblemen würde ich da nicht Fragen. Ich hatte dir doch schon einen Ansprechpartner genannt aber es gibt noch einige andere deren Namen man auf der Seite des Airbrush Fachverbandes findet, Vorteil dieser Shops ist das du alles findest was du suchst und wenn du am Computer mal nicht weiterkommst kann man d…

  • Richtig, ich nutze dazu den Polierbock und beginne mit einer etwas gröberen selbstangemischten Polierpaste zum entfernen der gröberen Kampfspuren und mache dann weiter mit Pasten von Dialux, erst Vorpolitur dann fein dann Hochglanz, danach etweilige Politurreste mit Wasserdampf entfernen, fertig. Damit keine Missverständnisse auftreten, die selbstgemischte Paste hat auch schon eine Feinheit von etwa 1000 Gritt und soll kein Material an der Nadel abtragen sondern nur von anhaftenden Farbresten be…

  • Hallo aus Regensburg

    Wisent Winni - - Vorstellung

    Post

    Hallo Flo, erstmal herzlich willkommen und viel Spaß hier im Forum. Der Kompressor ist wenn er funktioniert nicht die schlechteste Wahl und ich denke doch das der Abscheider original ist und das passende Gegenstück zu der Schnellkupplung findest du in jedem Internetshop der sich mit Airbrush befasst wie zum Beispiel airbrush4you unter Luftanschlüsse. Die Fengda BD 180 befindet sich auch in meinem Besitz ich nutze sie aber kaum. Gruß Winfried.

  • Hallo Guido, ja Stiftgalvanik kann für Klein und Einzelteile schon was feines sein, wir, meine Lebensgefährtin ist Goldschmiedemeisterin, arbeiten mehr mit Badgalvanik wobei die Kosten für so eine Anlage ja um einiges höher sind. Ich weiß ja nicht was du für die Evo bezahlt hast und ich hoffe nicht das wenn du am Schluss alle Kosten zusammenzählst die Kosten eines Neukaufs nicht übersteigt. Wenn du die Möglichkeit hast könntest du die Nadeln auch hochglanzpolieren, das bringt auch sehr viel. Gru…